Kontoauszüge bringen Bank den Kunden näher

Neuer Mailingservice der FIDUCIA IT AG macht es möglich

Karlsruhe, (PresseBox) - Banken, die das Banksystem der Fiducia IT AG einsetzen, können jetzt online im Druckzentrum ihres IT-Dienstleisters Vollfarbdrucke in Auftrag geben und den Kontoauszügen für ihre Kunden beilegen lassen. Die Kundendaten für die Versand-Aktionen selektieren Banken im Banksystem agree. Über eine webbasierte Bedienoberfläche werden die Aufträge an das Druckzentrum geschickt.

Kontoauszüge gehören sicher zu den am meisten gelesenen Meldungen, die eine Bank regelmäßig versendet. Eine gute Chance also, um die Aufmerksamkeit der Kunden auf weitere Informationen ihrer Bank zu lenken, wie etwa Produkt-Flyer. Das Beilegermanagement der Fiducia macht Kontoauszüge deshalb zum preisgünstigen zusätzlichen Vertriebskanal - und das "on demand". Das heißt, die Beileger im Vollfarbdruck werden dann erzeugt und zugesteuert, wenn die Bank dies wünscht.

Der Prozess hierzu ist einfach, sicher und schnell: Der Vertrieb der Bank selektiert die Kundendaten für die Mailing-Aktion direkt im agree Bankarbeitsplatz. Über eine webbasierte Bedienoberfläche werden die Aufträge direkt an das Druckzentrum des IT-Dienstleisters übermittelt. Der Datenschutz ist zu jeder Zeit gewahrt, da keine Daten außer Haus gegeben werden. Liegen doch die Kundendaten im Rechenzentrum der Fiducia. Vor dem Druck erhalten Banken ein Probeexemplar zur finalen Freigabe. Gleichzeitig können sie noch individuelle Zusatzkriterien festlegen. Zum Beispiel, ob Flyer nur beigesteuert werden, um das Porto optimal auszunutzen, oder ob auch ein Zusatzporto in Kauf genommen wird.

Ab dem 3. Quartal 2010 können Banken mit agree Mailings auch Printkampagnen unabhängig vom Versand der Kontoauszüge anstoßen. Direktmarketingaktionen lassen sich so noch individueller und flexibler planen und durchführen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Software":

Warum „Minimum Viable Cloud“ ein Schreckgespenst ist

Et­wa vor ei­nem Jahr hör­te ich im Rah­men ei­ner Pro­jekt­be­sp­re­chung erst­mals das sch­reck­li­che Akr­o­nym „MVC“. Mein Kon­takt nann­te die­se Ab­kür­zung wie­der und wie­der und ich wuss­te nicht, was sie be­deu­te­te. Zu­nächst tipp­te ich auf „Mo­del-View-Con­trol­ler“, bis ich lern­te, dass MVC für „Mi­ni­mum Via­b­le Clou­d“ steht. Der Be­griff lei­tet sich von „Mi­ni­mum Via­b­le Pro­duc­t“, kurz MVP ab, wört­lich ein "mi­ni­mal über­le­bens­fähi­ges Pro­duk­t“.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.