PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 488273 (Fachhochschule Koblenz)
  • Fachhochschule Koblenz
  • Konrad-Zuse-Straße 1
  • 56075 Koblenz am Rhein
  • http://www.hs-koblenz.de
  • Ansprechpartner
  • Ayelt Komus
  • +49 (261) 9528-160

Social Media und agile Methoden im Business Process Management, Freitag, 23.03.2012 an der FH Koblenz

(PresseBox) (Koblenz am Rhein, ) Am Freitag, 23. März 2012 ist der Fachbereich Betriebswirtschaft, vertreten durch Herrn Prof. Dr. Ayelt Komus, Gastgeber des "2. Open Processes Community Meeting".

"Open Processes" steht für eine Methode zum Design und Management von organisations- und unternehmensübergreifenden, wissensbasierten Prozessen.

Open Processes basiert auf dem Einsatz von Social Media-Anwendungen und agilen Methoden wie "Scrum" oder "Kanban" die die Selbstorganisation durch die Mitarbeiter erlauben. Hierarchien und Formalismen treten bei Open Processes in den Hintergrund. Der Aufwand für das Prozessmanagement wird reduziert, die Mitarbeit der Prozessbeteiligten gefördert und so eine höhere Identifikation und verbesserte Praxisnähe des Geschäftsprozessmanagements ermöglicht.

Die Workshopteilnehmer sollen im Rahmen von Case Studies ein Grundverständnis von Open Processes erwerben und Erfahrungsaustausch mit Kollegen betreiben können. Im Vordergrund der Veranstaltung stehen Umsetzungsbeispiele aus Unternehmen wie der Deutschen Telekom AG, die die Prinzipien des Open Processes aufgenommen haben.

Der offizielle Beginn der Veranstaltung ist am Freitag, 23.3.2012 um 13:00 Uhr. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Vor Veranstaltungsbeginn sind die Gäste ab 11:30 Uhr eingeladen, an einer Führung der Modellfabrik Koblenz oder an einer Einleitung zum Open Processes-Ansatz teilzunehmen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf dem Open Processes Wiki. Die Anmeldung erfolgt bei Interesse über Xing.

Fachhochschule Koblenz

Aus einer renommierten Ingenieurschule hervorgegangen, bietet die Fachhochschule Koblenz verschiedene technische Studiengänge an. Wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Studiengänge sowie Kunst ergänzen die Fächerpalette und schaffen damit eine hervorragende Ausgangsbasis für interdisziplinäre Studienangebote. Kurze Ausbildungszeiten und die große Praxisnähe machen ein Studium an der Fachhochschule Koblenz besonders attraktiv. Auch die Internationalität hat an der Hochschule einen besonderen Stellenwert.

Der Fachbereich Betriebswirtschaft bietet sowohl Bachelor- als auch Masterstudiengänge an, welche mit dem Titel "of Science" abschließen. Neben dem allgemeinen Business Administration Studiengang hat der Fachbereich sein Angebot auf drei spezialisierte Bachelor-Studiengänge - "Marketing and International Business" ,"Mittelstandsmanagement" sowie Wirtschaftsingenieur- erweitert.

Praxisnähe schafft der Fachbereich Betriebswirtschaft unter anderem durch den Betrieb seiner eigenen Modellfabrik. In dieser werden Prozessabläufe entwickelt, ausgeführt, simuliert und analysiert. Die Abläufe werden durch moderne IT-Systeme wie SAP und zeitgemäße Systeme zur Modellierung und Ausführung von Geschäftsprozessen unterstützt. (www.modellfabrik-koblenz.de)

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.