VDE-Vortrag "Power to Grid - Leistungselektronik für Dezentrale Energiesysteme" an der Hochschule Koblenz

Koblenz am Rhein, (PresseBox) - Einen Vortrag zum Thema „Power to Grid – Leistungselektronik für Dezentrale Energiesysteme“ veranstaltet der VDE-Stützpunkt Koblenz am Mittwoch, 5. April 2017, um 17:15 Uhr an der Hochschule Koblenz in der Konrad-Zuse-Straße 1 (Raum wird vor Ort bekannt gegeben). Als Referent konnte Dipl.-Ing. Andreas Hartinger (Siemens AG, Erlangen) gewonnen werden. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Während die dezentrale Energieerzeugung aktuell noch vorwiegend aus Solar-, Wasser- und Windkraftanlagen besteht, werden in Zukunft noch weitere Elemente hinzukommen: Brennstoffzellen (Gas-to-Power), Energiespeicher (z.B. Batterien) und Verbraucher (E-Mobilität, Power-to-Gas). All diese Systeme müssen regelbar sein und so zusammenarbeiten, dass der Energiebedarf im lokalen Netz jederzeit gedeckt und die Netzstabilität gewährleistet ist.

Dazu benötigen diese Systeme Leistungselektronik, die nicht nur die jeweilige Energieform in elektrische Energie umwandeln und schnell regeln kann, sondern auch Funktionen zur Netzstützung sowie zu Netzaufbau und -synchronisation sowie Kommunikation beherrscht. Im Vortrag werden die Anforderungen an die Leistungselektronik sowie Konzepte und Technik vorgestellt und Beispiele für bereits realisierte Microgrids gezeigt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.