PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 433541 (FIL Investment Services GmbH)
  • FIL Investment Services GmbH
  • Kastanienhöhe 1
  • 61476 Kronberg im Taunus
  • http://www.fidelity.de
  • Ansprechpartner
  • Sarah v. Hauenschild
  • +49 (61) 7350938-74

Fidelity Marktkommentar: Thailand-Wahl stärkt Binnennachfrage und Entwicklung der Infrastruktur

(PresseBox) (Kronberg im Taunus, ) Am Sonntag fanden die thailändischen Parlamentswahlen statt. Die Pheu-Thai-Partei unter der Führung von Yingluck Shinawatra, der jüngeren Schwester des ehemaligen Premierministers Thaksin Shinawatra, erzielte gegen die Demokratische Partei von Premierminister Abhisit Vejjajiva einen Erdrutsch-Sieg. Die Pheu-Thai-Partei gewann mehr als die Hälfte der 500 Parlamentssitze. Yingluck Shinawatra wird die erste Premierministerin Thailands. Anthony Srom, Fondsmanager des Fidelity Thailand Fund, kommentiert das Wahlergebnis in Thailand:

"Der Sieg der Pheu Thai wurde erwartet, und das eindeutige Wahlergebnis dürfte in Thailand wieder für mehr Klarheit und Stabilität sorgen. Die Wiederkehr der ausländischen Kapitalzuflüsse in thailändische Aktien könnte dazu beitragen, den thailändischen Bhat aufzuwerten.

In den beiden vergangenen Monaten verlor der SET Index mehr als sieben Prozent in US-Dollar aufgrund von Befürchtungen, dass die Wahl die politischen Spannungen neu beleben werde, die im Vorjahr gewalttätige Proteste ausgelöst hatten. Ich rechnete mit volatilen Märkten im Vorfeld der Wahl und agierte daher im vergangenen Quartal zurückhaltender. Vor der Wahl setzte ich mehr auf die Defensive: Die Übergewichtung von Bank- und Immobilienaktien wurde leicht reduziert, da diese Branchen anfälliger auf politische Risiken reagieren. Inzwischen habe ich zudem die Untergewichtung des Telekommunikations-Bereichs - ursprünglich als Absicherung im Falle eines Sieges der Pheu-Thai-Partei und zur Erhöhung der Portfolio-Liquidität gedacht - verringert.

Nach der jüngsten Marktkorrektur werden thailändische Aktien zunehmend attraktiv bewertet. Im Ausblick für 2011 wird das Kurs-Gewinn-Verhältnis mit 11,7 gehandelt, gegenüber 12,3 für den MSCI-Asia-ex-Japan-Index. Das Risiko politischer Turbulenzen aufgrund der Wahlen dürfte in den Bewertungen bereits enthalten sein.

Mittelfristig wird die Regierung die Umsetzung populistischer Vorhaben wohl beschleunigen, um ihre Unterstützer zufriedenzustellen. Die Pheu-Thai-Partei hat sich vor allem verpflichtet, die Mindestlöhne zu erhöhen, Steuererleichterungen für den Kauf neuer Eigenheime zu gewähren, das Bildungsniveau im ländlichen Bereich anzuheben, die Agrarpreise zu subventionieren, die Ausgaben für die Infrastruktur zu erhöhen, usw. Diese Maßnahmen dürften die Binnennachfrage und die Entwicklung der Infrastruktur in Thailand fördern. Ich werde an meiner Übergewichtung der Sektoren Banken, Immobilien, Energie und Materialien fest halten, da diese von den bevorstehenden Maßnahmen der neuen Regierung profitieren dürften. Außerdem werde ich aufmerksam verfolgen, wie schnell und effektiv die Maßnahmen umgesetzt werden. Sollte die Regierung ihre Versprechen erfüllen, erwäge ich, die Konsumsektoren stärker zu gewichten."

FIL Investment Services GmbH

Fidelity International (FIL Limited) wurde 1969 als Unternehmen in Privatbesitz gegründet und ist heute eine auf allen bedeutenden Finanzmärkten aktive Fondsgesellschaft mit einem Fondsvermögen von 220,2 Milliarden Euro. Das Unternehmen beschäftigt über 5.400 Mitarbeiter in 23 Ländern in Europa, Nahost, Afrika und der Asien-Pazifik-Region. Die bereits 1946 in Boston gegründete Gesellschaft Fidelity Investments (FMR LLC) deckt dagegen über die USA hinaus die Region Nord- und Lateinamerika ab und zählt dort zu den führenden Fondsanbietern. FIL und FMR (nachfolgend Fidelity) haben mit der Familie Johnson gemeinsame Aktionäre, sind aber voneinander unabhängige Gesellschaften. Weltweit beschäftigen sie über 43.200 Mitarbeiter sowie verwalten und administrieren ein Gesamtvermögen von 2,8 Billionen Euro. Damit ist Fidelity eine der größten Fondsgesellschaften der Welt.

Die rund 1.000 Fondsmanager und Analysten von Fidelity bilden das größte Investment-Expertenteam der Welt. Mit ihren Research-Ergebnissen und Unternehmensanalysen decken sie rund 95 Prozent der globalen Marktkapitalisierung ab. Zahlreiche Auszeichnungen belegen die hohe Qualität der Investmentprodukte und -dienstleistungen, die Fidelity privaten und institutionellen Anlegern bietet.

In Deutschland ist Fidelity International seit 1992 aktiv im Markt vertreten und verwaltet ein Gesamtvermögen von 25,7 Milliarden Euro. Fidelity International vereint in Deutschland unter seinem Dach einen der führenden Asset Manager und eine der größten unabhängigen Fondsplattformen des Landes. Das Plattformgeschäft betreibt der Finanzdienstleister in Deutschland über die Frankfurter Fondsbank (FFB). Diese ist auf die Verwahrung von Investmentfondsanteilen spezialisiert und richtet ihre Dienstleistungen an unabhängige Finanzberater, Investmentgesellschaften und Banken. Sie können über die FFB unter anderem mehr als 8.000 Fonds von über 200 in- und ausländischen Anbietern kaufen und verwahren. Die FFB betreut ein Vermögen von 14 Milliarden Euro in rund 775.000 Kundendepots. In der Asset Management-Sparte verwaltet Fidelity International in Deutschland ein Fondsvolumen von 11,7 Milliarden Euro. Unter der Marke Fidelity International werden in diesem Bereich in Deutschland 140 Publikumsfonds direkt sowie über mehr als 600 Kooperationspartner vertrieben. Insgesamt beschäftigt Fidelity International in Deutschland 314 Mitarbeiter und ist hierzulande mit den rechtlichen Einheiten FIL Investment Services GmbH, FIL Investments International - Niederlassung Frankfurt, FIL Investment Management GmbH, FIL Pensions Services GmbH, FIL Finance Services GmbH und der Frankfurter Fondsbank GmbH vertreten.



Alle Angaben per 31.03.2011.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.