Firstextile AG mit starkem Wachstum im Geschäftsjahr 2012 (vorläufige Zahlen)

(PresseBox) ( Frankfurt am Main, )
.
- Umsatz um 36,3% auf EUR 179,5 Mio. und Jahresüberschuss um 43,4% auf EUR 34,3 Mio. gesteigert
- Rohertrag um 38,5% auf EUR 56,4 Mio. angewachsen; Rohertragsmarge bei 31,4%
- EBIT um 41,5% auf EUR 40,9 Mio. verbessert bei einer EBIT-Marge von 22,8%

Die Firstextile AG (FT8) veröffentlicht heute ihre vorläufigen Finanzkennzahlen für das Geschäftsjahr 2012. Das Unternehmen ist die Holdinggesellschaft des führenden chinesischen Herstellers von hochwertigen garngefärbten Stoffen. Firstextile bietet zudem Stoffe und Oberhemden für Uniformen sowie Premium-Herrenhemden unter Eigenmarken an. Die vorläufigen Geschäftszahlen zeigen, dass Firstextile im Vergleich zu anderen Marktteilnehmern erneut ein deutlich stärkeres Wachstum verzeichnete.

Im Jahr 2012 stieg der Umsatz von Firstextile um 36,3% auf EUR 179,5 Mio. (Vorjahr: EUR 131,7 Mio.). Dabei zeigten alle drei Geschäftsbereiche Stoffe, Uniformen und Hemden hohe Zuwachsraten, insbesondere jedoch das schnell wachsende Uniformensegment. Der Rohertrag legte bei einer Rohertragsmarge von 31,4% (Vorjahr: EUR 40,7 Mio., 30,9%) auf Konzernebene um 38,5% auf EUR 56,4 Mio. zu. Das Ergebnis der Firstextile AG vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg um 41,5% auf EUR 40,9 Mio. an (Vorjahr: EUR 28,9 Mio.) bei einer verbesserten EBIT-Marge von 22,8% (Vorjahr: 21,9%); bereinigt um den einmaligen Sondereffekt aus den Kosten für den Börsengang verbesserte sich die EBIT-Marge sogar auf 23,8%. Bei einer Nettoumsatzrendite von 19,1% (Vorjahr: 18,2%; bereinigt um IPO-Kosten: 20,1%) erhöhte sich der Jahresüberschuss um 43,4% auf EUR 34,3 Mio. (Vorjahr: EUR 23,9 Mio.). Der Gewinn je Aktie (EPS) stieg um 40,2% auf EUR 3,4 (Vorjahr: EUR 2,4).

Fred Yang, Gründer und Vorstandsvorsitzender der Firstextile AG kommentiert wie folgt: "Die vorläufigen Zahlen für 2012 spiegeln die starke Entwicklung unseres operativen Geschäfts wider. Damit setzen wir die positive Entwicklung der vergangenen Jahre fort. Insgesamt sehen wir uns damit in unserer strategischen Ausrichtung auf den großen und schnell wachsenden chinesischen Bekleidungs- und Textilmarkt bestätigt."

Im Geschäftsbereich Stoffe, dem Kerngeschäft der Firstextile AG, stieg der Umsatz um 11,9% auf EUR 113,3 Mio. (Vorjahr: EUR 101,2 Mio.). Das Stoffsegment trägt mit 63,1% (Vorjahr: 76,9%) weiterhin den größten Anteil zum Gesamtumsatz bei. Der Rückgang des Anteils am Gesamtumsatz im Jahresvergleich ist im Wesentlichen auf die hohen Wachstumsraten im Geschäftsbereich Uniformen zurückzuführen. Der Segmentüberschuss entwickelte sich überproportional mit einer Steigerung von 27,6% auf EUR 31,3 Mio. (Vorjahr: EUR 24,6 Mio.).

Mit einer Umsatzsteigerung von 160,8% auf EUR 46,7 Mio. (Vorjahr: EUR 17,9 Mio.) übertrifft die Entwicklung des Geschäftsbereichs Uniformen die beiden anderen Segmente erneut deutlich. Den Anteil am Gesamtumsatz verdoppelte das Uniformensegment nahezu auf 26,0% (Vorjahr: 13,6%). Der Segmentüberschuss erhöhte sich ebenfalls signifikant um 71,7% auf EUR 9,7 Mio. (Vorjahr: EUR 5,7 Mio.).

Im Hemdensegment, das mit einer Rohertragsmarge von 78,7% der profitabelste Geschäftsbereich ist, erhöhte sich der Rohertrag um 46,0% auf EUR 15,4 Mio. (Vorjahr: EUR 10,5 Mio.) sowie der Umsatz um 55,1% auf EUR 19,5 Mio. (Vorjahr: EUR 12,6 Mio.). Zum Gesamtumsatz trägt der Geschäftsbereich Hemden damit 10,9% bei, nach 9,6% im Vorjahr.

Eine Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2013 wird gemeinsam mit den endgültigen Finanzkennzahlen 2012 veröffentlicht. Der Geschäftsbericht 2012 steht ab dem 23. April 2013 auf der Unternehmenswebsite unter www.firstextile.de, im Bereich "Investor Relations" zum Download zur Verfügung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.