PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 615759 (Etihad Airways)
  • Etihad Airways
  • New Airport Road, P.O.Box 35566
  • Abu Dhabi, United Arab Emirates
  • http://www.etihad.com
  • Ansprechpartner
  • Tom Clarke
  • +971 (2) 5111036

Neuer Name und neuer Look für Serbiens nationale Fluggesellschaft im Zuge der Beteiligung von Etihad Airways

(PresseBox) (Abu Dhabi, United Arab Emirates, ) Die nationale Fluggesellschaft der Republik Serbien trägt nun den neuen Namen Air Serbia und tritt künftig mit neuem Unternehmenslogo und in neuen Farben auf: all dies ist Teil der wohl größten Veränderung in der 86-jährigen Geschichte der Airline.

Die Wandlung signalisiert nicht nur ein Rebranding der ehemaligen Jat Airways, sondern unterstreicht, dass Air Serbia eine vollkommen andere Airline mit ganz neuer Identität sein wird.

Die treibende Kraft hinter diesen Entwicklungen ist Etihad Airways, die nationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate. Die Airline sicherte sich die Zustimmung der Behörden, um 49 Prozent an Air Serbia zu erwerben und erhielt einen Management-Vertrag für fünf Jahre.

James Hogan, President und Chief Executive Officer von Etihad Airways, gab den Abschluss bekannt und sagte, dass durch das Rebranding eine völlig neue Airline entstanden sei und sich dadurch spannende neue Möglichkeiten für Serbien ergäben.

"Es geht nicht nur um eine Neuausrichtung der Strategie", sagte James Hogan. "Wir haben ein ganzes Paket maßgeblicher Änderungen, so dass die Airline einfach eine neue Identität und ein neues Erscheinungsbild braucht."

Der stellvertretende serbische Ministerpräsident Aleksandar Vučić sagte, dass eine starke nationale Fluggesellschaft nicht nur wichtig für die serbische Wirtschaft, sondern auch für den Nationalstolz sei.

"Die serbischen Bürger wertschätzen ihre Herkunft und ihre nationale Identität", sagte Aleksandar Vučić.

"Diese Veränderung bedeutet zwar einen Bruch mit der bisherigen Geschäftspraxis der Fluggesellschaft, nicht aber mit ihren starken ethnischen Wurzeln. Der Name Air Serbia wird die nationale Identität in andere Märkte transportieren und den Markennamen Serbien viel klarer positionieren, als dies mit Jat Airways möglich gewesen wäre."

Der neu ins Amt berufene Chief Executive Officer von Air Serbia, Dane Kondic, sagte, dass sich das Rebranding letztlich durch die ganze Airline ziehen werde, von der Flugzeuglackierung über die Uniformen der Flugbesatzung bis hin zu Ticketschaltern, Bordkarten und Werbemitteln.

"Der neue Markenname wird Serbien und seine Farben Rot, Weiß und Blau aus Belgrad in die ganze Welt tragen", sagte Dane Kondic.

Er informierte auch, dass die 25-jährige Grafikdesign-Studentin Tamara Maksimovic aus der serbischen Stadt Novi Sad eine wichtige Rolle bei dem Rebranding der nationalen Fluggesellschaft gespielt hat.

Als Abschlussarbeit sollte Tamara Maksimovic ein Portfolio an Markendesigns für eine Organisation ihrer Wahl entwickeln. "Ich war auf der Suche nach einem großen Projekt, etwas mit viel Details und vielen Möglichkeiten", erklärte sie. "Dann kam ich auf die Idee, eine Airline auszuwählen. Und ich entschied mich für Jat Airways."

Die Fluggesellschaft entdeckte Tamaras Portfolio auf einer Webseite für Grafikdesign und beauftragte sie mit dem Entwurf des neuen Markenkonzeptes für Air Serbia. "Branding ist das, was ich am liebsten mache", sagte Tamara. "Das Design von Jat Airways stammte noch aus dem ehemaligen Jugoslawien. Ich wollte es neu beleben und ihm einen serbischen Charakter geben. Das ist sehr spannend. Wenn ich das Design jetzt sehe, bin ich sehr stolz darauf."

Etihad Airways

Etihad Airways, die nationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate, nahm ihren Betrieb im Jahr 2003 auf und beförderte 2012 10,3 Millionen Passagiere. Von ihrem Drehkreuz am Abu Dhabi International Airport bedient Etihad Airways 94 Passagier- und Cargo-Destinationen im Nahen Osten, Afrika, Europa, Asien, Australien und Amerika. Die Flotte umfasst 78 Airbus- und Boeing-Flugzeuge. Weitere 80 Maschinen sind bestellt, darunter 41 Boeing 787-9 Dreamliner und 10 Airbus A380, das weltweit größte Passagierflugzeug. Darüber hinaus hält Etihad Airways Anteile an airberlin, Air Seychelles, Virgin Australia und Aer Lingus und, sobald die behördlichen Zustimmungen erfolgt sind, 24 Prozent an Indiens Jet Airways. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.etihad.com