Eurocres: Workplace Consulting und Gesundheitsmanagement im Fokus von Personalmanagern

Erfolgreiche Eurocres-Messepremiere auf Fachmesse "ZukunftPersonal 2010" in Köln

(PresseBox) ( Berlin/Köln, )
Das Aufgabenspektrum von Personalmanagern wandelt sich mit den wachsenden Anforderungen in einer komplexeren Arbeitswelt. Damit rücken Themen wie Workplace-Management und integrierte Gesundheitsprävention verstärkt in den Fokus der Personalentscheider. Dies ist eine der zentralen Entwicklungstendenzen, die sich auf der Fachmesse "Zukunft Personal 2010" abgezeichnet hat, die vom 12. bis 14. Oktober 2010 in Köln stattfand.

Viele Unternehmen stellen aktuell verstärkt die Gesundheit ihrer Mitarbeiter in den Mittelpunkt. Dies ist zum Einen mit der Erkenntnis um die Bedeutung der Mitarbeitergesundheit in Bezug auf Zufriedenheit, Motivation und Effektivität zu begründen, zum Anderen werden Unternehmen teilweise durch neue Tarifabschlüsse zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern zum Handeln gezwungen. Aktuell ist das insbesondere in der öffentlichen Verwaltung der Fall. Der öffentliche Dienst, der durch einen sehr hohen Altersdurchschnitt der Belegschaft geprägt ist, benötigt Antworten auf eine nachhaltige Gesunderhaltung seiner Mitarbeiter.

Jenö Kleemann, Prokurist und Gesellschafter von Eurocres: "Wir erkennen eine deutliche Zunahme des Interesses von Personalverantwortlichen am Thema Workplace-Management. Durch unser eurocresActiveOffice Konzept können wir hier Lösungen bieten."

Bei dem eurocresActiveOffice Konzept wird durch die Integration von selbstanimierenden Bewegungsangeboten in bestehende Büroablaufprozesse die zentrale Ursache vieler Krankheiten, die Bewegungsarmut, an der Wurzel angegriffen. Mit einer geringen einmaligen Investition in integrierte Bewegungsmodule wird eine große Anzahl von Mitarbeitern erreicht. Dies rechnet sich besonders für kleine und mittelständische Unternehmen, die sich keine großen jährlichen Budgets für Gesundheitsmaßnahmen leisten wollen.

"Besonders die öffentlichen Verwaltungen stecken in einem Dilemma. Leere Kassen vermindern deren Handlungsspielraum. Aber gezielte Investitionen an der richtigen Stelle versprechen einen potenzierten Rücklauf durch einen geringeren Krankenstand, motivierte Mitarbeiter und Arbeitgeberattraktivität", so Kleemann abschließend.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.