PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 254856 (eza! Energie- & Umweltzentrum Allgäu gGmbH)
  • eza! Energie- & Umweltzentrum Allgäu gGmbH
  • Burgstraße 26
  • 87435 Kempten (Allgäu)
  • http://www.eza-allgaeu.de
  • Ansprechpartner
  • Martin Sambale
  • +49 (831) 960286-20

Vorteile durch neue Förderstrukturen

KfW-Programme umstrukturiert und verbessert

(PresseBox) (Kempten (Allgäu), ) Seit dem 1. April entscheiden neue Bedingungen darüber, wie viel staatliches Fördergeld Bauherren und Sanierer bekommen. Die KfWFörderbank hat zum Frühjahr ihr System vereinfacht und neu definiert. Das bedeutet in den meisten Fällen finanzielle Vorteile für Bauherren und Hausbesitzer.

"Hausbesitzer dürfen sich freuen, denn jetzt ist Schluss mit unterschiedlichen Begrifflichkeiten, die den ohnehin schon komplizierten Förderdschungel seither noch undurchsichtiger machten", sagt eza!-Geschäftsführer Martin Sambale. Im Zuge einer Umstrukturierung vereinfacht die KfW auch ihre Förderprogramme im Bereich Bauen, Wohnen und Energie. Jetzt sind das schlicht zwei Programme: "Energieeffizientes Bauen" und "Energieeffizientes Sanieren". Maßgebliches Förderkriterium ist ab sofort das "Energieeffizienzhaus" - in den Abstufungen 55, 70 oder 100. Das löst die alte Einteilung in KfW-40 Energiesparhaus und KfW-60 Energiesparhaus ab. In welche Effizienzklasse ein Haus fällt, das richtet sich danach, wie viel Heizenergie es prozentual im Vergleich zu der gesetzlichen Vorgabe für Neubauten benötigt.

Aber auch bei den Förderkonditionen gab es positive Änderungen: Sanierungen auf den Standard KfW-Energieeffizienzhaus werden jetzt mit zinsvergünstigten Darlehen bis zu 75.000 Euro pro Wohneinheit gefördert - und das bei einem Zinssatz von nur 1,1%. "Wir von eza! raten demjenigen, der sein Haus saniert dazu, mindestens den Neubaustandard, also das Energieeffizienzhaus 100, anzustreben", so Sambale. Besser und bei den meisten Sanierungen auch wirtschaftlich sei das Energieeffizienzhaus 70. Das bedeutet, dass das sanierte Haus fast ein Drittel weniger Energie braucht, als ein Standardneubau.

Detaillierte Informationen zu allen Förderprogrammen gibt es in der Förderdatenbank unter www.eza-foerderung.de oder bei eza! unter 0180 5333522 (14ct/min).

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.