Phaidros Funds Balanced: S&P Capital IQ hebt Fonds-Grading auf Gold an

(PresseBox) ( München, )
Pünktlich zum fünfjährigen Bestehen des Phaidros Funds Balanced (ISIN LU0295585748) hat die Fonds-Rating Agentur S&P Capital IQ den Fonds von Silber auf Gold heraufgestuft. "Die Extremereignisse der letzten fünf Jahre waren eine Herausforderung für jedes Fondsmanagement. Umso mehr freut uns die Auszeichnung für besonders konstante, positive Ergebnisse, die wir in dieser Zeit für unsere Anleger und Investoren erzielt haben", erläutert Eduardo Mollo Cunha, Head of Distribution bei Eyb & Wallwitz.

Fünf Jahre nach Auflage des Phaidros Funds Balanced stuft die Fonds- Rating Agentur S&P Capital IQ den vermögensverwaltend gemanagten Fonds auf das Fonds-Rating Gold hoch. "Der sehr disziplinierte Ansatz der Fondsmanager hat sich als erfolgreich erwiesen, wenn es um die Gewinnmitnahme in steigenden und die Vermeidung von Kursverlusten in fallenden Märkten geht. Unser gewachsenes Vertrauen in dieses Anlageprodukt spiegelt sich in der Anhebung des Gradings auf Gold wider", erläutert Peter Fuller, verantwortlicher Analyst bei S&P Capital IQ Fund Research. In einer von extremen Ereignissen an den Finanz- und Kapitalmärkten geprägten Zeit gelang es den beiden Fondsmanagern, Dr. Georg Graf von Wallwitz und Dr. Ernst Konrad, ein ausgezeichnetes Risiko-Rendite-Ergebnis zu erzielen. Der Phaidros Funds Balanced hat sich konstant im obersten Quantil und Dezil der dazugehörigen Vergleichsgruppen behauptet - sowohl bei Morningstar als auch bei S&P Capital IQ.

Wert erhalten und langfristiges Renditepotenzial nutzen Das Fonds-Grading wurde durch S&P Capital IQ von Silber (zuvor A) auf Gold (zuvor AA) heraufgestuft. Der Fonds weist basierend auf seinem Anlageprozess, dem Risikobewusstsein und der Beständigkeit relativ zu seinen eigenen Anlagezielen und zu vergleichbaren Fonds mit flexiblem Beta ein sehr hohes Maß an Qualität auf. "Unser Investmentansatz orientiert sich bewusst nicht an gängigen Benchmarks. Maßstab ist der für Anleger und Investoren so wichtige Werterhalt der Kapitalanlage. Es geht darum, große und lang andauernde Verluste zu vermeiden, ohne dabei jedoch das langfristige Renditepotenzial aufzugeben", so Eduardo Mollo Cunha, Head of Distribution bei Eyb & Wallwitz. "Im Investmentansatz spiegelt sich die Überzeugung des Fondsmanagements wider, dass Perioden mit hoher Marktvolatilität keine seltenen Ereignisse sind und dass eine einzelne Periode mit deutlicher Underperformance eine andernfalls gute, mehrjährige Performancebilanz zerstören kann", erklärt S&P Analyst Fuller.

In der Umsetzung bescheinigt Fuller dem Fondsmanagerteam eine Kombination aus quantitativen und qualitativen Analysen mit gesundem Menschenverstand und Erfahrung. Globale Risikofaktoren werden vom Management laufend auf ihre aktuelle Relevanz geprüft, um die für die Rendite ausschlaggebende Vermögensallokation des Fonds zu optimieren. Im Aufbau des Portfolios handelt das Management benchmarkunabhängig und beurteilt Risiken sowohl qualitativ als auch über unterschiedliche Belastungstests und Punktbewertungsmodelle. Die Wertpapierauswahl orientiert sich dabei an Themen und legt auf der Aktienseite den Schwerpunkt auf Unternehmen, die zu historisch niedrigen Bewertungen gehandelt werden. Der Rentenanteil im Portfolio spiegelt die volkswirtschaftliche Sicht des Fondsmanagements wider und nutzt Beimischungen, beispielsweise in Nischen-Segmenten wie Wandelanleihen mit niedrigem Delta, um sowohl Rendite- als auch Diversifikationsziele zu erreichen.

Den aktuellen S&P-Ratingbericht zum Phaidros Funds Balanced finden Sie zum Download auf www.phaidrosfunds.com.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.