Antriebskomponenten und softwarebasierte Dienste im Fokus des ExtraEnergy Tests

Analyse Innovationen Antriebskomponenten und Softwarefunktionalitäten

Tanna, (PresseBox) - Antriebskomponenten und funktioneller Mehrwert durch softwarebasierte Dienste stehen im Fokus der ExtraEnergy Tests 2017-18. Weitere Schwerpunktthemen sind Lifestyle Pedelecs, Fatbikes für den Offroad-Einsatz, Touren- und Reiseräder, Mountainbikes, Falt- und Kompakträder, Lastenräder sowie Nachrüstsätze.

ExtraEnergy testet seit 1992 Pedelecs und E-Bikes, jährlich finden ein Frühjahrs- und ein Herbsttest mit bis zu 40 Rädern statt. Die Tests sind eine international wichtige Referenz.

Schwerpunktthemen ExtraEnergy Tests 2017-18
Dies Schwerpunktthemen Antriebskomponenten und softwarebasierte Dienste werden bei den zum Test eingereichten Fahrzeugen im Speziellen untersucht und separat von allen anderen Testergebnissen gemeinsam mit mehreren Fach- und Publikumsmedien publiziert. Zusätzlich werden sie 2017 auf der EUROBIKE und der Taichung Bike Week zentrale Themen der Sonderausstellungen von ExtraEnergy werden.

Antriebskomponenten
Hierzu zählen zentrale Innovationen auf allen Ebenen, wie besonders kompakte oder besonders schnelle Ladegeräte, Trend rahmenintegrierte Batterien, Batterien mit vielen Jahren Garantie oder besonders leichte, kompakte, leise, starke, schöne und/oder kostengünstige Antriebe. ExtraEnergy wird versuchen, die Komponenten anhand von Messwerten in den Kontext der im Test vergleichbar erhobenen Messwerte zu stellen. Parallel dazu wird die LEV Komponenten Sonderausstellung, die seit 2013 auf allen relevanten Fachmessen und ausgewählten Endkundenveranstaltungen stattfindet, sowohl den Fahrradherstellern als auch den Endkunden konkrete Hilfestellung bei der Suche nach dem für die Anwendung besten Teil geben.

Funktioneller Mehrwert durch softwarebasierte Dienste
Dieses Gebiet entwickelt sich rasant. Wenn es darum geht, sich für das eine oder andere Produkt zu entscheiden, werden softwarebasierte Dienste für den Endkunden mittelfristig von zentraler Bedeutung werden. Beispielsweise wird das Pedelec zum Objekt im Internet der Dinge (IoT), wodurch es aus der Ferne sowohl überwacht (Diebstahlsicherheit) als auch aktiv gesteuert werden kann. Beispielsweise kann einer anderen Person Rechte für eine bestimmte zeitlich und örtlich begrenzte Nutzung gegeben werden. Auch neue Funktionalitäten können per Online-Update einfach auf das Fahrzeug gespielt werden. Die Entwickler können das Produkt deutlich besser machen, weil sie quasi in Echtzeit auf die anonymisierten Nutzergewohnheiten aus der gesamten Flotte der verkauften Fahrzeuge zurückgreifen können. Doch auch beim Internet der Dinge ist es so, dass wir noch ganz am Anfang der sich erst Stück für Stück entwickelnden Funktionalitäten stehen. Zusätzlich zum bestehenden Test wird ExtraEnergy hier alle softwarebasierten Funktionalitäten ausprobieren und versuchen, die dadurch für den Nutzer geschaffenen Mehrwerte zu publizieren.

Im Rahmen des Tests können die Komponenten im Idealfall in käuflichen Serienfahrzeugen getestet werden aber natürlich auch im Kontext von prototypischen Fahrzeugen, die in der Form noch nicht käuflich verfügbar sind. Die käuflichen Fahrzeuge werden regulär publiziert. Zusätzlich werden die Schwerpunktthemen im redaktionellen Teil der Publikation aufgearbeitet. Hier wird dargestellt, welche Innovationen im Bereich der Antriebskomponenten und im Bereich der Sofwarefunktionalitäten interessant sind und echten Kundennutzen bringen.

