Bharat Petroleum setzt auf FIMA Qualität

FIMA Maschinenbau GmbH nimmt in Indien erfolgreich zwei Prozessgasventilatoren in Betrieb

(PresseBox) ( Obersontheim, )
Im April 2021 eröffnete der indische Premierminister Narendra Modi in der Stadt Ernakulam die Oxoalkoholanlage der Kochi Raffinerie. Die Anlage der Bharat Petroleum Corporation Limited (BPCL) ist in Indien die erste ihrer Art. Fima lieferte für das Großprojekt zwei Radialverdichter.

Bereits im März 2017 fand die Angebotsabgabe für das Projekt statt. Mehr als ein Jahr später, im Juni 2018, erhielt die FIMA schließlich den Auftrag über mehrere Millionen. In diesem Moment ahnte noch niemand, dass es zum Zeitpunkt der geplanten Inbetriebnahme eine weltweite Pandemie geben wird. Vielmehr lief das Projekt intern wie geplant an und die ersten Vorbereitungen wurden getroffen.

Als FIMA dann gebeten wurde, BPCL bei der Inbetriebnahme der beiden Maschinen zu unterstützen, war aufgrund von COVID bedingten weltweiten Reisebeschränkungen eine persönliche Anwesenheit des deutschen FIMA Serviceteams nicht möglich. Eine Remote-Betreuung und weltweites Teamwork war schließlich der Schlüssel zum Erfolg: „Meine FIMA Kollegen aus Deutschland und Indien haben gemeinsam mit mir, unserem indische Servicepartner und den BPCL-Standortmitarbeitern das scheinbar Unmögliche möglich gemacht“, so Lucio Baldo, FIMA Vertriebspartner in Kanada. Die hervorragende Koordination und die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten stellten die erfolgreiche Inbetriebnahme der beiden Maschinen sicher.

Generell wurden Herausforderungen bei der Inbetriebnahme direkt angegangen. Beispielhaft war unter anderem die Aufteilung der Hilfsleistungen zwischen Kanada und Deutschland, um die Unterstützung der Mitarbeiter vor Ort in Indien rund um die Uhr zu gewährleisten. Aufgrund des hohen Wasserstoffgehalts im Prozessgas war die Inbetriebnahme dieser FIMA Turboverdichter mit 1.100 bzw. 500 kW auf keinen Fall zu unterschätzen.

„Unser FIMA Serviceteam in Deutschland und Indien sowie alle Beteiligten haben unter den besonders schwierigen Umständen herausragende Arbeit geleistet“, lobt Dr. Serdar Ertong, Geschäftsführer der FIMA. „Mit unserer Arbeit haben wir dazu beigetragen, dass die Raffinerie, die auch Sauerstoff für medizinische Zwecke zur Behandlung von COVID produziert, im April dieses Jahres erfolgreich eingeweiht werden konnte.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.