PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 372003 (FACC AG)
  • FACC AG
  • Fischerstraße 9
  • 4910 Ried im Innkreis
  • http://www.facc.at
  • Ansprechpartner
  • Andrea Schachinger
  • +49 (5961) 6-1194

FACC entwickelt und fertigt Winglets des Airbus A350 XWB

Langfristiger Liefervertrag mit Airbus abgeschlossen

(PresseBox) (Ried, ) Die Zusammenarbeit zwischen FACC und Airbus wird erfolgreich ausgeweitet: Vor kurzem hat die FACC AG von Airbus den Auftrag zur Entwicklung und Fertigung der Winglets für den neuen Airbus A350 XWB erhalten.

Dieser Auftrag hat eine besondere Bedeutung für FACC und ermöglicht es dem führenden österreichischen Flugzeugzulieferer seine langjährige Erfahrung in der Konzeption, Entwicklung und Serienfertigung von Flügelspitzen nun auch im neuen Flugzeug der Airbus-Flotte einzusetzen. "Wir haben in verschiedenen Winglet-Programmen, u.a. auch für die Flugtesterprobung des Airbus A320, unsere Innovationskraft, unser umfassendes Fertigungsknowhow und unsere weltweite Wettbewerbsfähigkeit unter Beweis stellen können", betonte Walter Stephan, Vorstandsvorsitzender der FACC AG. "Umso mehr freut es uns, dass uns Airbus für sein zukunftsweisendes Langstreckenflugzeug erneut als Hauptauftragnehmer und Systemlieferant ausgewählt hat. Wer werden alles daran setzen, mit unserer fortschrittlichen Composite-Technologie einen wichtigen Beitrag zur Effizienz und Aerodynamik der A350 XWB zu leisten."

Mit diesem Engagement untermauert FACC den Anspruch auf einen vorderen Platz unter den weltweit etablierten Winglet-Lieferanten. Mit der Entwicklungs- und Fertigungsverantwortung unterschiedlicher Winglet-Konzepte hat sich FACC zu einem leistungsstarken Kompetenzzentrum für Winglets entwickelt. Als erfahrener Winglet-Systempartner kann FACC zahlreiche Innovationen in das Winglet-Design einbringen und Effizienzsteigerung, Kosteneinsparung und Gewichtsreduktion erwirken. Die Fertigungsstraße ist nach den Vorgaben einer hohen Automation und kurzen Durchlaufzeit sowie Nutzung geringster Produktionsfläche gestaltet. Durch laufende Produktverbesserung ist eine wirtschaftliche und effiziente Produktion der Winglets gesichert.

Airbus und FACC werden bei der Entwicklung der Winglets für den neuen A350 XWB eng kooperieren. Die künftige Serienfertigung der Winglets wird im FACC Werk in Ried im Innkreis durchgeführt werden und dort nach Erreichen der vollen Fertigungsrate im Jahr 2016 bis zu 100 Mitarbeiter beschäftigen.

Zusätzlich zu den Winglets entwickelt und produziert FACC für die A350 XWB auch die Spoiler, das Schubumkehrgehäuse, verschiedene Triebwerkskomponenten, die Gepäckablagefächer und die Passagiertürverkleidungen und liefert sie an Airbus als auch an die A350 XWB-Programmpartner Goodrich, Rolls-Royce, Eurocopter und Diehl Aircabin.

Winglets sind die an den Enden der Tragflächen von Flugzeugen angebrachten Anbauten, die die Streckung einer Tragfläche erhöhen und dadurch den am Flügel entstehenden Auftrieb vergrößern. Die verbesserte Aerodynamik führt zu einer höheren Wirtschaftlichkeit im Flugbetrieb, wobei die Vorteile von niedrigerem Treibstoffverbrauch über höhere Reisegeschwindigkeiten bis hin zu einer längeren Reichweite reichen.

FACC AG

Die FACC AG ist eines der weltweit führenden Unternehmen in der Entwicklung und Fertigung von fortschrittlichen Faserverbundkomponenten und systemen für die Luftfahrtindustrie. Die Produktpalette reicht von Strukturbauteilen an Rumpf und Tragflächen über Triebwerkskomponenten bis hin zu kompletten Passagierkabinen für zivile Verkehrsflugzeuge, Business Jets und Hubschrauber. FACC produziert für alle großen Flugzeughersteller wie Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und ACAC sowie Triebwerkhersteller und Sublieferanten der Flugzeughersteller.

Im Geschäftsjahr 2009/10 erzielte FACC einen Jahresumsatz von 251,4 Mio. Euro und beschäftigte durchschnittlich 1.529 Mitarbeiter. Weitergehende Informationen stehen unter www.facc.at zur Verfügung.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.