Griff in die Kiste mit EyeVision 3D

EyeVision 3D ermöglicht das Greifen von komplizierten Formen und Bauteilen

Karlsruhe, (PresseBox) - Wenn die Auswertung von zweidimensionalen Bildern nicht mehr ausreicht, kann die Aufgabenstellung durch die Erschließung der dritten Dimension leichter gelöst werden. Mit EyeVision 3D liefert EVT multifunktionale Softwarelösungen, mit welchen im dreidimensionalen Bereich ein breites Spektrum von Aufgabenstellungen gelöst werden kann, so auch der „Griff in die Kiste“.

Basis bildet neben den unterstützten 3D Sensoren der EyeScan 3D Serie, die Auswertung der EyeVision 3D Software mittels Höhenbildes, welches dann z.B. zur Steuerung eines Robotergreifers dienen kann. Weiterhin stehen zusätzliche Informationen für z.B. zur Ermittlung von Stapelhöhen oder Erkennung von Fremdkörpern zur Verfügung, auf die bei der herkömmlichen Bildverarbeitung oft verzichtet werden muss.

EyeVision 3D bietet sich bei verschiedensten 3D-Anwendungen an, so z.B. in der Pharmaindustrie bei der Prüfung von Tablettenblistern auf Defekte, Fehler oder Beschädigung der Tabletten, oder bei der Volumenmessung von Gepäckstücken. Mit der EyeVision 3D Software ist es möglich, unterschiedlichste Lasersensoren (sowohl Triangulation als auch Lichtlaufzeit) einzubinden und die erforderlichen Informationen mittels bewährtem Auswerteverfahren zu extrahieren.

EyeVision 3D eignet sich hervorragend für das so genannte „Bin Picking“, welches eine der meist gebrauchten Anwendungen in der Industrie ist, um Produktionsabläufe zu automatisieren. Mit EyeVision 3D ist es möglich ungeordnete Teile in einer Kiste zu lokalisieren, mit z.B. einem Roboter herauszugreifen und das Teil einer Bearbeitungsmaschine zuzuführen. Wobei das Teil in einer genau festgelegten Position und Rotation in der Maschine abgelegt werden kann.

Mit EyeVision 3D erfolgt eine schnelle Bildaufnahme der Teileoberfläche und 3D Punktewolken können direkt in der EyeVision 3D Oberfläche benutzt werden um die jeweilige Lage der einzelnen Teile zu errechnen.

Mit dem 3D-Matching der EyeVision 3D ist es nun möglich mit nur einem 3D-Sensor die Form und Lage eines beliebigen, vorher trainierten Objekts zu erkennen. Somit wird das Greifen selbst von komplizierten Formen und Bauteilen ermöglicht.

Diese Daten werden beispielsweise in der Automobilindustrie und Robotik, nicht nur für Bin Picking sondern auch für Pick-and-Place benötigt. Ist die 3D-Ausrichtung durchgeführt, können weiterhin geometrische Eigenschaften auf komplexen 3D-Objekten gemessen werden.

Die Bedienung und Einrichtung des EyeVision 3D Systems erfolgt dabei komplett ohne Programmierung nur über die grafische Benutzeroberfläche und ist für alle Anwendungen vollkommen einheitlich wie von der EyeVision Software bereits bekannt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.