PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 596796 (Evotec AG)
  • Evotec AG
  • Manfred Eigen Campus, Essener Bogen 7
  • 22419 Hamburg
  • http://www.evotec.com
  • Ansprechpartner
  • Gabriele Hansen
  • +49 (40) 56081-255

Evotec und Harvard University vereinbaren Zusammenarbeit zur Entwicklung einer neuen Klasse antibakterieller Wirkstoffe

(PresseBox) (Hamburg und Cambridge, Massachusetts, ) .
- Zusammenarbeit FOKUSSIERT auf "Target PGB" (Peptidoglycan Biosynthesis)
- Ansatz zur Entwicklung einer neuen Klasse antibakterieller Wirkstoffe

Die Evotec AG (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, TecDAX, ISIN: DE0005664809) gab heute eine Zusammenarbeit mit der Harvard University bekannt. Dabei handelt es sich um die Erforschung und Entwicklung neuer antibakterieller Wirkstoffe auf der Basis hoch validierter Zielstrukturen ('Targets'), die in der bakteriellen Zellwandbiosynthesen eine essentielle Rolle spielen.

Aufbauend auf den von Harvard lizensierten technologischen Verfahren und chemischen Ausgangspunkten werden die Forscher von Harvard und Evotec im Rahmen der Zusammenarbeit gemeinsam niedermolekulare Verbindungen (small molecules) als Inhibitoren der bakteriellen Zellwandsynthese identifizieren und optimieren. Evotec wird dabei ihre umfassende Infrastruktur und Expertise in der Entwicklung von antibakteriellen Zielstrukturen einbringen. Der Ansatz verbindet vielversprechende chemische Ausgangsstoffe mit biologischen und strukturbezogenen Techniken und umfassendem Know-how in der Medizinalchemie. Die Vermarktung der Forschungsergebnisse erfolgt durch Evotec.

"Wir freuen uns über die vereinbarte Zusammenarbeit mit Harvard im antibakteriellen Bereich" sagte Dr. Werner Lanthaler, Vorstandsvorsitzender von Evotec. "Der Mangel an neuen antibakteriellen Wirkstoffen wird zunehmend als ein Gebiet mit erheblichem medizinischen Bedarf erkannt, da die Pipelines für neue Wirkstoffe nicht nachzukommen drohen, während gleichzeitig die Resistenzen gegen vorhandene Wirkstoffe zunehmen. Wir freuen uns, unser Know-how in das Team einzubringen, um zusammen mit unseren Kollegen aus Harvard systematisch hoch validierte, aber bisher wenig untersuchte Wirkstoffgruppen antibakterieller Zielstrukturen zu erforschen."

Dr. Vivian Berlin, Director Business Development in Harvard's Office of Technology Development, fügte hinzu: "Target PGB baut auf der Forschung von Harvard im Bereich der bakteriellen Zellwandbiosynthese auf und ist an einem optimalen Entwicklungsstatus für eine Partnerschaft mit Evotec angekommen. Das Ziel unserer Zusammenarbeit mit Evotec ist es, die Forschung zu beschleunigen und das Projekt bis zur klinischen Entwicklung voranzubringen. Diese Kooperation profitiert von der gemeinsamen Vision, komplementären Fähigkeiten und der starken Partnerschaft, die wir mit Evotec in bereits laufenden Projekten aufgebaut haben."

Die Nutzung proprietärer Substanzen und chemischer Ansatzpunkte sowie der Strukturbiologie von Harvard bereiteten den Weg, Stoffe mit antibakterieller Wirkung auf PGB abzielend, zu entwickeln. In der Zusammenarbeit treffen einerseits die langjährige Forschung von Daniel Kahne und Suzanne Walker, beide Professoren des Department of Chemistry and Chemical Biology und des Departments of Biological Chemistry and Molecular Pharmacology and Microbiology and Immunobiology sowie Evotecs Erfahrung im antibakteriellen Bereich, zusammen.

"Wir freuen uns, gemeinsam mit Evotec antibakterielle Wirkstoffe zu entwickeln und unser Wissen über PGB und die Zellwandbiosynthese mit einzubringen" sagte Prof. Daniel Kahne. "Wir sind überzeugt, dass diese Zusammenarbeit uns in eine starke Position bringen wird, um die wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Entwicklung einer neuen Klasse von Antibiotika anzuwenden."

Über Harvard University's Office of Technology Development

Das Harvard Office of Technology Development (OTD) ist verantwortlich für alle Aktivitäten bezüglich Evaluierung, Patentierung und Lizensierung neuer Erfindungen und Entdeckungen, die aus der Universität und der medizinischen Schule von Harvard hervorgehen. Das OTD trägt auch dazu bei Harvard Technologien durch den Abschluss von Forschungskollaborationen mit der Industrie weiterzuentwickeln. Die Aufgabe von OTD ist es öffentliches Gut zu fördern, in dem es Innovation fördert und versucht neue Harvard Erfindungen in nützliche Produkte umzusetzen und so zum Wohl der Allgemeinheit beizutragen.

Forward-looking statements

Information set forth in this press release contains forward-looking statements, which involve a number of risks and uncertainties. The forward-looking statements contained herein represent the judgement of Evotec as of the date of this release. Such forward-looking statements are neither promises nor guarantees, but are subject to a variety of risks and uncertainties, many of which are beyond our control, and which could cause actual results to differ materially from those contemplated in these forward-looking statements. We expressly disclaim any obligation or undertaking to release publicly any updates or revisions to any such statements to reflect any change in our expectations or any change in events, conditions or circumstances on which any such statement is based.

Evotec AG

Evotec ist ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften mit führenden Pharma- und Biotechnologieunternehmen innovative Ansätze zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte zügig vorantreibt. Wir sind weltweit tätig und bieten unseren Kunden qualitativ hochwertige, unabhängige und integrierte Lösungen im Bereich der Wirkstoffforschung an. Durch das Zusammenführen von erstklassigen Wissenschaftlern, modernsten Technologien sowie umfangreicher Erfahrung und Expertise in wichtigen Indikationsgebieten wie zum Beispiel Neurowissenschaften, Schmerz, Stoffwechselerkrankungen, Krebs und Entzündungskrankheiten ist Evotec heute einzigartig positioniert. Evotec arbeitet in langjährigen Forschungsallianzen mit Partnern wie Bayer, Boehringer Ingelheim, CHDI, Genentech, Janssen Pharmaceuticals, MedImmune/AstraZeneca oder Ono Pharmaceutical zusammen. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über Entwicklungspartnerschaften und über eine Reihe von eigenen Wirkstoffkandidaten in der klinischen sowie in der präklinischen Entwicklung. Dazu gehören Partnerschaften mit Boehringer Ingelheim, MedImmune und Andromeda (Teva) im Bereich Diabetes, mit Janssen Pharmaceuticals auf dem Gebiet Depression und mit Roche auf dem Gebiet der Alzheimer'schen Erkrankung. Weitere Informationen finden sich uaf unserer Internetseite unter: www.evotec.com