PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 466171 (Extreme Networks Germany GmbH)
  • Extreme Networks Germany GmbH
  • Solmsstraße 83
  • 60486 Frankfurt
  • http://www.extremenetworks.com/
  • Ansprechpartner
  • Mariele Wolbring
  • +49 (89) 44488180

Extreme Networks präsentiert schnellsten Ethernet-Switch für Rechenzentren und Cloud-Dienste

Neuer BlackDiamond® X8 laut Lippis/Ixia drei bis zehnmal schneller als jeder getestete Core-Switch dieser Größe; geringste Leistungsaufnahme bei 10 GbE

(PresseBox) (München, ) Extreme Networks, Inc. (Nasdaq: EXTR), Anbieter von Netzwerklösungen für die mobile Welt, stellt heute mit dem BlackDiamond X8 seinen neuen Core-Switch für Rechenzentren und Cloud-Umgebungen vor. Zu den weiteren Einsatzbereichen des laut Lippis Report weltweit schnellsten Ethernet-Switches zählen zudem Umgebungen für High Performance Cluster Computing (HPCC), Carrier-Netze sowie mobile Netzwerke. Neben der sehr geringen Leistungsaufnahme von 5 Watt pro 10-Gigabit-Ethernet-Port bei Vollausstattung zeichnet sich der BlackDiamond X8 zudem durch sehr geringe Latenzzeiten aus.

Mit der fortschreitenden Virtualisierung von Servern und dem damit verbundenen Übergang zu Netzwerkanbindungen mit 10- und 40-Gigabit-Ethernet steigen auch die Anforderungen an die Core-Switches von Netzwerken. Betreiber von Rechenzentren, Cloud-Umgebungen und Netzwerken für den mobilen Zugriff auf Daten und Anwendungen benötigen daher im Kern ihres Netzes Switches mit einem hohen Datendurchsatz, extrem niedrigen Latenzzeiten und einer guten Energieeffizienz. Der neue BlackDiamond X8 von Extreme Networks füllt ab sofort diese Lücke optimal aus. Dabei zeichnet sich der Core-Switch unter anderem durch folgende einzigartige Eigenschaften aus:

Herausragende Features des BlackDiamond X8

- Branchenweit höchste Portdichte bei 10- und 40-Gigabit-Ethernet: 192 40-GbE-Ports oder 768 10-GbE-Ports auf einem Drittel eines Racks. Damit lassen sich in einem 7-Fuß (213 cm) hohen Rack 576 40-Gigabit-Ethernet-Ports oder 2.304 10-Gigabit-Ethernet-Ports unterbringen.

- Insgesamt mehr als 20 TBit/s Switching-Kapazität bei 1,28 TBit/s bidirektionaler Switching-Kapazität pro Slot mit einem N+1 verlustfreien Switching-Fabric-Design.

- Port-zu-Port-Latenz von unter drei Mikrosekunden ermöglicht den Einsatz des Switches im High Performance Computing sowie für Hochfrequenz- Handelsanwendungen.

- Geringste Leistungsaufnahme von 5 Watt pro 10-Gigabit-Ethernet-Port bei voller Ausstattung eines Chassis, für das Rechenzentrum optimierter Kühlung von vorne nach hinten und dem Einsatz hocheffizienter digitaler Netzteile.

- Switching von bis zu 128.000 virtuellen Maschinen in Hardware im standardbasierten VEPA-Modus.

- Zero-Touch-Konfiguration und -Provisionierung sowie XNV-Automation für die Nachverfolgung von virtuellen Maschinen im Netzwerk, Reporting und die Migration von virtuellen Portprofilen.

