PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 442850 (European Space Agency)
  • European Space Agency
  • Linder Höhe
  • 51147 Köln
  • http://www.esa.int

Progress 44 erreicht nicht vorgesehene Umlaufbahn

(PresseBox) (Paris, ) Der gestern um 15:00 MESZ in Baikonour gestartete Raumtransporter ISS Progress 44, der zur Versorgung der Internationalen Raumstation ISS vorgesehen war, erreichte seine Umlaufbahn nicht und stürzte über Sibirien (Russland) ab. Fünf Minuten und 50 Sekunden nach dem Start wurde eine "nicht-nominale Situation" gemeldet mit einem einhergehenden Verlust der Telemetrie.

Das Raumfahrzeug war mit 2,9 t Versorgungsgütern für die Raumstation beladen. Darunter befanden sich einige Ersatzteile für zwei Instrumente an Bord des europäischen Columbus-Labors.

Thomas Reiter, ESA Direktor für Bemannte Raumfahrt und Missionsbetrieb, verfolgt die aktuelle Entwicklung und prüft mögliche Konsequenzen für zukünftige ESA-Missionen.

Spezialisten untersuchen mögliche Ursachen dieses ersten Zwischenfalls mit einem russischen Raumtransporters innerhalb der letzten 30 Jahre. Mögliche, sich aus dem Fehler ergebende Konsequenzen für die ISS werden in den kommenden Tagen analysiert und zwischen den ISS-Partnern diskutiert.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.