PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 590714 (Technische Hochschule Brandenburg)
  • Technische Hochschule Brandenburg
  • Magdeburger Str. 50
  • 14770 Brandenburg an der Havel
  • http://www.th-brandenburg.de
  • Ansprechpartner
  • Heide Traemann
  • +49 (3381) 355-103

Workshops, Campusbesichtigungen und Schnuppervorlesungen: Schülerinnen und Schüler informieren sich über Studienangebote

Zukunftstag für Mädchen und Jungen am 25. April

(PresseBox) (Brandenburg an der Havel, ) Unter dem Motto "MINT erleben" bietet die Fachhochschule Brandenburg (FHB) 190 Schülerinnen und Schülern am Brandenburger Zukunftstag für Mädchen und Jungen Einblicke in ihre Studienangebote. Neben allgemeinen Informationen zum Thema Studium bietet die FHB von 09:00 bis 15:30 Uhr zusätzlich ein praxisorientiertes Programm mit Workshops, Campusbesichtigungen, Schnuppervorlesungen und viele praktische Übungen.

Darüber hinaus können alle Besucherinnen und Besucher die öffentliche Wanderausstellung "Weiblich und erfolgreich - Studium lohnt" in der Mensa betrachten. Zwölf erfolgreiche Frauen aus Wirtschaft, Forschung, Politik, Sport und Kultur geben Einblicke in ihren Werdegang.

Anmeldungen für den Zukunftstag sind nicht mehr möglich.

Interessenten haben aber am 1. Juni 2013 ab 10 Uhr zum Tag der offenen Tür und auf dem anschließenden Campusfest die Möglichkeit, die Fachhochschule Brandenburg und Ihre Angebote kennenzulernen.

Der Tag der offenen Tür bietet unter dem Motto "entdecke und erforsche" Informationen, Spiel und Spaß - auch für die kleinen Besucherinnen und Besucher. Das Campusfest ab 16 Uhr schickt die Gäste "back to the 90s" mit dem Erfinder der "Loveparade", Dr. Motte, Die Firma (Die Eine) und der Coverband Ablazed. Der Eintritt ist frei.

Technische Hochschule Brandenburg

Die 1992 gegründete Fachhochschule Brandenburg (FHB) ist eine moderne Campushochschule mit Sitz in Brandenburg an der Havel und gehört aktuell zu den zwölf forschungsintensivsten Fachhochschulen Deutschlands. Das Lehrangebot der Hochschule erstreckt sich über die Fachbereiche Informatik und Medien, Technik sowie Wirtschaft - zunehmend auch im berufsbegleitenden Format. Die FHB fördert besonders die Möglichkeit eines Studiums ohne Abitur.

Die rund 3. 000 Studierenden werden derzeit von 63 Professorinnen und Professoren betreut.

Alle Studiengänge werden mit den internationalen Abschlüssen Bachelor und Master angeboten.