Neu: Bachelorstudium Mobile Computing startet in Bingen

Bundesweit einzigartiger Bachelorstudiengang für die Entwicklung mobiler Computersysteme

(PresseBox) ( Bingen, )
Im Wintersemester 2012 startet das bundesweit einmalige Informatikstudium Mobile Computing an der Fachhochschule Bingen. Es stellt die revolutionäre Entwicklung hin zu mobilen Computersystemen und deren professionelle System- und Applikationsentwicklung in den Fokus der Ausbildung. Der Studiengang qualifiziert für die Umsetzung mobiler Anwendungen in verschiedenen Aufgabengebieten der mobilen Systeme und schließt mit dem akademischen Grad Bachelor of Science ab.

Studiengangleiter Professor Dr. Cornelius Wille: "Mobile Computing als Oberbegriff für verschiedene Formen der Mobilkommunikation spielt inzwischen in fast jedem Unternehmen eine Rolle - ganz gleich, ob Dienstleistungs-, Hochtechnologie- oder produzierendes Unternehmen. Immer mehr leichte und portable Geräte vom Smartphone und Tablet PC über Navigationssysteme bis zum Bordrechner bestimmen unseren Alltag und Analysten sind einig: Mobile Computing gehört über Jahre zu den wichtigsten strategischen Technologien."

Die Entwickung in der modernen Informations- und Kommunikationstechnologie schreitet schnell voran. Professionelle und sichere Architekturen für mobile Systeme und Anwendungen, die auf Basis von spezifischem Vorgehen, Methoden und Technologien umgesetzt werden, werden gebraucht. "Es besteht hochaktuell und langfristig Bedarf an Spezialisten für diese Zukunftstechnologie, die Nachfrage wächst stetig. Qualifizierte Entwickler und Software-Architekten für das Mobile Computing sind Mangelware", beschreibt Dr. Wille die Situation. Die starke Resonanz auf das neue Studienangebot bei verschiedenen Veranstaltungen an der FH zu Robotik und App-Entwicklung im Vorfeld unterstreicht seine Einschätzung.

Ziel des neuen Bachelorstudiengangs ist es, den wachsenden Bedarf an qualitativ hochwertig ausgebildeten Entwicklern für mobile Szenarien zu decken. In sieben Semestern werden Studierende für die besonderen Anforderungen des Mobile Computing vorbereitet und zu Informatikern ausgebildet. Der Studiengang bietet deshalb mehrere Fächer zur Entwicklung mobiler Applikationen (Apps) für verschiedene Zielplattformen an. Neben der professionellen App-Entwicklung spielen auch die Sicherheit in mobilen Systemen und Fragestellungen der Integration in die Unternehmens-IT und der dafür benötigten Infrastruktur eine große Rolle. Weitere Themenfelder sind autonome mobile Systeme und die Integration mit anderen Technologien wie Cloud-Computing. In Studienprojekten, Praxisphasen und der Bachelorarbeit zum Ende des Studiums wenden die Studierenden erworbenes Wissen praktisch an. Das Studium qualifiziert für Tätigkeiten im weiten Feld des IT-Marktes und besonders im Bereich mobiler Systeme.

Mehr Informationen zum Hochschulzugang, der in Rheinland-Pfalz auch für qualifizierte Berufstätige ohne Abitur offen ist, und den Studieninhalten unter http://www.fh-bingen.de/studium.html.

Kurzprofil:

- Abschluss: Bachelor of Science
- Studiendauer: 7 Semester (210 ECTS)

Studienschwerpunkte:

- Grundlagen der Informatik
- Programmieren
- Einführung Mobile Computing
- Hardwarenahe Programmierung
- Mobile Kommunikationsnetze
- Entwicklung mobiler Anwendungen
- Ortsbezogene Informationssysteme
- Mobile und verteilte Systeme
- Usabilitiy
- Mobile Business
- Webtechnologien
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.