PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 177718 (FDT Group AISBL)
  • FDT Group AISBL
  • BP 20
  • 1370 Jodoigne
  • http://www.fdtgroup.org
  • Ansprechpartner
  • Flavio Tolfo
  • +32 (2403) 13-31

FDT Group zeigt große Wirkung an der Hannover Messe

Interoperabilität ist das Thema auf dem FDT Stand

(PresseBox) (Brüssel, ) Auch in diesem Jahr hat die FDT Group an der Hannover-Messe/Interkama+ in Hannover, Deutschland, vom 21. bis 25. April 2008 ausgestellt.

Die Gruppe hatte einen großen Stand mit 22 teilnehmenden Mitgliedsfirmen (ABB, Bosch Rexroth, Endress+Hauser, Flowserve, ifak system, Invensys, Krohne, KW-Software, Metso Automation, MTL, Omron, PACTware Consortium, Pepperl+Fuchs, Phoenix Contact, Rockwell Automation, Samson, Schneider Electric, Sick, SMAR, Turck, VEGA und Yokogawa).

Die wichtigste Botschaft auf dem FDT Stand war die nachgewiesene Interoperabilität zwischen Geräten und Systemen verschiedener Hersteller. Diese Interoperabilität wurde anhand von drei herstellerneutralen Demo-Anlagen, zwei für Prozessautomatisierung, eine für Fabrikautomatisierung, demonstriert. Die Demos für die Prozessautomatisierung beinhalteten insgesamt ca. 90 Geräte, die mit zehn Rahmen-Applikationen von ABB, Endress+Hauser, Flowserve, ifak system, Invensys, Metso Automation, PACTware, Rockwell Automation, SMAR und Yokogawa verbunden waren. Einzelne Systeme konnten online auf die Geräte zugreifen, dieselben nativen grafischen Oberflächen abbilden, Parameter ändern und Daten abfragen. Die FDT Interoperabilität für Fabrikautomatisierung wurde an einer Demo- Wand vorgeführt, die sich aus fast 30 Geräten von 7 verschiedenen Herstellern (Bosch Rexroth, Omron, Pepperl+Fuchs, Phoenix Contact, Schneider Electric, Sick und Turck) verbunden mit 4 Prozessleitsystemen zusammensetzte.

Im Ausstellungsbereich für DTM-Entwicklung und -Zertifizierung erläuterte ifak system die Prozesse der Herstellung, des Tests und der Zertifizierung von DTMs und demonstrierte einige der Tools, die die Firmen in der DTM-Entwicklung unterstützen können. Außerdem wurden im Bereich Test & Zertifizierung weitere Informationen über den Nutzen der DTM-Zertifizierung und die zukünftige Frame-Zertifizierung dargestellt.

Dank der zahlreichen Besucher und ihrer wachsenden FDT-Kenntnisse war unsere Teilnahme an der größten Industriemesse der Welt ein großer Erfolg und wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

FDT Group AISBL

Die FDT Group AISBL ist ein Verein nach Belgischem Recht, der aus über 60 der weltweit führenden Unternehmen der Fabrikautomatisierung und Verfahrenstechnik besteht.

Sein Hauptzweck ist es, eine offene und nicht proprietäre Schnittstelle für die Integration von Feldgeräten in Engineering-, Automatisierungs- und Asset Management-Systeme zu Verfügung zu stellen. In diesem Umfeld arbeiten Endanwender, Hersteller, Universitäten und Forschungs- Zentren Hand in Hand, um die Technologie zu entwickeln, Entwicklungs-Tools sowie Unterstützung und Training zur Verfügung zu stellen, Feld-Tests und Demonstrationen zu koordinieren und Produkt-Interoperabilität zu ermöglichen.

Für weitere Informationen besuchen Sie www.fdtgroup.org
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.