Werksmuseum pünktlich zum 110. Geburtstag von Alfa Romeo wieder offen

(PresseBox) ( London, )
Museo Storico Alfa Romeo im Mailänder Vorort Arese ist ab dem 24. Juni 2020 – dem 110. Geburtstag der Marke – wieder für Publikum zugänglich. Umfangreiche Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz von Besuchern und Personal. Zur Eröffnung bietet das Museum erstmals auch Führungen durch die Lagerräume, in denen weitere 150 Fahrzeuge, Modelle und weitere Sammlungsstücke gehütet werden. Besucher können außerdem im eigenen Fahrzeug eine Runde auf der museumseigenen Rennstrecke drehen oder an Konferenzen und Vorführungen teilnehmen. Weiteres Highlight ist die neue Alfa Romeo Giulia GTA, ein Sondermodell zum 110. Geburtstag. Geänderte Öffnungszeiten: Vom 24. bis 28. Juni 2020 täglich, anschließend bis auf weiteres nur am Wochenende.   

Die Pandemie-bedingte Pause geht für das Werksmuseum von Alfa Romeo dem Ende entgegen. Für die Wiedereröffnung wurde ein ganz besonderer Termin gewählt: der 24. Juni 2020, der Tag, an dem die Marke ihren 110. Geburtstag feiert. Bis Sonntag (28. Juni 2020) steht das Museo Storico Alfa Romeo im Mailänder Vorort Arese ganz im Zeichen dieses Jubiläums. Aus diesem Anlass ist das Haus täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Anschließend sind Besucher bis auf weiteres nur samstags und sonntags zugelassen.

Zur Geburtstagsfeier hält das Museum eine ganz besondere Überraschung für Clubs und Enthusiasten bereit. Zum ersten Mal haben Fans von Alfa Romeo die Möglichkeit, auch Bereiche zu besichtigen, die normalerweise für die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind. In zwei Stockwerken des ehemaligen Verwaltungszentrums in Arese werden die Teile der Sammlung aufbewahrt, die nicht im Museum zu sehen sind. In dieser Schatzkammer stehen unter anderem:

                    • Weitere 150 Fahrzeuge

                    • Dutzende von Automobil-, Flugzeug- und Schiffsmotoren

                    • Hunderte von Modellen, Pokalen, Kunstwerken und Accessoires

                    • Ein Rennmotorboot

Die hier gelagerten Exponate, die nicht zur permanenten Ausstellung des Museums zählen, stellen eine außergewöhnliche Reserve dar. Mit ihr bestreitet das Museum beispielsweise themenbezogene temporäre Ausstellungen. Sie sind außerdem eine einzigartige Gelegenheit für Alfa Romeo, an externen Veranstaltungen und Ausstellungen aller Art teilzunehmen.

Im Rahmen der Wiedereröffnung kann diese Sammlung nur nach vorheriger Reservierung in Gruppen von höchstens zehn Personen mit Führung besichtigt werden. Informationen und Buchungen unter collezione@museoalfaromeo.com.

Am Mittwoch (24. Juni 2020) und am folgenden Wochenende haben Besucher außerdem die Chance, im eigenen Alfa Romeo auf der Teststrecke des Museums zu fahren. Um große Menschenmengen zu vermeiden, gilt auch hier Anmeldepflicht (info@museoalfaromeo.com).

Ein Star der Geburtstagsfeier in Arese ist die neue Alfa Romeo Giulia GTA. Besucher können sich exklusiv einen ersten Eindruck von dem limitierten Sondermodell verschaffen.

Darüber hinaus gibt das Museum mit zwei Vorträgen Einblicke in weniger bekannte Kapitel der Geschichte von Alfa Romeo. Im Mittelpunkt der ersten Veranstaltung (Samstag, 27. Juni, 15 Uhr), steht das Konzeptfahrzeug Spider Monoposto, die extreme Version des Roadsters der Baureihe 916. Im zweiten Vortrag (Sonntag, 28. Juni, 15 Uhr) geht es um den Vierradantrieb des Alfa Romeo 164 Q4. Beide Veranstaltungen sind im Eintrittspreis enthalten, eine Platzreservierung ist jedoch erforderlich (info@museoalfaromeo.com).

Das Alfa Romeo Museum ist in drei Themenbereiche aufgeteilt. „Timeline“ zeigt die industrielle Entwicklung des Unternehmens. „Bellezza“ ist Schönheit, Stil und Design der Fahrzeuge der italienischen Traditionsmarke gewidmet. Und „Velocità“ führt als Synthese aus Technologie und Fahrspaß durch die Erfolge von Alfa Romeo im Motorsport. Aus Anlass der Wiedereröffnung wurden einige Bereiche überarbeitet. So ist beispielsweise in der Abteilung Flugzeugmotoren der sogenannte „Angelo dei bimbi“ (Engel der Kinder) zu sehen. Das Kleinflugzeug vom Typ SAI Ambrosini 1001 Grifo flog 1949 von Mailand zunächst nach Buenos Aires in Argentinien und anschließend durch Südamerika, um Spenden für den Wiederaufbau von Italien zu sammeln.

Das 1976 eingeweihte und 2015 nach vollständiger Renovierung wiedereröffnete Museo Storico Alfa Romeo Museum nimmt am 24. Juni 2020 nach einer Pandemie-bedingten Pause den Betrieb wieder auf. Dazu gelten strenge Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen, um die Gesundheit von Gästen und Mitarbeitern zu schützen. So wird die Körpertemperatur aller Besucher am Eingang überprüft, Personen mit erhöhter Temperatur haben keinen Zugang. Die Verwendung von Gesichtsmasken ist obligatorisch und Markierungen erinnern die Besucher daran, die Abstandsregeln einzuhalten. Die Laufwege bei Ein- und Ausgang sind getrennt. Darüber hinaus wird bargeldloser Zahlungsverkehr bevorzugt, sowohl an der Kasse des Museums als auch im Alfa Romeo Store.

Die Ausstellungsfläche des Museums nimmt rund 6.000 Quadratmeter ein. Zusammen mit den Außenbereichen ist genügend Platz vorhanden, damit Besucher und Mitarbeiter die erforderlichen Abstände einhalten können. Bei besonders hohem Besucheraufkommen kann der Eingang vorübergehend geschlossen werden, um große Menschenansammlungen zu vermeiden.

Eine Online-Buchung zum Museumseintritt ist nicht erforderlich. Führungen durch das Museum oder die erstmals geöffnete Sammlung müssen jedoch im Voraus gebucht werden und werden in Gruppen von maximal zehn Personen organisiert. Auch die Teilnahme an speziellen Aktivitäten muss reserviert werden. Zu ihnen zählen neben den Vorträgen unter anderem auch die Live-Übertragung des Formel-1-Rennens um den Großen Preis von Österreich (5. Juli 2020). Zugang wird jeweils nur gewährt, bis die maximal zulässige Teilnehmerzahl erreicht ist.

Alle Informationen zum Veranstaltungskalender rund um den 110. Geburtstag von Alfa Romeo im Internet unter www.museoalfaromeo.com.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.