HAWtech-Hochschulen unterstützen das DEAL-Projekt vollumfänglich

(PresseBox) (Aachen, ) Die HochschulAllianz für Angewandte Wissenschaften (HAWtech) bekundet ihre vollum-fängliche Unterstützung des DEAL-Projekts für die bundesweite Lizensierung von Angeboten großer Wissenschaftsverlage. Die HAWtech fordert zur Fortführung ernsthafter und konstruktiver Verhandlungsgespräche auf. Nach fünf erfolglosen Verhandlungsrunden der DEAL-Projektgruppe mit dem Wissenschaftsverlag Elsevier erklärt der Sprecher der HAWtech, Prof. Dr. Marcus Baumann: „Als Hochschulen der Angewandten Wissenschaften mit starker Ausrichtung auf interdisziplinäre und innovative Forschung, ist es uns ein existentielles Anliegen, die Informationsversorgung unserer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf ein solides Fundament zu stellen. Dazu gehört die langfristige Sicherung der Versorgung mit aktueller Literatur zu fairen und nachvollziehbaren Preisen."

Die HAWtech schließt bilaterale Gespräche mit dem Verlag grundsätzlich aus und steht solidarisch geschlossen hinter den Verhandlungszielen des Projekts DEAL:

- Teilnehmereinrichtungen: alle zur Teilnahme an Allianz- und Nationallizenzen berechtigten Einrichtungen in Deutschland.
- Die DEAL-Einrichtungen haben dauerhaften Volltextzugriff auf das gesamte Titel- Portfolio (E-Journals) der ausgewählten Verlage.
- Alle Publikationen von Autorinnen und Autoren aus deutschen Einrichtungen werden automatisch Open Access geschaltet (CC-BY, inkl. Peer Review).
- Angemessene Bepreisung nach einem einfachen, zukunftsorientierten Berechnungsmodell, das sich am Publikationsaufkommen orientiert.

Projekt DEAL
Im Rahmen des Projekts DEAL wollen die Wissenschaftsorganisationen bundesweite Lizenzverträge für das gesamte Portfolio elektronischer Zeitschriften (E-Journals) großer Wissenschaftsverlage ab dem Lizenzjahr 2017 erreichen. Durch die Effekte eines Konsor-tialvertrages auf Bundesebene sollen die einzelnen Einrichtungen finanziell entlastet und der Zugang zu wissenschaftlicher Literatur für die Wissenschaft auf breiter und nachhal-tiger Ebene verbessert werden. Zugleich soll eine Open-Access-Komponente implementiert werden. Für weitere Informationen siehe www.projekt-deal.de.

Starke Regionen, starke Hochschulen – Interessen verbinden
Unter dieser Leitidee schlossen sich 2009 sechs in den MINT-Fächern führende Hoch-schulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) in der Hochschulallianz HAWtech zusammen: Fachhochschule Aachen, HTW Berlin, Hochschule Darmstadt, HTW Dresden, Hochschule Esslingen und Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft. Sie eint die Überzeugung, dass exzellente Lehre und angewandte Forschung und Entwicklung von großer Bedeutung sind, um innovative Produkte und Verfahren am Wirtschaftsstandort Deutschland erfolgreich auf den Weg zu bringen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.