FACTON bringt seine bewährte Cost Management Solution in der Version 9 auf den Markt

"Wir ruhen uns nicht aus!"

Potsdam, (PresseBox) - FACTON bringt die Version 9 der EPC Cost Management Solution auf den Markt. Die neuen Funktionalitäten sind in enger Abstimmung mit langjährigen Nutzern entstanden. Dank unkomplizierter Änderung der Projektwährung, können bestehende Projekte jetzt einfach für andere Standorte kalkuliert werden. Zusätzlich können Projektstrukturen auf Basis kundenspezifischer Kostenelemente verglichen werden.

Die Potsdamer Softwareschmiede FACTON hat die Version 9 ihrer bewährten Enterprise Product Costing (EPC) Lösung FACTON EPC Cost Management auf den Markt gebracht. „Unsere Lösung unterstützt die produzierende Industrie bald seit 20 Jahren erfolgreich dabei, ihre Produktkosten zu optimieren. Dabei haben wir unsere Software stetig weiterentwickelt. Wir Ruhen uns nicht aus. Das gelingt jedoch nur erfolgreich, wenn man stets ein offenes Ohr für die Marktbelange hat,“ erklärt Christoph Müller, VP Customer Services bei der FACTON GmbH, der auch die Verantwortung für das Produktmanagement trägt. „Die neuen Funktionalitäten der FACTON EPC 9 Cost Management Solution haben wir in enger Abstimmung mit langjährigen Kunden entwickelt. Diese können am besten bewerten, wo noch Optimierungspotentiale verborgen ist.“

Die neuen Funktionalitäten im Überblick


Ab sofort findet ein Austausch von Kostenstellen über die Massendatenpflege statt. Das bringt eine Vereinfachung der Standortumschaltung mit sich, der einen aufwändigen manuellen Austausch vermeidet.
Die nachträgliche Änderung der Projektwährung ermöglicht, dass ein bestehendes Projekt einfacherer für einen anderen Standort kalkuliert werden kann, an dem mit einer abweichenden Projektwährung kalkuliert werden muss.
Projektspezifische Maschinen können von nun an in Kalkulationsarten verwendet werden. Diese Funktion schließt eine Lücke in der Angebotskalkulation. Damit ist nun die dynamische Maschinenkostensatzrechnung in Costing Types (Kalkulationsarten) möglich.
FACTON hat den Projektstrukturvergleich überarbeitet, denn bislang war es nicht möglich, auf Basis kundenspezifischer Kostenelemente Vergleiche zu ziehen.
Die Rechte auf das nachträgliche Ändern der Versionseigenschaften wurden ebenfalls geregelt, denn bis jetzt konnte jeder Anwender nachträglich den Versionsstatus ändern. Dies war häufig nicht gewünscht, da der Status in aller Regel für projektübergreifende Auswertungen verwendet wird.
Mit einer mehrsprachigen Pflege der Versionsbezeichnung schließt FACTON eine fachliche Lücke in der Anwendung. Ebenso mit der Einführung der einheitenbehafteten, absoluten Zuschläge, mit denen FACTON sehr komplexe, fachlich Anforderungen abbildet. Mit der FACTON EPC 9 Cost Management Solution kann sowohl Online, als auch Offline gearbeitet werden.


Die FACTON EPC Suite

Die FACTON EPC 9 Cost Management Solution ist Teil der FACTON EPC Suite. Diese besteht aus spezifischen Lösungen, die die Anforderungen der unterschiedlichen Unternehmensbereiche an die Produktkostenkalkulation adressieren – vom Top Management über das Controlling bis hin zur Produktion und Entwicklung, dem Einkauf und dem Vertrieb.

Facton GmbH

Die FACTON EPC Suite ist die führende Enterprise Product Costing (EPC)-Lösung für die Automotive-, Aerospace-, Maschinenbau- und Elektronik-Industrie. Ihre spezifischen Lösungen erfüllen umfassend die Anforderungen des Top Managements und der einzelnen Fachbereiche im Unternehmen. Durch eine unternehmensweit einheitliche, standort- und abteilungsübergreifende Kalkulation ermöglicht FACTON EPC höchste Transparenz bei den Produktkosten über alle Phasen der Produktlebenszyklus. Unternehmen beschleunigen ihre Kostenkalkulation, erreiche eine hohe Kostengenauigkeit und sichern sich dadurch ihre Profitabilität.
Die FACTON GmbH wurde 1998 gegründet und ist an den Standorten Potsdam, Dresden, Stuttgart und Detroit (USA) vertreten. Seit 2006 wird das innovative Unternehmen von Hasso Plattner unterstützt, dem Gründer und Aufsichtsratsvorsitzenden der SAP AG. Zum internationalen Kundenportfolio zählen unter anderem Airbus, Mahle Behr, Deutz, MANN+HUMMEL, Porsche und Ford sowie andere namhafte OEMs.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.