Evolva erreicht ersten Meilenstein bei der Zusammenarbeit mit Roquette

(PresseBox) ( Reinach, Schweiz, )
Die Evolva Holding AG (SIX: EVE) hat heute die Bestätigung der Roquette Frères SA (Roquette) bekannt gegeben, dass Evolva im Rahmen der im Januar 2012 angekündigten Zusammenarbeit den ersten Meilenstein erreicht hat.

Das oberste Ziel dieser Zusammenarbeit besteht in der Entwicklung neuartiger, optimierter biosynthetischer Prozesse zur Herstellung einer wichtigen Ingredienz für den Einsatz im Bereich Ernährung. Um den Projektfortschritt zu messen, wurden verschiedene Zwischenziele vereinbart, darunter die Ausbeute und die Produktionskosten.

Da das erste wichtige Ziel im Rahmen dieses Projekts erreicht worden ist, wird Roquette eine Meilensteinzahlung an Evolva leisten. Diese Meilensteinzahlung hat keinen Einfluss auf die Cashflow-Prognose von Evolva für 2012.

Neil Goldsmith , CEO von Evolva, sagte: «Dies ist bereits der zweite Meilenstein, den wir in den vergangenen Monaten bei einem Projekt zur Entwicklung einer Ingredienz für den Ernährungsbereich erreicht haben. Es zeigt sich deutlich, dass die Technologie von Evolva dem Versprechen gerecht wird, innovative und nachhaltige Produktionsprozesse für Nahrungsmittelingredienzen bereitzustellen. Ich freue mich bereits auf unseren nächsten Erfolg auf diesem Gebiet.

«Wir arbeiten nun seit neun Monaten mit den Wissenschaftlern von Evolva zusammen und sind beeindruckt von den bisherigen Fortschritten. Damit bestätigt sich unsere Überzeugung, dass die Technologie von Evolva unserem Streben nach innovativen Produkten und verbesserten Produktionsprozessen neue Impulse verleihen wird. Letztlich dienen diese Bemühungen dem Ziel, unsere führende Position als Anbieter erstklassiger, auf nachhaltige Weise aus erneuerbaren Ressourcen produzierter Ingredienzen zu stärken», erklärte Thierry Marcel , Corporate Research & Development Director von Roquette.»

Über Roquette

Das Geschäft von Roquette, einem französischen Familienkonzern von internationalem Format, ist die Verarbeitung pflanzlicher Rohstoffe: Mais, Weizen, Kartoffeln, Erbsen und Mikroalgen. Das Unternehmen gehört zu den fünf führenden Stärkeherstellern der Welt und bietet seinen Kunden eine breite Palette von Produkten und Lösungen in den Bereichen Humanernährung, Pharmazie/Kosmetik, Kartonage, Chemie/Bioindustrie und Tiernahrung. Roquette ist in mehr als 100 Ländern präsent und erwirtschaftet mit über 7 800 Mitarbeitenden einen Umsatz von EUR 3 Mrd.

Die Entwicklung des Unternehmens konzentriert sich auf die Bereiche Gesundheit/Ernährung sowie pflanzliche Chemie und beruht auf einer Strategie, die Nachhaltigkeit, Innovation und Zielerreichung in den Mittelpunkt stellt.

Der Leitspruch von Roquette lautet: «Den Menschen mit dem Besten der Natur dienen.»

Diese Medienmitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die durch Begriffe wie "glaubt", "nimmt an", "erwartet" oder ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet sind. Diese zukunftsgerichteten Aussagen bergen bekannte und unbekannte Risiken, Unwägbarkeiten und andere Faktoren, durch die sich die tatsächlichen Ergebnisse bzw. die tatsächliche Finanzsituation, Entwicklung oder Leistung des Unternehmens wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen explizit oder implizit geäusserten Prognosen unterscheiden können. Angesichts dieser Ungewissheiten sollte sich der Leser nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder sie an künftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.