Weitere Schwerpunktthemen für den Frühjahrstest 2017 sind Lifestyle Pedelecs mit Fokus auf die Geschmacksrichtungen urban minimalistisch, Cruiser sowie Retro-Style, Fatbikes für den Offroad-Einsatz, Touren- und Reiseräder, Mountainbikes, Falt- und Kompakträder, Lastenräder und Nachrüstsätze.

Fahrzeuganlieferungen zum Frühjahrstest 2017 sind noch bis 17. Mai 2017 möglich.

Ergonomietest in Wassenaar - Tester gesucht
Vom 7. bis 8. Juni 2017 organisiert ExtraEnergy den Härtetest auf Alltagstauglichkeit der getesteten Pedelecs und E-Bikes erstmals im Rahmen der neuen Partnerschaft mit dem Königlich Niederländischen Touristenbund (ANWB). Mit 4,4 Millionen Mitgliedern ist der ANWB der größte Verband in den Niederlanden. Veranstaltungsort des Ergonomietests ist Wassenaar in den Niederlanden.

Kontakt für Fragen und Anmeldungen zum Ergonomietest ist Angela Budde, Redaktion ExtraEnergy.org, unter: Angela.Budde@ExtraEnergy.org

Kontakt für Fragen und Anmeldungen zum Test ist Hannes Neupert, Testleiter ExtraEnergy Test, unter: Hannes.Neupert@ExtraEnergy.org

ExtraEnergy e.V.

ExtraEnergy führt seit 1992 unabhängige Pedelec und E-Bike Tests durch. ExtraEnergy hat sich inzwischen als die wohl bedeutendste Informations-, Verbraucherschutz- und Promotionorganisation für Leicht-Elektro-Fahrzeuge (LEVs) weltweit etabliert. Die ExtraEnergy Testsiegel sind ein anerkanntes Label, um gute Produkte auszuzeichnen und Kunden eine verlässliche Orientierung beim Kauf zu bieten. Die ungeschminkte Warnung vor minderwertigen Produkten ist die andere Seite einer unabhängigen Kaufberatung.

Im nun gewachsenen Markt geht es ExtraEnergy darum, mit regelmäßigen Tests und Informationsveranstaltungen Entwicklungen zu beschleunigen und Qualitätsanstrengungen im LEV Segment zu forcieren. Die beim halbjährlichen Pedelec und E-Bike Test verwendete Messtechnik und -methode ist einzigartig, die Ergebnisse nach wie vor unabhängig. Berichterstattung in Medien wie ARD, ZDF, MDR und 3 SAT sprechen für den Wirkungskreis.

Den Initiatoren war von Anfang an bewusst, dass Fahrzeuge erfahren werden müssen. Seit 1997 ist der Test IT Parcours unterwegs, heute dreifach mit der Test IT Show. Stationär ist ExtraEnergy mit seinem Testangebot in Tanna vertreten und präsentiert im LEV Museum 25 Jahre Testgeschichte und die noch ältere LEV Historie.

Weitere Dienstleistungen sind Präsentationen und Ausstellungen auf Fach- und Publikumsmessen sowie Informationsverbreitung mit Unterstützung von Korrespondenten weltweit. Neben der direkten Präsenz bietet www.extraenergy.org einen Schatz an Informationen. Mit Unterstützung der Europäischen Union und der IEA (Internationale Energie Agentur) wurde 2012 das Go Pedelec! Handbuch mit vielen neuen Informationen und Best Practice Beispielen rund um elektrounterstützte Zweiräder in den Sprachen deutsch, englisch, niederländisch, ungarisch, tschechisch, italienisch, spanisch und chinesisch veröffentlicht.

Als Initiator und Mitglied der Vereine EnergyBus und BATSO (Battery Safety Organization) ist ExtraEnergy in den Normungsgremien ISO (Internationale Organisation für Normung) mit Fokus auf mechanische Standardisierung und IEC (Internationale Elektrotechnische Kommission für Elektrotechnik und Elektronik) tätig und setzt dadurch Sicherheits- und Kommunikations- Standards für LEVs weltweit.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.