Klar sehen und frei atmen

Piezotechnologie in der Medizintechnik jetzt ISO-zertifiziert

(PresseBox) ( Esslingen, )
Pneumatische Automatisierungstechnik unterstützt Ärzte und Patienten von der Dosierung und Steuerung von Atemgasen über die Anästhesie bis hin zu anspruchsvollen Augenoperationen. Moderne Piezotechnologie von Festo ermöglicht die Integration wichtiger Funktionen in ein kompaktes System – jetzt zertifiziert nach ISO.

Über das Atmen machen sich die meisten Menschen erst Gedanken, wenn ihre Atemwege erkranken. Vom Husten über die Bronchitis bis hin zu chronischen Atemwegserkrankungen ist es meist ein weiter Weg. Sind Krankheitsbilder jedoch so weit fortgeschritten, dass das selbstständige Atmen nicht mehr zur Sauerstoffversorgung des Körpers ausreicht, brauchen Patienten die Unterstützung von stationären oder tragbaren Beatmungsgeräten zur Sauerstofftherapie.

Auf leistungsfähige und zuverlässige medizintechnische Geräte zur konstanten Beatmung verlässt sich auch die Anästhesie. Pneumatische Automatisierungskomponenten übernehmen hierbei lebenswichtige Funktionen. Festo Proportionalregelventile mit Piezotechnologie dosieren und regeln in integrierten Funktionslösungen hoch präzise, sparen gleichzeitig Einbauraum und reduzieren das Gewicht.

Garantiert sicher

Die hohen Qualitätsanforderungen an medizintechnische Geräte garantiert die EN ISO 13485. Die kundenspezifischen medizintechnischen Lösungen von Festo sind gemäß dieser Norm zertifiziert. „Beispielsweise müssen Komponenten für Beatmungsgeräte auf Verträglichkeit mit den verwendeten Medien wie Sauerstoff und Anästhesiegasen getestet werden. Bei Komponenten für die Zahnmedizin muss darauf geachtet werden, dass sie einfach zu reinigen sind. Bei der Produktion medizintechnischer Komponenten achtet Festo darauf, Gefährdungen auszuschließen“, erklärt Dr. Frank Jacob, Leiter Geschäftsbereich Medizintechnik und Laborautomation.

Automatisierte Beatmung

Von der Atem- und Sauerstofftherapie, der Intensivmedizin und Anästhesie über die Notfallmedizin bis hin zur mobilen Heimanwendung, die effiziente und kompakte Piezotechnologie erleichtert in vielen Fällen die medizinische Behandlung. Entwickelt und an die Anforderungen verschiedenster Anwendungen und Kunden individuell angepasst werden die kleinen Multitalente im Unternehmensbereich Medizintechnik/Laborautomatisierung von Festo.

Mit dem Know-how aus intensiver Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der pneumatischen Automatisierungstechnik entstehen dort zuverlässige Funktionslösungen für medizinische Geräte. Bei einer Operation ermöglichen sie nicht nur die Automatisierung der Atemaktivität, sie übernehmen auch das Mischen der Atemluft aus Sauerstoff, Luft und Narkosegasen.

Fluidsteuerung bei Augen-Operationen

Funktionslösungen mit der Piezoventil-Technologie optimieren auch die filigranen Prozesse in der Augenchirurgie. Bei operativen Augenbehandlungen müssen unterschiedliche Flüssigkeiten und Gase sicher bewegt werden. Proportionalventile und Piezoventile wie das VEMR oder VEMC von Festo sowie integrierte Sensorik steuern das präzise Fördern von Glaskörperersatzlösung, erleichtern das Vakuum unterstützte Absaugen von Mikropartikeln und treiben verschiedenste chirurgische Werkzeuge an.

Aufgrund des in der Medizintechnik oft sehr begrenzten Einbauraums hat Festo multifunktionale Systemeinheiten entwickelt, die dank ihrer kompakten Bauweise die Anzahl der Verschlauchungen reduziert. Durch die intelligente Anordnung von Sensorausgängen und pneumatischen Ausgängen bauen anschlussfertige pneumatische Steuereinheiten äußerst klein.

Kompakte Helfer

Was die Piezoventiltechnik für den Einsatz in der Medizintechnik prädestiniert, sind ihr niedriger Energieverbrauch, der geräuschlose Betrieb, die fehlende Wärmeentwicklung, ihre kleine und leichte Bauweise und die hohe Lebensdauer. Sie sind nicht magnetisch und beeinflussen keine anderen medizintechnischen Geräte. Piezoventile von Festo wie das VEMR zur Durchflusssteuerung oder das VEMC zur Druckregelung werden in immer mehr medizintechnischen Einsätzen geschätzt. Mit ihren schnellen Schaltzeiten und ihrer hohen Präzision sind sie lebenswichtige Begleiter, die Ärzten das Operieren und Patienten das Leben erleichtern.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.