PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 114007 (euromarcom public relations GmbH)
  • euromarcom public relations GmbH
  • Mühlhohle 2
  • 65205 Wiesbaden
  • http://www.euromarcom.de
  • Ansprechpartner
  • Presseverantwortlicher
  • +49 (611) 9731-50

PR-Netzwerk euromarcom.de gründet Ressort für "Nachhaltiges Wirtschaften und Umwelt"

(PresseBox) (Wiesbaden, ) Das europäische PR-Netzwerk "European Marketing Communications" (www.euromarcom.de) hat ein neues Ressort "Nachhaltiges Wirtschaften und Umwelt" eingerichtet. Zielgruppe sind Unternehmen, die ihre soziale Verantwortung und ihr Engagement zugunsten der Umwelt in der Medienberichterstattung wiederfinden wollen. Dazu gehören auch die Gebiete Umweltschutz und Umwelttechnologie

Das neue Ressort des Agenturnetzes für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit geht mit renommierten Kunden an den Start. Dazu gehört die mit über 450 Mitgliedsfirmen größte überparteiliche Umweltinitiative der Wirtschaft in Europa, der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.). Erstes Highlight war bereits die Übergabe des Verbandseigenen 15-Punkte-Klimaprogramms an Bundespräsident Horst Köhler durch den B.A.U.M.-Vorsitzenden Prof. Dr. Maximilian Gege im Rahmen der B.A.U.M.-Preisverleihung zum G8-Gipfel. Prof. Dr. Maximilian Gege ist in Personalunion unter anderem Mitglied im Beirat des Projektes "Sustainable Churches" und im Beirat des Weltzukunftsrates, Board of Advisory (BOA). Er ist zudem bekannt geworden als Mitglied in der europäischen Task Force "Entwicklung der chinesischen Umweltschutzindustrie" im Projekt China Council for International Cooperation on Environment and Development und als Gutachter im Gremium "Integrierter Umweltschutz - Betriebliche Instrumente für nachhaltiges Wirtschaften" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Ebenfalls auf der Kundenliste kann euromarcom den in der Umweltdebatte engagierten Bundesverband für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft (BWA) verbuchen. BWA-Präsident Prof. Dr. Dr. Franz Josef Radermacher, der sich über das PR-Netzwerk euromarcom.de zum G8-Gipfel mit Presseerklärungen an die Öffentlichkeit wandte, ist zugleich Vorstandsvorsitzender des Forschungsinstituts für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung (FAW/n, Ulm), Mitglied im Club of Rome, Vizepräsident des Ökosozialen Forums Europa und Mitglied der Global Marshall Plan-Initiative.

euromarcom public relations GmbH

euromarcom.de dripke.pr gehört zu "european marketing communications", einem der größten europäischen Agenturnetze. Die Reichweite erstreckt sich in praktisch alle west- und osteuropäische Länder sowie nach Asien und nach Nord- und Südamerika. Unternehmen können über euro.mar.com ihre globalen PR-Aktivitäten von einem "single point of contact" steuern. Der Kundenkreis erstreckt sich von der Europäischen Union über den Verband der deutschen Internetwirtschaft und Unternehmen aus den Branchen High-Tech, Biotech, Umwelt, Food und Travel bis hin zu Web 2.0-Companies. Weitere Informationen: www.euromarcom.de.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.