PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 592173 (European Machine Vision Association)
  • European Machine Vision Association
  • Ronda Santa Eulalia 37, nave 13
  • 08780 Palleja - Barcelona
  • http://www.emva.org
  • Ansprechpartner
  • Andreas Breyer
  • +34 (93) 1807060

Vorsitzende der GenICam Standard Arbeitsgruppe wiedergewählt

(PresseBox) (Barcelona,, ) Auf der Sitzung der GenICam Standard Arbeitsgruppe vom 15.-16. April in Seoul/Südkorea wurden alle Vorsitzende der Arbeitsgruppe wiedergewählt. 35 Experten aus über 20 Ländern nahmen an der Sitzung teil und repräsentierten damit alle großen Kamera-, Framegrabber- und Softwarefirmen der Bildverarbeitungsindustrie. Fritz Dierks von der Basler AG wurde als Vorsitzender wiedergewählt und wird auch künftig unterstützt von den drei stellvertretenden Vorsitzenden Christoph Zierl (MVTec Software GmbH), Rupert Stelz (Stemmer Imaging GmbH) und Stephane Maurice (Matrox Imaging) (siehe Foto unten).

In den vergangenen Jahren hat sich der von der European Machine Vision Association (EMVA) betreute Standard zu einem sehr bedeutenden Softwarestandard entwickelt, der eine generische Programmierschnittstelle für alle Arten von Kameras bereitstellt, insbesondere für solche, die die Schnittstellen GigE Vision, USB3 Vision, CoaXPress und Camera Link HS verwenden. Auf dem weiteren Fahrplan der GenICam Standard Arbeitsgruppe stehen die in Kürze erwartete Veröffentlichung von GenTL SFNC 1.0 mit der Definition der Features für den GenICam GenTL Standard; sowie der Release des kompletten GenICam Pakets 2.4, das aktualisierte Versionen für die Module GenICam GenApi, GenTL und SFNC beinhalten wird. Weiterhin wird die Arbeitsgruppe in Kürze mit der Arbeit an GenApi 3.0 beginnen, vor allem um ein schnelleres Laden der Kamera-XML-Dateien zu erreichen. Dies ist für alle Hardware-Standards interessant, die auf GenICam aufsetzen, also insbesondere für GigE Vision, CoaXPress sowie für USB3 Vision.

European Machine Vision Association

Gegründet im Mai 2003 in Barcelona hat die European Machine Vision Association derzeit etwa 130 Mitglieder aus 22 Nationen. Ihr Ziel ist es, die Entwicklung und den Einsatz von Bildverarbeitungstechnologie zu fördern und die Interessen ihrer Mitglieder zu unterstützen. Dies sind Bildverarbeitungsunternehmen, Forschungseinrichtungen und nationale Verbände der industriellen Bildverarbeitung. Die wichtigsten Arbeitsfelder der EMVA sind: Standardisierung, Statistiken, die jährliche EMVA Business Conference und weitere Networking-Events, europäische Forschungsförderung, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing. Mehr Informationen rund um die EMVA unter www.emva.org.