PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 864573 (Evotec AG)
  • Evotec AG
  • Manfred Eigen Campus, Essener Bogen 7
  • 22419 Hamburg
  • http://www.evotec.com
  • Ansprechpartner
  • Gabriele Hansen
  • +49 (40) 56081-255

EVOTEC erweitert Allianz mit STORM THERAPEUTICS im Bereich RNA-Epigenetik

Storm Therapeutics und Evotec nutzen RNA-Regulierende enzyme für Neuartige epigenetische Wirkstoffforschung

(PresseBox) (Hamburg, ) Evotec AG (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, TecDAX, ISIN: DE0005664809) gab heute eine integrierte Forschungskooperation mit STORM Therapeutics („STORM“) zur Entwicklung neuer niedermolekularer Wirkstoffe auf epigenetischer Basis im Bereich Onkologie und anderen Krankheitsgebieten bekannt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf einer Reihe neuartiger RNA-regulierender Enzyme.

Evotec und STORM arbeiten bereits seit 2016 in den Bereichen Hochdurchsatz-Screening und Strukturbiologie zusammen, um Hits für zwei von STORMs RNA-regulierenden Zielstrukturen („Targets“) zu identifizieren. Die Zusammenarbeit wurde um Evotecs Unterstützung bei STORMs chemischer Erforschung zusätzlicher neuartiger Targets erweitert. Evotec setzt ihre umfangreiche Wirkstoffforschungsplattform für die Entwicklung der Substanzen gegen diese neuartigen RNA-Targets ein.

Die Gründung von STORM geht auf die Pionierarbeit in den Laboren von Kouzarides & Miska an der University of Cambridge zurück, die nach Methoden forschten, Krankheiten durch die Beeinflussung von RNA-regulierenden Enzymen zu behandeln. STORM ist das einzige Unternehmen, das die RNA-Epigenetik als neues wichtiges Feld der Biologie nutzbar macht.

Dr. Mario Polywka, Chief Operating Officer von Evotec, kommentierte: „Wir freuen uns, an der erweiterten Forschungskooperation mit STORM teilzuhaben und diese neuartige Klasse der RNA-regulierenden Enzyme zu erforschen. In dieser integrierten Wirkstoffforschungsallianz können wir unsere branchenführende Wirkstoffforschungsplattform und Expertise einsetzen und aufzeigen, wie sie für neuartige Wirkstofftargets genutzt werden kann.“

Keith Blundy, CEO von STORM Therapeutics, ergänzte: „Wir freuen uns, unsere Beziehung mit Evotec zu erweitern. Es ist unsere Vision, das erste Unternehmen weltweit zu werden, welches eine krankheitsmodifizierende Substanz bereitstellen kann, die auf RNA-regulierende Enzyme einwirkt. Die Kombination unseres einzigartigen Biologie-Verständnisses auf unterschiedliche Zielstrukturen mit der Infrastruktur, die wir durch Evotec nutzen können, wird es uns ermöglichen, die Entwicklung neuartiger, niedermolekularer Wirkstoffkandidaten zu beschleunigen.“

Es wurden keinen finanziellen Einzelheiten bekannt gegeben.

RNA UND RNA-EPIGENETIK

RNA (Ribonukleinsäure) ist das einzige direkte Produkt des menschlichen Genoms und bildet über die mRNA die Vorlage für die Synthese aller Proteine, die molekularen Apparate der Zelle. Die RNA ist auch als Hauptakteur bei der zellulären Entscheidungsfindung bekannt – insbesondere in Form der nichtcodierenden RNAs (ncRNAs) wie z. B. microRNA, piRNA und lange, nichtcodierende RNA (IncRNA). Fast alle dieser RNAs sind chemisch modifiziert: Bis heute wurden über 100 unterschiedliche chemische Modifikationen identifiziert, die durch mehrere große RNA-regulierende Enzymfamilien katalysiert werden. Die Erforschung reversibler chemischer RNA-Modifikationen und ihrer Rolle bei der Veränderung der RNA-Aktivität und der Steuerung von Schlüsselprozessen in der Zelle führten zum Konzept der RNA-Epigenetik. Das wachsende Verständnis der Bedeutung der RNA-Modifikationen bei der Entwicklung von Krebs und anderen Erkrankungen bietet zahlreiche neuartige therapeutische Targets für die Wirkstoffforschung.

Über STORM Therapeutics]

STORM Therapeutics ist eine Ausgründung der University of Cambridge, welche die wegweisende Arbeit der Professoren Tony Kouzarides und Eric Miska über die RNA-Epigenetik in die Erforschung von first-in-class Wirkstoffen für die Onkologie und andere Krankheitsgebiete überträgt. Weitere Informationen über STORM Therapeutics finden Sie auf der Homepage www.stormtherapeutics.com.

ZUKUNFTSBEZOGENE AUSSAGEN

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte vorausschauende Angaben, die Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Derartige vorausschauende Aussagen stellen weder Versprechen noch Garantien dar, sondern sind abhängig von zahlreichen Risiken und Unsicherheiten, von denen sich viele unserer Kontrolle entziehen, und die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von denen abweichen, die in diesen zukunftsbezogenen Aussagen in Erwägung gezogen werden. Wir übernehmen ausdrücklich keine Verpflichtung, vorausschauende Aussagen hinsichtlich geänderter Erwartungen der Parteien oder hinsichtlich neuer Ereignisse, Bedingungen oder Umstände, auf denen diese Aussagen beruhen, öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren.

Evotec AG

Evotec ist ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften mit führenden Pharma- und Biotechnologieunternehmen, akademischen Einrichtungen, Patientenorganisationen und Risikokapitalgesellschaften innovative Ansätze zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte zügig vorantreibt. Wir sind weltweit tätig und bieten unseren Kunden qualitativ hochwertige, unabhängige und integrierte Lösungen im Bereich der Wirkstoffforschung an. Dabei decken wir alle Aktivitäten vom Target bis zur klinischen Entwicklung ab, um dem Bedarf der Branche an Innovation und Effizienz in der Wirkstoffforschung begegnen zu können (EVT Execute). Durch das Zusammenführen von erstklassigen Wissenschaftlern, modernsten Technologien sowie umfangreicher Erfahrung und Expertise in wichtigen Indikationsgebieten wie zum Beispiel Neurowissenschaften, Diabetes und Diabetesfolgeerkrankungen, Schmerz und Entzündungskrankheiten, Onkologie und Infektionskrankheiten ist Evotec heute einzigartig positioniert. Auf dieser Grundlage hat Evotec ihre Pipeline bestehend aus mehr als 70 verpartnerten Programmen in klinischen, präklinischen und Forschungsphasen aufgebaut (EVT Innovate). Evotec arbeitet in langjährigen Forschungsallianzen mit Partnern wie Bayer, CHDI, Sanofi oder UCB zusammen. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über Entwicklungspartnerschaften u. a. mit Janssen Pharmaceuticals im Bereich der Alzheimer'schen Erkrankung, mit Sanofi im Bereich Diabetes, mit Pfizer auf dem Gebiet Organfibrose und mit Celgene im Bereich neurodegenerative Erkrankungen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage. www.evotec.com und folgen Sie uns auf Twitter @EvotecAG.