euromicron bleibt auf Kurs - stabiles und erfolgreiches operatives Geschäft im ersten Halbjahr 2012

Konzernumsatz: Steigerung um rund 19 % auf 152,8 Mio. EUR / Konzern-EBIT: Steigerung um rund 12 % auf 9,7 Mio. EUR / Auftragseingang und Auftragsbestand im Rahmen der Erwartungen unverändert gut / Umsatz- und Ergebnisziel bestätigt

Frankfurt a. M., (PresseBox) - Die euromicron AG bleibt durch ihr erfolgreiches und stabiles operatives Geschäft im ersten Halbjahr 2012 auf Wachstumskurs. Effizienzsteigerungen, Kosteneinsparungen und das Nutzen von Synergieeffekten sind wesentliche Zwischenergebnisse dieser Phase der Unternehmensentwicklung, bei der die Integration und Professionalisierung der Unternehmens- und Personalstrukturen im Vordergrund stehen.

Insbesondere die Zusammenführung der telent GmbH mit der börsennotierten euromicron AG verläuft planmäßig. Kunden und Mitarbeiter honorieren zunehmend die Zusammenarbeit zwischen den mittelständisch geprägten euromicron Gesellschaften und der strukturstarken telent. Der starke Anteil des telent Geschäfts bewirkt insgesamt, dass die euromicron noch weitreichender in Großprojekten tätig ist und verstärkt somit deutlich den saisonalen Geschäftsverlauf des euromicron Systemgeschäfts, bei dem traditionell in der zweiten Jahreshälfte die wertschöpfenden Leistungen entstehen und die in Arbeit befindlichen Projekte fakturiert werden. Ursächlich hierfür ist unverändert, dass verstärkt viele Großkunden, insbesondere im Auftragsumfeld der telent GmbH, Aufträge erst in der zweiten Jahreshälfte vergeben, nachdem die Projekte in der ersten Jahreshälfte gemeinsam konzipiert und verhandelt werden. Dies beeinflusst zunehmend die Auftragsentwicklung der euromicron Gruppe, setzt den Schwerpunkt noch stärker im zweiten Halbjahr als dies bisher der Fall war, ohne dabei die Gesamtgeschäftsentwicklung abzuschwächen.

Der Vorstand hat diese Entwicklung im Rahmen der Konsolidierung der telent erwartet und geht aufgrund der guten laufenden Geschäftsentwicklung unverändert positiv in die zweite Jahreshälfte. "Wir sind überzeugt, mit unserem auf nachhaltiges Wachstum angelegten Geschäftsmodell, der klaren strategischen Ausrichtung in Verbindung mit einer gesicherten Finanzierungsbasis und einer nach wie vor soliden Eigenkapitalquote gerüstet zu sein, um unsere Umsatz- und Ergebnisziele zu erreichen und damit die langfristige Entwicklung unseres Unternehmens sicherzustellen" erklärt der Vorstandsvorsitzende Dr. Willibald Späth.

Konzernumsatz

Die euromicron erzielte zum 30. Juni 2012 einen konsolidierten Konzernumsatz in Höhe von EUR 152,8 Mio. und liegt damit um rund 19 % über dem Vorjahreswert von EUR 128,3 Mio.

Konzernergebnis

Das Konzernergebnis der euromicron vor Zinsen und Steuern belief sich im ersten Halbjahr 2012 auf rund EUR 9,7 Mio. (i. Vj. EUR 8,6 Mio.). Dies entspricht im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 2011 einer Steigerung von 11,9 %. Das operative Ergebnis der Beteiligungsgesellschaften liegt im Rahmen der Erwartungen bei rund EUR 12,4 Mio. (nach EUR 11,9 Mio. im Vorjahr). Trotz Ausgabe neuer Aktien im letzten Quartal 2011 wurde ein unverwässertes Ergebnis pro Aktie von EUR 0,82 (i. Vj. EUR 0,95) erreicht.

Auftragssituation im Konzern

Entsprechend des Wandels der Projekt- und Kundenstrukturen hin zu Großprojekten und damit einer Verstärkung des saisonalen Geschäftsverlaufs mit dem Schwerpunkt der Leistungserbringung zum zweiten Halbjahr hin liegen die Auftragsbestände erwartungsgemäß niedriger bei EUR 122,7 Mio. (in dem wegen abweichendem Wirtschaftsjahr nicht vergleichbaren Vorjahreswert in Höhe von EUR 146,9 Mio. war die Übernahme des telent Geschäftes in voller Höhe enthalten). Die Auftragseingänge sind mit EUR 148,0 Mio. (i. Vj. EUR 156,1 Mio.) für das erste Halbjahr weiterhin auf einem sehr guten Niveau.

Bilanzstruktur

Die Bilanzsumme des euromicron Konzerns erhöhte sich zum 30. Juni 2012 auf EUR 281,1 Mio. gegenüber dem 31. Dezember 2011 (EUR 265,7 Mio.) um rund EUR 15 Mio.

