EyeVision - mehrere Kameras, unterschiedliche Prüfprogramme, zur selben Zeit

Mit EyeVision mehrere Instanzen zur gleichen Zeit betreiben

(PresseBox) ( Karlsruhe, )
Ein Lizenz und trotzdem mehrere Prüfprogramme und unterschiedliche Kameras betreiben ist jetzt möglich mit der neuesten EyeVision Version.

Anwender können nun mit dem Multi-Instance Support der Bildverarbeitungssoftware so viele Kameras und unterschiedliche Prüfprogramme betreiben wie der PC hergibt. Dabei spielt es keine Rolle ob Kameras verschiedener Hersteller, welche Schnittstelle oder ob Graubild- oder Farbsensor verwendet wird. Mischen kann wer mischen will.

Im Detail gibt es mehrere Remote Server, und einen Remote Client. Von diesem Remote Client kann sich der Anwender mit den einzelnen EyeVision Instanzen (= Remote Servern) verbinden und diese einzeln konfigurieren. Das heißt dass auf einzelnen Instanzen verschiedene Prüfprogramme laufen können.

Zum Beispiel kann eine komplette Prüfanlage mit nur einer EyeVision Lizenz mit mehreren Prüfprogrammen, laufen. Die erste Kamera könnte z.B. prüfen ob die Verpackung ordnungsgemäß verschlossen ist. Die zweite Kamera könnte sich ansehen, ob das Label korrekt sitzt, die dritte Kamera ob die Farben stimmen und die vierte den Barcode lesen.

Dazu wird es in Zukunft auch möglich sein in der selben Manier 3D Sensoren darunter zu mischen. Dann kann auch noch eine 3D Inspektion mit der gleichen EyeVision Lizenz stattfinden.

Denn EVT bietet komplette Bildverarbeitungslösungen basieren auf der EyeVision Software. Diese unterstützt nebenbei auch noch diverse Kommunikationsprotokolle wie z.B. Modbus, Profinet, Profibut, EtherNet IP und viele mehr.

Derzeit ist es auch möglich über nur einen einzigen Befehl in der Software Universal Robots Roboter anzusteuern. Dies funktioniert so einfach wie die gesamte grafische Benutzeroberfläche, die über die Drag-and-Drop Funktion zum Programmieren der Prüfprogramme verfügt.

Eine Demo Version der Software ist auf Anfrage verfügbar: info@evt-web.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.