Headhunter-optimiert: So werden Top-Kandidaten im Internet gefunden

Mit den richtigen Schlagwörtern im Lebenslauf machen Spitzenkräfte Headhunter auf sich aufmerksam

(PresseBox) ( München, )
Wie läuft sie, die Rasterfahndung der Headhunter nach Spitzenkräften im Internet? Wer das weiß, hat auch in der Krise beste Chancen ganz oben auf der Liste der Most Wanted zu landen. Der Karrieredienst Experteer hat jetzt die Suchverläufe von 4.500 geprüften Headhuntern unter die Lupe genommen. Das Ergebnis der Auswertung in Deutschland, Frankreich, Italien, der Schweiz und Großbritannien zeigt: Die Beute kann sich den Jägern mit einfachen Mitteln schmackhaft machen. Die Top-3 Suchbegriffe der Headhunter lauten "SAP", "Controlling", "Sales / Vertrieb". Die Top-3 Branchen, nach denen Headhunter fahnden, sind Maschinen- und Anlagenbau, Informationstechnologie sowie Automobil- und Fahrzeugbau. Wer dann noch München, Frankfurt am Main oder Hamburg als mögliche Einsatzorte angibt, erhöht seine Chancen weiter. Und noch ein Tipp: Auch Headhunting hat eine Jagdsaison. Anfang der Woche ist für die Kandidaten die beste Zeit, um "frische Profile" ins Netz zu stellen.

Mittwochs, 11 Uhr in Deutschland: Headhunter auf Bewerbersuche

Mittwochs um 11 Uhr suchen Headhunter in Deutschland am häufigsten nach Professionals. Auch im internationalen Vergleich ballt sich die Kandidatensuche um die Wochenmitte: In Frankreich, Österreich und der Schweiz sind Headhunter mittwochs am aktivsten auf der Suche. In Italien (Dienstag) und Großbritannien (Montag) fällt die Suche auf den Wochenanfang. Insgesamt werden 80 Prozent der Suchanfragen montags bis donnerstags getätigt, freitags nehmen die Anfragen dann wieder ab.

Sich finden lassen

Wer in seinem Lebenslauf nicht nur die passenden Stichwörter platziert und seine Expertisen korrekt benennt, sondern auch sein Profil ständig aktualisiert, kann bei Headhuntern punkten. Personalberater suchen vor allem nach neuen Einträgen. Besonders Anfang bis Mitte der Woche, wenn Headhunter aktiv auf der Suche sind, empfiehlt sich ein Update des Profils.

Natürlich ist das richtige Umfeld wichtig. Bei Karrierediensten wie Experteer erhalten Mitglieder Zugang zum nicht-öffentlichen Stellenmarkt der Headhunter, indem sie ihr Karriereprofil diskret für Headhunter sichtbar schalten können und so zielsicher gefunden werden. Führungskräfte, die gezielt Headhunter-optimiert vorgehen, erhalten schneller den begehrten Anruf: "Können Sie frei sprechen?"
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.