Baureihe neu sortiert - Fiat Panda City Cross und Fiat Panda 4x4 Wild sind ab sofort zu haben

Frankfurt am Main, (PresseBox) - Fiat Panda City Cross kombiniert Offroad-Look mit Vorderradantrieb und günstigem Preisniveau. Reduzierter Basispreis für die neue Allrad-Variante Fiat Panda 4x4 Wild und den Fiat Panda Cross.

Der Fiat Panda geht mit neuer Modellstruktur in den Sommer 2017. Neben Fiat Panda und Fiat Panda Cross stehen ab sofort auch Fiat Panda City Cross und Fiat Panda 4x4 Wild zur Wahl. Kennzeichen des neu konfigurierten Fiat Panda City Cross ist die Kombination aus Elementen der markanten Offroad-Optik des vierradangetriebenen Fiat Panda Cross mit dem für die meisten Ansprüche vollkommen ausreichenden Vorderradantrieb. Das neue Modell Fiat Panda 4x4 Wild löst die bisherige Variante Fiat Panda 4x4 ab - zu einem um 700 Euro reduzierten Basispreis, der nun 15.990 Euro* beträgt. Auch der Preis des Fiat Panda Cross ist im Vergleich zum bisherigen Angebot gesunken, und zwar um 600 Euro auf nun 18.490 Euro*.

Mit der Einführung von Fiat Panda City Cross und Fiat Panda 4x4 Wild wird die Palette an Karosseriefarben um zwei Pastelllacke erweitert: Moda Grau und Giotto Blau. Zu allen Modellversionen hat Fiat darüber hinaus spezifische, zum Teil neu konfigurierte Ausstattungspakete im Programm, mit denen sich der Fiat Panda weiter aufwerten und individualisieren lässt.    

Mit der neuen Modellstruktur schafft der Fiat Panda die Voraussetzungen, seine segmentbezogene Marktführerschaft in Europa und der Heimat Italien zu verteidigen. Bis heute haben sich rund 4,7 Millionen Käufer für den sympathischen, einfach zu handhabenden und mit praktischen Details überzeugenden Kleinwagen entschieden. Auch 2017 überzeugt der Fiat Panda mit seinen drei sich ergänzenden Modellversionen: als funktionelles Stadtauto, als ultrakompakter Allradler mit Offroad-Qualitäten sowie als stylischer Crossover, der sich sowohl im Stadtverkehr wie auch abseits befestigter Wege zu behaupten weiß. Seine Stärken sind der trotz geringer Außenmaße großzügige und variable Innenraum, ein breites Angebot an Antriebsvarianten und die übersichtliche Modellstruktur. Die beiden neuen Versionen setzen diese Tradition fort.

Der neue Fiat Panda City Cross

Wer auf der Suche nach einem praktischen und sparsamen Stadtwagen ist, der durch sein Design einen Hauch von Abenteuer versprüht, findet im Fiat Panda City Cross die perfekte Antwort. Das neue Lifestyle-Modell ähnelt optisch dem Fiat Panda Cross. Allerdings sorgen in Wagenfarbe gehaltene Einsätze im vorderen und hinteren Stoßfänger sowie in den Karosserieflanken für einen urbaneren, farbenfroheren Look. Die Abdeckkappen der Außenspiegel, die Türgriffe und die Dachreling sind schwarz lackiert. Modellspezifische 15-Zoll-Felgen runden die unverwechselbare Optik ab.

Auch im Innenraum zeigt der Fiat Panda City Cross zahlreiche Neuheiten. So ist die Armaturentafel in Grau gehalten, die Instrumente mattschwarz hinterlegt. Die Sitzbezüge bestehen aus einem Mix von schwarzem und grauem Stoff mit seitlichen Applikationen in schwarzem Leder.

Der neue Fiat Panda City Cross wird - im Unterschied zum Allradler Fiat Panda Cross - über die Vorderräder angetrieben. Zur Wahl stehen zwei wirtschaftliche Motoren: ein 1,2-Liter-Benziner mit 51 kW (69 PS) Leistung sowie ein 1,3-Liter-Turbodiesel, der mit MultiJet-Direkteinspritzung 70 kW (95 PS) produziert.

Der neue Fiat Panda 4x4 Wild

Der Fiat Panda 4x4 gründete 1983 mit zuschaltbarem Vierradantrieb und ultrakompakten Abmessungen ein völlig neues Fahrzeugsegment. Jetzt tritt der neue Fiat Panda 4x4 Wild in die Fußstapfen des kleinsten Serien-Allradlers der Welt. Äußere Kennzeichen sind die schwarz lackierten 15-Zoll-Felgen mit Radnarbenkappen, die ein 4x4-Logo tragen, sowie schwarz lackierte Abdeckkappen der Außenspiegel und Türgriffe. Im Innenraum unterstreichen Sitzbezüge mit farblich kontrastierenden Ziernähten den eigenständigen Charakter der neuen Modellversion.

Der serienmäßige Vierradantrieb des Fiat Panda 4x4 Wild kann mit zwei Motoren kombiniert werden. Der revolutionäre Zweizylinder TwinAir produziert aus einem Hubraum von weniger als einem Liter lebhafte 63 kW (85 PS). Alternative ist der Turbodiesel 1.3 16V MultiJet, der durchzugsstarke 70 kW (95 PS) zur Verfügung stellt.  

Die Ausstattungspakete für den neuen Fiat Panda

Besonders beliebte Ausstattungsdetails aus den Bereichen Komfort, Stil und Sicherheit hat Fiat zu Paketen zusammengefasst, die gegenüber den Einzelpreisen Kundenvorteile von mehr als 20 Prozent bieten. So enthält beispielsweise das Ausstattungspaket „Style Plus" für das Basismodell der Baureihe die Nebelscheinwerfer sowie Leichtmetallfelgen im 15-Zoll-Format. Der neue Fiat Panda City Cross rückt mit dem Paket „Cross Style" optisch dichter an den Fiat Panda Cross heran. Und auch für den neuen Fiat Panda 4x4 Wild stehen maßgeschneiderte Ausstattungspakete zur Verfügung.    

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.