PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 438006 (Modis GmbH)
  • Modis GmbH
  • Niederkasseler Lohweg 18
  • 40547 Düsseldorf
  • http://www.ee-ag.com
  • Ansprechpartner
  • Claudia Egenolf
  • +49 (211) 530653-979

Die euro engineering AG sponsert fünf Teams der Formula Student mit rund 30.000.- Euro

Engineering-Dienstleister setzt auf Nachwuchsförderung

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Die euro engineering AG, einer der führenden Engineering-Dienstleister Deutschlands, unterstützt fünf Hochschulteams bei dem internationalen Konstruktionswettbewerb Formula Student mit rund 30.000.- Euro auf unterschiedliche Art und Weise. Die Teams treten beim deutschen Wettbewerb Formula Student Germany an, der vom 2. bis 7. August am Hockenheimring stattfindet. Über 2.000 Studenten aus mehr als 20 Ländern starten dort mit ihren selbst konstruierten Boliden. Die euro engineering AG stellt hier mit André Hölzgen, Ingenieur und Senior Account Manager aus der Niederlassung Wiesbaden, außerdem einen der Juroren für den "FSC und FSE Engineering Design Award".

Am Hockenheimring finden dieses Jahr zwei Wettbewerbe parallel statt. So werden 78 Teams an der "Formula Student Combustion" (FSC) teilnehmen, deren Rennwagen von einem Verbrennungsmotor angetrieben werden. 30 weitere Teams starten bei der Formula Student Electric (FSE). Die Fahrzeuge der FSE sind mit einem Elektromotor mit Energiespeicher als Antrieb ausgestattet.

Weltweit gibt es mehrere Formula Student-Wettbewerbe. So gehen die Teams, die von der euro engineering AG gesponsert werden noch in Italien, Spanien und Ungarn an den Start. Dabei geht es nicht nur um die Rennen selbst. Sondern es gewinnt das Team mit dem besten Gesamtpaket aus Konstruktion, Rennperformance, Finanzplanung und Verkaufsargumenten. Denn die Aufgabe lautet, für eine fiktive Produktionsfirma einen einsitzigen Rennwagen zu bauen. Innerhalb eines Jahres müssen die Studenten in interdisziplinärer Teamarbeit schließlich den Prototyp entwerfen, konstruieren und fertigen.

Die Niederlassung der euro engineering AG in Wiesbaden unterstützt dieses Jahr das Team "Scruderia Mensa" der Hochschule RheinMain, das zum ersten Mal mit einem Elektro-Boliden bei der Formula Student Germany antritt. Neben finanzieller Förderung spendiert der Engineering-Dienstleister den zukünftigen Ingenieuren auch Schulungen, etwa im Qualitäts- oder Projektmanagement sowie rund um Präsentationstechniken und Stressbewältigung. Von der Mannheimer Niederlassung erhielt das "Delta Racing Team" der Hochschule Mannheim mit seinem Rennwagen "Bertha" einen vierstelligen Geldbetrag. Zusätzlich werden die angehenden Ingenieure mit einem Fahrercoaching durch den Profi-Rennfahrer Steve Kirsch auf die Formula Student-Wettbewerbe vorbereitet. Mit umfangreicher finanzieller Förderung unterstützt die Karlsruher Niederlassung das Team "High Speed Karlsruhe". Die ambitionierten Studenten der Hochschule Karlsruhe gehen dieses Jahr in Hockenheim gleich mit zwei Rennwagen an den Start. Mit dem roten "F-105" stellen sie sich dem FSC. Und mit dem blauen "E-105" treten sie gegen die internationale Konkurrenz beim Formula Student Electric an.

Das Sponsoring der Regensburger Niederlassung umfasst einen fünfstelligen Betrag für die "Dynamics" der Hochschule Regensburg, die auch mit Tipps aus der Engineering-Praxis versorgt werden. Zur Unterstützung bei Veranstaltungen, bei denen sich die "Dynamics" präsentieren, erhielt das Team außerdem einen Messestand. Die Friedrichshafener Niederlassung der euro engineering AG sorgte beim "Bodensee Racing Team" der Hochschule Konstanz für eine Modernisierung der Infrastruktur. So bekamen die Studenten insgesamt fünf Rechner für das Konstruktionsteam, um ein verbessertes Arbeiten an der Rennwagen-Entwicklung des "Iltis" zu ermöglichen. Ein umfangreiches Coaching zum Thema Konstruktion und Berechnung rundet das Sponsoring ab.

Der Konstruktionswettbewerb "Formula Student" oder auch "Formula SAE" wurde 1981 von der "Society of Automotive Engineers" (SAE) in den USA initiiert. Mittlerweile finden jedes Jahr weltweit mehrere Wettbewerbe unter anderem in England, Japan und Brasilien statt. Bis auf wenige Modifikationen werden diese Rennen nach denselben Regeln ausgetragen, so dass Studenten-Teams mit ihren Boliden an mehreren Veranstaltungen teilnehmen können.

Weitere Informationen zur euro engineering AG erhalten Sie unter www.ee-ag.com.

Modis GmbH

Die euro engineering AG ist einer der führenden Engineering-Dienstleister Deutschlands. Ausgehend von der Produktentwicklung bietet das Unternehmen Dienstleistungen, die sich am typischen Prozessverlauf des Engineering orientieren - von der Konzeption über Entwicklung, Konstruktion, Berechnung und Versuch bis hin zum Projektmanagement und zur Dokumentation. Branchenschwerpunkte sind unter anderem Automotive, Maschinen- und Anlagenbau, Feinwerk- und Elektrotechnik, Bauwesen sowie Medizintechnik. Spezialisiertes Know-how bündelt das Unternehmen in den überregionalen Fachbereichen Aerospace, Automation & Robotik, Bahntechnik, Chemieanlagenbau und Nutzfahrzeuge. Derzeit beschäftigt die euro engineering AG, zu der auch die euro engineering AEROSPACE GMBH gehört, mehr als 2.000 Mitarbeiter in über 40 Niederlassungen bundesweit. Das Unternehmen ist eine hundertprozentige Tochter der DIS AG.