Thermo Fisher präsentiert neuen Doppelschneckenextruder auf der AAPS 2012

Voll skalierbarer Thermo Scientific Pharma 11 Extruder für die Pharmaforschung

(PresseBox) ( Chicago/USA, )
Thermo Fisher Scientific Inc., der weltweit führende Partner der Wissenschaft, wird auf der 2012 AAPS Konferenz des amerikanischen Verbandes pharmazeutischer Wissenschaftler den Thermo Scientific Pharma 11 präsentieren, einen neuen gleichlaufenden Doppelschneckenextruder. Der 11-mm-Extruder wurde speziell für pharmazeutische Anwendungen entwickelt. Dabei wurde im Besonderen auf Minimierung der Probenmaterialkosten, einfachste Bedienung und optimale Laborraumnutzung geachtet. Um diese Ziele zu realisieren, ist der Pharma 11 Extruder mit einem anwenderfreundlichen Touchscreen mit integrierter Dosierersteuerung ausgestattet, außerdem benötigt das Tischgerät nur geringe Mengen an Probenmaterial (20 g). Da Entwickler in der Pharmaindustrie heute hohe Ansprüche an die Leistungsfähigkeit der Laborgeräte stellen, bietet Thermo Fisher erstmalig eine komplette Verarbeitungslinie, die ein luftgekühltes Förderband sowie einen einstellbaren Pelletierer beinhaltet - und ist dabei so platzsparend, dass das Gerät unter einer normalen Dunstabzugshaube betrieben werden kann.

Die Forscher und Wissenschaftler müssen in der heutigen Zeit viele Herausforderungen bewältigen, die von begrenzt verfügbaren Ressourcen bis zu limitiertem Laborraum und engen Budgets reichen. Der Pharma 11 Extruder als kompakter, leicht zu bedienender und skalierbarer Extruder ist direkt auf diese Herausforderungen zugeschnitten. "Seit seiner Einführung vor sechs Monaten haben unsere Kunden den Pharma 11 Extruder bereits umfassend im Praxiseinsatz getestet. Und immer wieder haben wir von den Forschern und Wissenschaftlern die Bestätigung erhalten, dass der Slogan "Small, Simple and Scalable" (klein, einfach und skalierbar) in jeder Hinsicht zutrifft", erklärt Charndeep Khattar, Product Line Director, Process/Pharma Instruments bei Thermo Fisher. "Durch seine kompakte Bauweise und seinen geringen Bedarf an Probenmaterial ermöglicht der Pharma 11 Extruder eine Vereinfachung der Testprozesse, sodass der Wissenschaftler sich ganz darauf konzentrieren kann, pharmazeutische Forschungsarbeit auf höchstem Niveau abzuliefern. So verwundert es nicht, dass die Zahl der inzwischen weltweit eingesetzten Pharma 11 Extruder bisher alle Erwartungen übertroffen hat."

Der neue Pharma 11 Extruder erreicht einen Durchsatz von 20 g/h bis 2,5 kg/h und lässt sich in seinen Anwendungsmöglichkeiten leicht von Schmelzextrusion (Hot Melt Extrusion - HME) auf Doppelschnecken-Granulation (Twin-screw Granulation - TSG) umstellen. Der Pharma 11 Extruder eignet sich ideal für die unterschiedlichsten Anwendungen in der Arzneimittelentwicklung, einschließlich Arzneimittelverab- reichungssystemen, Implantaten, Tabletten und Granulaten. Das GMP-konforme Gerät kann zudem für klinische Studien eingesetzt werden und durch die kompakte Bauform ist es besonders für sogenannte Glove-Box-Anwendungen prädestiniert.

Thermo Fisher präsentiert den Pharma 11 Extruder anlässlich der 2012 AAPS Konferenz vom 14. - 18. Oktober in Chicago auf Stand 4519 von Thermo Scientific. Thermo Fisher Scientific als einer der Pioniere in der Rheologie bietet mit seiner Sparte Thermo Scientific für eine Vielzahl von Branchen Lösungen zur Materialcharakterisierung an. Mit diesen werden die Verarbeitbarkeit von Kunststoffen, Nahrungsmitteln, Kosmetika, pharmazeutischen Erzeugnissen oder Lack, Farben, Beschichtungen und Produkte der Petrochemischen Industrie geprüft. Dabei werden rheologische Eigenschaften in Abhängigkeit von Temperatur und mechanischer Beanspruchung analysiert. Weiterführende Informationen werden unter www.thermoscientific.com/mc bereitgestellt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.