Personal

Zum 30. Juni des Geschäftsjahres 2012 beschäftigte der euromicron Konzern 1.597 Mitarbeiter. Der Personalaufwand betrug insgesamt EUR 43,4 Mio. (i. Vj. EUR 32,9 Mio.).

Eigenkapital

Das Eigenkapital liegt mit EUR 118,0 Mio. zum 30. Juni 2012 nach der Auszahlung der Dividende i.H. von EUR 7,7 Mio. rund EUR 2,2 Mio. unter dem Niveau vom 31.12.2011. Die Eigenkapitalquote liegt damit zum Halbjahr bei 42,0 %. Der niedrigere Stand des Eigenkapitals im Vergleich zum Jahresabschluss 2011 ist im Wesentlichen durch die Dividendenzahlung bedingt und wie in den Vorjahren als temporär zu betrachten.

Aktie

Die euromicron Aktie startete mit EUR 22,61 am ersten Handelstag sehr gut in das 2. Quartal und bewegte sich inn erhalb des Monats April konstant oberhalb der EUR 20 Marke. In den Berichtsmonaten Mai und Juni konnte auch die euromicron Aktie den allgemeinen Marktdruck nicht länger outperformen. In einem international äußerst volatilen Börsenumfeld notierte die Aktie im Monat Mai zwischen einem Wert von EUR 18 und EUR 20. Bis Ende des 2. Quartals stieg der Kurs phasenweise auf deutlich über EUR 20 und blieb stabil auf diesem Niveau nahe der EUR 20 Marke.

Ausblick

Die euromicron AG wird auch im zweiten Halbjahr 2012 weiter an der Optimierung und Integration ihrer Unternehmens- und Personalstrukturen arbeiten, um die Potenziale im Markt noch gezielter abzuschöpfen.

Zu diesem Zwecke wird der Konzern den kontinuierlichen Verbesserungs-Prozess fortsetzen, der u.a. die Durchführung von verschiedenen Mitarbeiterqualifizierungs- und Stellenbesetzungsprogrammen, die Anpassung von Prozessen an Markterfordernisse, die Optimierung von Kostenstrukturen sowie verstärkte Investitionen in Produktneu- und
-weiterentwicklungen und effiziente Fertigungsprozesse und -methoden beinhaltet. Mithilfe der Etablierung von organisationsübergreifenden Competence Centern werden zudem Themen oder Lösungen, von denen das Unternehmen überzeugt ist, noch stärker in den Markt gebracht und interessierten Kunden vorgestellt.

Darüber hinaus wird die euromicron auch weiterhin lohnenswerte Chancen ergreifen, um ihr Geschäftsmodell zu erweitern, qualifizierte Teams, Technologien, Marktzugänge oder Patente vom Markt zu übernehmen und in den Konzern zu integrieren. Aktuell befinden sich mehrere kleinere Spezialunternehmen in der Prüfung, die bei positivem Ausgang in die euromicron Gruppe aufgenommen werden könnten.

Im laufenden Geschäftsjahr 2012 will die euromicron ein Umsatzziel von 330 bis 345 Millionen Euro und ihre EBIT-Zielrendite auf Konzernebene von 8 bis 11 Prozent realisieren.

"Unser operatives Geschäft ist erfolgreich und stabil. Mit der Umsatzsteigerung im ersten Halbjahr von rund 19 % und der Ergebnissteigerung von rund 12 % bleibt die euromicron auf Kurs", erläutert Dr. Späth. Vor dem Hintergrund der Veränderung der Projekt- und Kundenstrukturen weist Späth im Rahmen des Ausblicks auf folgende Entwicklung hin: "Für das Jahr 2013 und die Folgejahre gehen wir davon aus, dass eine noch massivere Verschiebung des Geschäftsverlaufs zum 2. Halbjahr hin stattfinden wird. Wir sind dabei uns dafür zu rüsten, unsere Planung, unsere Finanzierung und unsere Backup-Prozesse im Vertrieb darauf auszurichten und unsere Berichterstattung für unsere Aktionäre mit Blick auf diese Veränderung noch transparenter zu gestalten".

Den Halbjahresbericht 2012 finden Sie ab 10. August 2012 auf unserer Homepage unter http://www.euromicron.de/finanzberichte.

euromicron AG

Die euromicron AG (www.euromicron.de) ist ein Komplett-Lösungsanbieter für Kommunikations-, Übertragungs-, Daten- und Sicherheitsnetzwerke. Die Netzwerk- Infrastrukturen von euromicron integrieren Sprach-, Bild- und Datenübertragungen drahtlos, über Kupferkabel und mittels Glasfasertechnologien. Auf diesen zukunftssicheren Netzwerk- Infrastrukturen baut die euromicron ihre marktführenden Applikationen wie Sicherheits-, Kontroll-, Healthcare- oder Überwachungssysteme auf.

Basierend auf der Kompetenz als Entwickler und Hersteller von Glasfaserkomponenten ist die euromicron AG eine wachstums- und ertragsstarke Unternehmensgruppe, börsennotiert, mittelständisch geprägt, fokussiert auf operatives Wachstum, Integration sowie weitere Marktdurchdringung, Internationalisierung und Expansion.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.