PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 121420 (Fachhochschule Münster)
  • Fachhochschule Münster
  • Hüfferstraße 27
  • 48149 Münster
  • http://www.fh-muenster.de
  • Ansprechpartner
  • Martina Weiland
  • +49 (251) 83640-90

Fachleute für Lasertechnik und Optik sowie Biomedizin sind rar

Bis 31. August für Bachelorstudiengänge am Fachbereich Physikalische Technik anmelden

(PresseBox) (Steinfurt, ) Der Countdown läuft. Nur noch wenige Plätze der Bachelorstudiengänge Physikalische Technik und Wirtschaftsingenieurwesen am Fachbereich Physikalische Technik der Fachhochschule Münster warten auf Studierwillige.

Nach den sechssemestrigen Studiengängen winkt den Ingenieuren derzeit ein erstklassiger Start in den Beruf. „Gerade in den Hightech-Bereichen Lasertechnik, Biomedizintechnik und Optik finden unsere Absolventen sofort einen Arbeitsplatz“, unterstreicht Prof. Dr. Thomas Rose, Dekan des Fachbereichs Physikalische Technik. „Zudem bietet die breite Basis des Studiums auch in vielen anderen technischen Bereichen eine hervorragende Grundlage für die berufliche Karriere.“

Bis zum 31. August sind Bewerbungen für die Bachelorstudiengänge Physikalische Technik und Wirtschaftsingenieurwesen beim Studierendensekretariat der FH Münster möglich. Fragen zum Bewerbungsverfahren und zu den Studiengängen werden telefonisch unter 02551 962166 beantwortet. Zudem sind umfassende Informationen im Internet unter www.fh-muenster.de/fb11 veröffentlicht.

Fachhochschule Münster

Die Fachhochschule Münster steht in einer langen Bildungstradition: 1971 entstanden aus dem Zusammenschluss von staatlichen und privaten Bau- und Ingenieurschulen sowie Einrichtungen mit berufsbezogener Fachausbildung, gehört sie heute zu den größten und erfolgreichsten Fachhochschulen Deutschlands.

Der Anspruch der Fachhochschule Münster ist, die erste Adresse in Bildung und Forschung für die Praxis zu sein.

Qualität ist die Grundlage für alle Arbeitsbereiche der Hochschule. Sie ist Maßstab für die Lehre mit ihren vielfältigen, am Bedarf des Marktes ausgerichteten Angeboten. Sie ist Fundament für den exzellenten Forschungserfolg mit der bundesweit höchsten Drittmittelquote.

Sie ist die Triebfeder für Unternehmen, mit der Hochschule strategische Allianzen und Partnerschaften einzugehen. Und sie ist das Markenzeichen eines fein justierten Systems der internen Ressourcensteuerung. Alle Qualitätsmerkmale zusammen prägen das Bild dieser modernen, leistungsstarken und kundenorientierten Hochschule.