EMEA-Chef rückt in oberste Führungsriege auf

Mike Gordon weltweit verantwortlich für Vertrieb, Services und Marketing, Frans Labuschagne übernimmt Leitung in EMEA

(PresseBox) ( München, )
FICO, ein führender Anbieter von prädiktiver Analytik und Lösungen für das Decision Management, hat Mike Gordon zum neuen Executive Vice President for Sales, Services and Marketing berufen. Gordon leitete bisher als Managing Director die Geschäfte in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA). Diese Position übernimmt ab sofort Frans Labuschagne, der von S1 Corporation (jetzt ACI) zu FICO wechselt.

Unter der Führung von Mike Gordon wurde EMEA zur am schnellsten wachsenden Region. Gordon kam 2005 als Vice President des Geschäftsbereichs Emerging Industries and Technologies zu FICO. Zuvor bekleidete er 13 Jahre lang verschiedene Positionen mit Fokus auf Finanzdienstleistungen, darunter jene des Vice President bei Capgemini (ehemals Ernst & Young Consulting LLP), wo er Strategien und Lösungen für Banken und Versicherung entwickelte und das 'Insurance Center of Excellence and Solutions' leitete.

Auch Frans Labuschagne bringt einschlägige Erfahrungen für seine neue Aufgabe mit. Bei S1 Corporation war er als Senior Vice President and General Manager für Großkunden aus der Finanzbranche in EMEA und in Asia/Pacific zuständig, und bei FICO verantwortete er ehemals das Geschäft mit international ausgerichteten Kunden in Zentraleuropa, dem Nahen Osten und Afrika. Seine Karriere startete er bei der südafrikanischen Standard Bank.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.