PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 868916 (Falling Walls Foundation gGmbH)
  • Falling Walls Foundation gGmbH
  • Kochstr. 6-7
  • 10969 Berlin
  • http://falling-walls.com
  • Ansprechpartner
  • Lucie Menz
  • +49 (30) 6098839-74

Klimawandel, Armut und multiresistente Keime - innovative Lösungen zu den großen Herausforderungen unserer Zeit präsentieren internationale Wissenschaftler am 9. November bei der Falling Walls Conference in Berlin

(PresseBox) (Berlin, ) Welche Mauern werden als Nächstes fallen? Diese Frage werden zum Jahrestag des Mauerfalls am 9. November 20 Spitzenforscher aus aller Welt bei der Falling Walls Conference in Berlin zu beantworten versuchen. Eine Liste der bisher bestätigten Sprecher finden Sie unter http://falling-walls.com/conference/speakers-2017

Zu den Stars der diesjährigen Konferenz gehört der niederländische Klimaforscher Guus Velders von der Universität Utrecht. Seine Arbeit als Atmosphärenchemiker lieferte die Grundlagen für einige wichtige Klimaabkommen der letzten Jahre. So führten seine Berechnungen zum negativen Einfluss von Fluorkohlenwasserstoffen auf die Erderwärmung 2016 zur Unterzeichnung eines Zusatzprotokolls zum Montreal-Abkommen. Fast 200 Länder verpflichteten sich darin, die Emissionen dieser vorwiegend für Klimaanlagen benutzen Treibhausgase drastisch zu reduzieren. Dafür wurde Guus Velders vom TIME Magazine zu den 100 einflussreichsten Persönlichkeiten in 2017 und im vergangenen Jahr von Nature zu den „Ten people who mattered this year“ gekürt.

Weitreichende Folgen für die Menschheit zeichnen sich auch durch die Gefahr zunehmender Antibiotika-Resistenzen ab: so könnte in Zukunft die Anzahl der Menschen, die an Erkrankungen durch multiresistente Keime sterben, drastisch steigen. Timothy Walsh forscht an der Cardiff University an den Ursachen von Resistenzen und entdeckte bei Studien in China das Gen MCR-1, welches Bakterien hilft, gegen das Antibiotikum Colistin resistent zu werden und somit eine ganze Klasse an Antibiotika unwirksam zu machen. Dieses Gen lässt sich leicht auf andere Bakterien übertragen, daher plädiert Timothy Walsh für eine reduzierte und verantwortungsbewusste Anwendung von Antibiotika, um eine weitere Verbreitung von Resistenzen zu verhindern. 

Zu den meist beachteten Forschern auf ihrem Gebiet gehört auch die französische Ökonomin Esther Duflo, welche sich am Massachusetts Institute of Technology mit Strategien zur Armutsbekämpfung und Entwicklungshilfe beschäftigt. Für ihre innovativen Methoden gewann sie nicht nur zahlreiche Preise, sondern wurde auch vom damaligen US-Präsidenten Barack Obama in den präsidentialen Beratungsrat für globale Entwicklung berufen. Duflos Arbeit basiert auf den sogenannten „randomisierten Studien“ wie sie auch in der Medizinforschung angewandt werden: dabei werden in kleinen Kontrollgruppen Maßnahmen der Wirtschafts- und Entwicklungspolitik auf ihre Wirksamkeit getestet und an die aktuellen Bedürfnisse angepasst. Esther Duflo hat mit diesen Ansätzen und den resultierenden Empfehlungen die heutige Entwicklungspolitik maßgeblich beeinflusst.

Die erste Falling Walls Conference fand im Jahr 2009 anlässlich des 20. Jahrestages des Mauerfalls statt und hat sich mittlerweile zu einer viel beachteten Plattform der internationalen Spitzenforschung entwickelt. Unterstützt wird die Konferenz vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, der Helmholtz-Gemeinschaft, der Robert Bosch Stiftung, dem Berliner Senat sowie zahlreichen weiteren wissenschaftlichen Einrichtungen, Stiftungen und Unternehmen. Am Vortag der Falling Walls Conference, am 8. November, finden das Falling Walls Lab für Nachwuchswissenschaftler und Innovatoren sowie Falling Walls Venture, der Wettbewerb für wissenschaftsbasierte Start-ups statt.  

Für eine Vorberichterstattung bzw. Interviewanfragen kontaktieren Sie bitte Lucie Menz unter press@falling-walls.com oder +49-30-60 988 39-74. Die Akkreditierung erfolgt online unter www.falling-walls.com/press/accreditation.

Weitere Informationen zur Falling Walls Conference am 9. November und zum erweiterten Programm finden Sie unter www.falling-walls.com/.

Den Livestream am Tag der Veranstaltung gibt es hier: www.falling-walls.com/livestream.

Die Falling Walls Conference ist Teil der Berlin Science Week: www.berlinscienceweek.com/