Testergebnisse des Lippis Report bestätigen Leistungsfähigkeit

In unabhängigen Leistungstests in den iSimCity(TM) Labs von Ixia konnte der BlackDiamond X8 von Extreme Networks seine Stärken auch in der Praxis unter Beweis stellen. Die Tester von Lippis Report nahmen dabei gemeinsam mit ihren Kollegen von Ixia unter anderem die Latenz, Energieeffizienz und den verlustfreien Datendurchsatz verschiedener Core-Switches unter die Lupe. Bei einer Ausstattung mit 256 10-GbE-Ports und 24 40-GbE-Ports waren die Latenzzeiten des BlackDiamond X8 dabei die besten aller bislang getesteten Core-Switches. Die Latenzzeiten reichten dabei von einem beeindruckenden Durchschnittswert von 2,32 ?s bei 64-Byte-Frames bis zu durchschnittlich 12,755 ?s bei 9216 Byte großen Frames bei Layer-2-Verkehr.

Zudem stellten die Tester die beste Energieeffizienz pro Port (Watt/10-GbE-Port) fest. So zeichnete sich der BlackDiamond durch einen WattsATIS/10-GbE-Port-Wert von 8,1 aus, während alle anderen von Lippis/Ixia getesteten Switches zwischen 11 und 17,5 WattsATIS pro Port lagen. Da der Test-Switch nur mit einem Drittel der maximalen Portkapazität ausgestattet war, dessen Netzteile, Lüfter, Management- und Switch-Fabric-Module jedoch eine Vollausstattung unterstützten, geht Lippis von einer durchschnittlichen Leistungsaufnahme von 5 Watt pro 10-GbE-Port bei einer Vollausstattung mit 768 10-GbE-Ports aus.

Bei einem Lasttest mit ausreichend Verkehr, um die 256 10-GbE-Ports und 24 40-GbE-Ports bei Leitungsgeschwindigkeit mit Layer-2- und 3-Verkehr auszulasten, verlor der BlackDiamond X8 kein einziges Paket. Auch dies war ein Novum bei den Tests von Lippis/Ixia.

"Der BlackDiamond X8 brach alle Leistungsrekorde mit überlegender Bandbreite, verlustfreier Leistung und extrem geringer Latenz, was ihn zum Besten seiner Klasse für High-Performance-Netze macht", sagt Nick Lippis, Principal Analyst für The Lippis Report. "Ich kann Extreme Networks für die Entwicklung eines solchen bemerkenswerten Produkts nur loben."

Weitere Informationen sowie detaillierte Testergebnisse finden Sie unter http://www.extremenetworks.com/products/blackdiamond-x-lippis-report.aspx.

Preise und Verfügbarkeit

Der neue BlackDiamond X8 wird voraussichtlich im ersten Quartal 2012 ausgeliefert. Die Preise sind von der jeweiligen Ausstattung abhängig und beginnen bei rund 150.000 US-Dollar.

Extreme Networks, das Logo von Extreme Networks, Direct Attach, BlackDiamond, Summit, ExtremeXOS und XNV sind eingetragene Warenzeichen oder Warenzeichen von Extreme Networks Inc. in den Vereinigten Staaten von Amerika und anderen Ländern. Alle anderen genannten Warenzeichen, Markennamen oder Dienstleistungsmarken gehören ihren entsprechenden Eigentümern.

Extreme Networks Germany GmbH

Extreme Networks ist Anbieter von Netzwerken für die mobile Welt. Die offenen Netzwerklösungen bieten Unternehmen eine Plattform für mehr Flexibilität und Agilität und ermöglichen ein hochwertiges Nutzererlebnis. Die erweiterbare Dienste-Architektur von Extreme Networks hilft Unternehmen dabei, eine Basis für Mobilität, Wissen über Benutzer und mehr Leistung zu schaffen und ermöglicht es Menschen und Maschinen, sich nahtlos miteinander zu verbinden und dabei in Bewegung zu bleiben. Diese Basis erstreckt sich von dem konvergierten mobilen Rand von Unternehmensnetzen bis in virtualisierte Clouds und von Rechenzentren bis zu weltweiten Carrier-Netzen, die mobilen Datenverkehr zurücktransportieren. Der Hauptsitz von Extreme Networks ist in Santa Clara, Kalifornien. Weltweit ist das Unternehmen in mehr als 50 Ländern vertreten. Weitere Informationen gibt es unter www.extremenetworks.com.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.