Höchstgeschwindigkeit mit Hybridmaschine

Ferromatik Milacron auf der Interplastica in Moskau

(PresseBox) ( Malterdingen, )
Auf der Interplastica in Moskau vom 30. Januar bis 02. Februar 2007 ist Ferromatik Milacron mit der russischen Vertretung AB Universal auf dem 150 m² großen Messestand FC55 präsent. Eine Hochleistungs-Spritzgießmaschine K-TEC 200 S mit elektrischem Plastifizieren produziert in Höchstgeschwindigkeit Becher mit In-Mold-Labeling.

Die hydraulische Hochleistungs-Spritzgießmaschine K-TEC 200 S mit 2.000 kN Schließkraft ist von Haus aus auf Geschwindigkeit getrimmt - dafür steht nicht zuletzt das "S" für "Speicher" im Namen. Durch elektrisches Plastifizieren, das parallel zur Maschinenbewegung erfolgt, wird sie zur Hybridmaschine und gewinnt dadurch noch einmal an Schnelligkeit. Hybridmaschinen zeichnen sich im Vergleich zu hydraulischen Spritzgießmaschinen durch einen niedrigeren Energieverbrauch aus, da die Wirkungsgrade aufgrund des direkten elektrischen Schneckenantriebs höher sind. Als echter Schnellläufer eignet sich die Hybridmaschine insbesondere für dünnwandige Verpackungsanwendungen. Auf der Messe verlassen alle vier Sekunden vier Becher mit Label das 4-fach-Werkzeug. Sowohl die In-Mold-Labeling-Anlage und als auch das Werkzeug sind vom österreichischen Automatisierungspartner Wittmann.

Ferromatik Milacron ist auf der Interplastica Moskau mit der russischen Vertretung AB Universal vor Ort, mit der seit drei Jahren eine gute Zusammenarbeit besteht. AB Universal wurde 1990 als Ingenieurbüro für Werkzeugkonstruktion gegründet und ist heute mit Technik rund um Kunststoff fest im russischen Markt etabliert. Alexey Chernyshev, Sales Manager bei AB Universal, ist neben dem Vertrieb der Ferromatik Milacron Spritzgießmaschinen auch für den Vertrieb der Automatisierungstechnik von Wittmann verantwortlich.

Auf dem Messestand sind vom Milacron Konzern insgesamt drei Exponate aus drei Kontinenten zu sehen: neben der Spritzgießmaschine K-TEC 200 S aus dem deutschen Werk in Malterdingen, ist eine weitere Spritzgießmaschine Sigma 200 aus dem indischen Werk in Ahmedabad in Produktion zu sehen. Abgerundet wird das Programm durch einen Extruder TC86 der amerikanischen Cincinnati Milacron Extrusion Systems.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.