PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 126102 (eza! Energie- & Umweltzentrum Allgäu gGmbH)
  • eza! Energie- & Umweltzentrum Allgäu gGmbH
  • Burgstraße 26
  • 87435 Kempten (Allgäu)
  • http://www.eza-allgaeu.de
  • Ansprechpartner
  • Martin Sambale
  • +49 (831) 960286-20

Energiemanagement lohnt sich für Gemeinde Wasserburg

CO2 Ausstoß deutlich verringert, Kosten gesenkt

(PresseBox) (Kempten, ) Diskussionen zum Thema Klimaschutz beschäftigen zurzeit alle Bereiche aus Politik, Wirtschaft und Kultur – und das weltweit. Sozusagen vor der eigenen Haustür hat die Gemeinde Wasserburg mit dem Energiesparen und damit mit dem Klimaschutz begonnen. Seit 2004 optimieren die Ingenieure des Energieund Umweltzentrums Allgäu (eza!) die Nutzung von Wärme, Strom und Wasser in den gemeindeeigenen Gebäuden. Und konnten damit jede Menge CO2 sparen.

Seit drei Jahren werden sieben Gebäude der Gemeinde Wasserburg jetzt schon energietechnisch betreut. Und es hat sich viel getan in dieser Zeit. Um ganze 20000 Euro wäre der Haushalt ohne Kommunales Energiemanagement mehr belastet worden. Das übertrifft sogar die Prognosen. „Nach einer ersten Einschätzung haben wir nur mit etwa 4 bis 5000 Euro Sparpotenzial pro Jahr kalkuliert“, freut sich auch eza! Bereichsleiter Anton Glatthaar über das hervorragende Ergebnis. Besonders hervorzuheben ist in Wasserburg die Einsparung an CO2: Der Ausstoß des klimaschädlichen Gases konnte 2006 gegenüber dem Basisjahr um 40 Prozent reduziert werden. Noch deutlicher wird der Vergleich bei der Gesamtbilanz. „Insgesamt wurde in den letzten drei Jahren so viel CO2 eingespart wie alleine im Basisjahr ausgestoßen wurde“ erläutert Glatthaar. Dafür sorgten unter anderem eine neue Hackschnitzel-Heizung und eine Solaranlage. Diese versorgt auch das Freizeitzentrum Aquamarin mit Wärme.

Neben der Energieeinsparung im Bereich Wärmeversorgung konnte auch der Stromverbrauch in Wasserburg deutlich gesenkt werden. In 2006 verzeichnete die Bodensee-Gemeinde den niedrigsten Stromverbrauch im gesamten Vergleichszeitraum (2001 bis 2006). „Und das gegen den Trend“, versichert eza! Geschäftsführer Martin Sambale, „denn wachsende EDV-Nutzung und der vermehrte Einsatz von Elektrogeräten ziehen eigentlich immer einen höheren Stromverbrauch nach sich.“

Das kommunale Energiemanagement bietet für Wasserburg noch einen weiteren Vorteil: Die Gemeinde beteiligt sich am eza!-energieprogramm und punktet durch die Vorarbeit von eza! im Bereich eigene Liegenschaften besonders hoch. Die Chancen auf eine internationale Auszeichnung steigen damit.

Nähere Informationen zum Energiemanagement gibt es bei eza! unter 0180 5333522 (14 Cent/Min.)

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.