Henniges Automotive entscheidet sich für FACTON

Weltweite Standards für betriebsinterne Kalkulations- und Angebotsprozesse

(PresseBox) ( Potsdam, )
FACTON, ein führendes Unternehmen im Bereich Enterprise Product Costing (EPC), gab heute bekannt, dass Henniges Automotive die Lösung FACTON EPC als Kerntechnologie für die Standardisierung der Kalkulation und Angebotserstellung im gesamten Unternehmen ausgewählt hat.

Henniges Automotive, mit Unternehmenssitz in Auburn Hills, Michigan, USA, wird FACTON EPC in den Bereichen Vertrieb, Entwicklung, Einkauf, Angebotserstellung, Finanzen und Management in sieben Ländern auf drei Kontinenten einsetzen: Nordamerika, Europa und Asien. Dies beinhaltet die Kalkulation für alle selbst gefertigten und hinzugekauften Teile, da es für Automobilzulieferer entscheidend ist, Kostenentwicklungen genau zu verfolgen und präzise Kostenberechnungen durchzuführen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Schon Preisunterschiede von nur wenigen Cent sind wichtig und ohne ein spezielles Kalkulationstool, das die Informationen übersichtlich und handlungsorientiert darstellt, schwer zu ermitteln.

Henniges Automotive entschied sich auf Basis der folgenden Kriterien für FACTON:

● Flexibilität zur Konfiguration einer Lösung, die den Anforderungen des bestehenden Kalkulationsschemas entspricht – andere Lösungen erforderten einen sehr hohen Anpassungsaufwand
● Schnelle Implementierbarkeit des Systems, um das vorhandene System zu ersetzen
● Fundierte Kenntnis der Automobilbranche

Larry Williams, President und Chief Financial Officer von Henniges Automotive, erläutert dies: „Wir benötigten eine Lösung zur Verbesserung der Präzision und Effizienz unseres Angebotsprozesses. FACTON ersetzt ein vorhandenes System, das in der Anwendung schwierig war, keine Verlaufsansicht über bisherige Angebote bereitstellte und zu viel Zeit benötigte, um auf Angebotsanfragen der Kunden zu reagieren. FACTON hebt diese Beschränkungen auf, erhöht die Effizienz und ermöglicht Managemententscheidungen auf Basis kritischer Informationen.“

„Die Tatsache, dass Henniges Automotive sich der wachsenden Zahl an Automobilherstellern anschließt, die die FACTON Enterprise Product Costing-Lösung nutzen, ist ein deutliches Zeichen dafür, dass ein proaktives und transparentes Produktkostenmanagement heute eine der Top-Prioritäten ist“, meint Rüdiger Stern, President North America bei FACTON. „Ausschlaggebend für die Entscheidung von Henniges Automotive war, dass unsere Lösung an das strikte Kalkulationsschema des Unternehmens angepasst werden konnte. Dies erfüllt uns natürlich mit Stolz und motiviert uns, die Erweiterung der Funktionalität unserer Software für Automobilzulieferer noch engagierter zu verfolgen. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeiten wir sehr eng mit unseren Kunden zusammen und sind für ihre Wünsche und Anforderungen offen.“

Die FACTON EPC Suite

Die FACTON EPC Cost Management Solution ist Teil der FACTON EPC Suite. Diese besteht aus spezifischen Lösungen, die die Anforderungen der unterschiedlichen Unternehmensbereiche an die Produktkostenkalkulation adressieren – vom Top Management über das Controlling bis hin zur Produktion und Entwicklung, dem Einkauf und dem Vertrieb. 

Über Henniges Automotive

Henniges liefert Erstausrüstern im Automobilbereich Abdichtungssysteme für Türen, Fenster, Kofferräume, Heckklappen, Schiebedächer und Motorhauben Das Unternehmen versorgt den Automobilmarkt zudem mit Anti-Vibrationskomponenten und gekapselten Glassystemen. Henniges verkauft an alle wichtigen Erstausrüster im Automobilmarkt und betreibt Anlagen in Nordamerika, Südamerika, Europa und Asien. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 7.700 Mitarbeiter.  Weitere Informationen finden Sie unter http://www.hennigesautomotive.com/
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.