Extreme Networks und Motorola ermöglichen intelligente Verbindung von drahtgebundenen und drahtlosen Netzwerken

Technologiepartnerschaft für sicheres und schnelles 802.11n am Netzwerkrand; neue integrierte Produkte für LAN und WLAN

(PresseBox) ( München, )
Extreme Networks, Inc. (Nasdaq: EXTR), Anbieter von Netzwerkinfrastrukturlösungen auf Basis von Ethernet, und Motorola Enterprise Mobility Solutions haben heute eine Technologiepartnerschaft geschlossen. Deren Ziel ist es, einen hochskalierbaren integrierten Netzwerkrand aus drahtgebundenen LANs und drahtlosen Netzen (WLANs) zu schaffen, der mobile Datenanwendungen und konvergente Kommunikation unterstützt. Ein OEM-Abkommen ermöglicht es beiden Unternehmen zudem, leistungsstarke, sichere, zuverlässige und intelligente WLAN-Lösungen zu entwickeln, zu vermarkten und zu unterstützen.

Extreme Networks entwickelt mit der Technologie von Motorola integrierte Lösungen für LANs und WLANs, um seinen Kunden den Aufbau berechenbarer, schneller und extrem sicherer Netzwerke zu ermöglichen. Gemeinsam werden beide Unternehmen mit ihren zertifizierten Vertriebs- und Integrationspartnern LAN- und WLAN-Infrastrukturen anbieten, die mobile Anwendungen der nächsten Generation unterstützen. Hierzu gehören unter anderem WLAN-Controller, Netzwerkmanagement-Werkzeuge und leistungsstarke Wireless-Access-Points (APs).

Neue WLAN-Produkte von Extreme Networks

Im Rahmen der Partnerschaft bringt Extreme Networks heute neue WLAN-Produkte auf den Markt, die auf den Wireless-LAN-Lösungen für Unternehmen von Motorola basieren. Neue skalierbare WLAN-Controller aus der Summit®-WM3000-Familie bieten Unternehmen integrierte Sicherheit, unterstützen mobile Anwendungen und eignen sich für die unterschiedlichen Wachstumsphasen von Unternehmen. Das umfassende WLAN-Portfolio von Extreme Networks umfasst zudem neue Access-Points nach IEEE 802.11n, die eine zuverlässige WLAN-Abdeckung bei hoher Kapazität für anspruchsvolle Anwendungen und Kommunikation zur Verfügung stellen. An Netzwerk-Administratoren richtet sich schließlich die "Wireless Management Suite" von Extreme Networks, die die Verwaltung von drahtlosen Netzwerken und Diensten vereinfacht.

Weiterhin arbeiten Extreme Networks und Motorola bereits gemeinsam an einer kombinierten LAN- und WLAN-Lösung, die die Funktion des Motorola-WLAN-Controllers in die Ethernet-LAN-Switches von Extreme Networks integriert. Neben höheren Geschwindigkeiten durch 802.11n ermöglichen es die WLAN-Lösungen von Extreme Networks, übergreifende Sicherheits- und Administrationsrichtlinien sowohl im LAN als auch im WLAN umzusetzen.

Der IEEE-Standard 802.11n wurde erst vor kurzem ratifiziert. Er zeichnet sich neben höheren Geschwindigkeiten und mehr Leistung auch durch eine größere Nutzerdichte aus. Das ermöglicht beispielsweise zahlreiche parallele VoIP-Sessions und Videokonferenzen. Gleichzeitig stellt der Standard schnellere Verbindungen für Unternehmensanwendungen am Netzwerkrand zur Verfügung.

WLAN-Technologie von Motorola

Die branchenweit führende WLAN-Technologie von Motorola zeichnet sich durch praxisbewährte Stabilität, lückenlose Sicherheit, umfassende Managementfunktionen, Remote Monitoring und die Durchsetzung von Richtlinien aus. Dies reduziert nachhaltig die Kosten für den Aufbau und den Betrieb von Netzwerken und stellt gleichzeitig die Verfügbarkeit von drahtlosen Verbindungen im gesamten Unternehmen sicher.

Motorola ist ein führendes Unternehmen in Gartners Magic Quadrant im Bereich Enterprise Wireless LAN und hat zahlreiche Branchenauszeichnungen für seine robusten und sicheren mobilen Lösungen erhalten.

"Die Vereinbarung zwischen Motorola und Extreme Networks bietet Unternehmen die Möglichkeit, ein kombiniertes drahtgebundenes und drahtloses Netzwerk entsprechend ihrer Bedürfnisse zu gestalten und so eine leistungsstarke Vernetzung mit den Vorteilen von Mobilität durch unsere innovative WLAN-Lösungen zu kombinieren", sagt Bob Sanders, Vice President and General Manager für Wireless Network Solutions bei Motorola Enterprise Mobility Solutions.

"In der Zusammenarbeit mit Extreme Networks sehen wir eine große Chance, drahtgebundene und drahtlose Lösungen für einen konvergenten Netzwerkrand anzubieten, die Kunden den Aufbau eines 'mobile Edge' ermöglichen", ergänzt Sujai Hajela, Vice President und General Manager für Enterprise WLAN, Motorola Enterprise Mobility Solutions.

"Drahtlose Netze sind heute für jedes Unternehmen ein kritischer Teil ihrer Netzwerkstrategie. Die innovativen WLAN-Lösungen von Motorola sowie die Größe und Erfahrung des Herstellers ermöglichen Unternehmen eine intelligente Vernetzung, was unsere Partnerschaft so wichtig für Kunden macht", sagt Jürgen Kirchmann, Sales Director DACH bei Extreme Networks. "Die enge Ausrichtung unserer Ziele entspricht dabei unserer Vision von leistungsstarker vernetzter Daten- und Sprachkommunikation in jeder Unternehmensumgebung."

Verfügbarkeit und Preise

Die neuen skalierbaren WLAN-Controller der Summit®-WM3000-Familie werden noch in diesem Quartal verfügbar sein. Preise erhalten Sie auf Anfrage direkt beim Hersteller.

Über Motorola

Motorola ist weltweit bekannt für innovative und zukunftsgerichtete Kommunikations­lösungen. Von Breitbandinfrastruktur, Lösungen zur Unternehmensmobilität und öffentlichen Sicherheit bis hin zu High-Definition-Video und Mobiltelefonen: Motorola steht an der Spitze der Entwicklung von Technologien der nächsten Generation, die Privatanwendern, Geschäftskunden und Behörden eine bessere Vernetzung und mehr Mobilität ermöglichen. Im Geschäftsjahr 2008 erzielte die Motorola Inc. einen Umsatz von 30,1 Milliarden US-Dollar. Weitere Informationen gibt es unter www.motorola.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.