Finmatica Gruppe kommt mit Tochterunternehmen auf den deutschen Markt

(PresseBox) ( Rohrdorf, )
Der weltweit agierende Softwareentwickler und -anbieter Finmatica ist nun auch auf dem deutschen Markt aktiv. Die neue Konzerntochter, die unter Finmatica AG firmiert, will sich mit einem umfangreichen Service- und Produktangebot am hart umkämpften deutschen IT-Markt durchsetzen.

Die Finmatica AG Deutschland bietet branchenunabhängige Softwarelösungen, vorwiegend für Unternehmenskunden. Die Service- und Produktpalette fokussiert in erster Linie die Bereiche IT-Sicherheit und innovative Softwaretechnologien.

"Wir betrachten IT-Sicherheit als existenzsichernden Faktor. Daher bedürfen IT-Sicherheitskonzepte einer individuellen Anpassung an das jeweilige Unternehmen", betont Richard Mayr, Vorstand der Finmatica AG Deutschland. "Finmatica bietet seinen Kunden einen Rundum-Service in diesem Bereich." Von der Analyse der Organisationsstruktur des IT-Sicherheitsmanagements über die Konzeption einer Sicherheitspolitik bis hin zu deren Realisierung stehen die Experten von Finmatica ihren Kunden zur Seite. Darüber hinaus werden auch umfassende Schulungen angeboten.

Neben diesem Serviceangebot gibt es auch eigene Software-Produkte aus dem Hause Finmatica. Die Security BOX(r)-Produktreihe beispielsweise ermöglicht Anwendern, Dateien und E-Mails zu ver- bzw. entschlüsseln und somit vor unerwünschten Zugriffen zu schützen. Außerdem können Dateien mit dieser Software-Lösung vollständig und unwiderruflich gelöscht werden.

"Unser Ziel im Bereich E-Security ist das Bereitstellen von Beratungsleistungen und Softwareprodukten, die sämtliche Aspekte aktueller IT-Sicherheitstechnologien berücksichtigen", so Mayr.

Die Finmatica AG Deutschland hat ihren Hauptsitz in Rohrdorf bei Rosenheim. Hinzu kommen zwei weitere Niederlassungen in Berlin und Ratingen. Geführt wird das Unternehmen von den Vorständen Thomas Markreiter, Richard Mayr und Luciano Vernocchi.

Finmatica Deutschland ist in den italienischen Finmatica Konzern eingebettet. Der Konzern beschäftigt mehr als 1200 Mitarbeiter in zahlreichen Niederlassungen rund um den Globus (Australien, Belgien, Brasilien, Frankreich, Großbritannien, Italien, Spanien, Tschechien, USA). Im Jahr 2002 wurde weltweit ein Umsatz von rund 125 Millionen Euro erzielt. Die Finmatica Gruppe ist führend in der Entwicklung von Anwender-Software im Bereich B2B (Business to Business). Schwerpunkte sind SCM (Supply Chain Management), Finanzen, Dokumentenverwaltung und IT-Security. Seit dem Erwerb der Firma ObbiSoft im Jahr 2002 bietet Finmatica auch Software-Anwendungen für Transportwesen und Logistik.


Heike-Maria Stilling
PR Account Manager
Interface Public Relations GmbH
Franz-Joseph-Straße 1
80801 München
Tel.: 089/552688-21
Fax: 089/552688-30
Mail: h.stilling@interface-pr.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.