PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 233098 (estos GmbH)
  • estos GmbH
  • Petersbrunner Str. 3a
  • 82319 Starnberg
  • http://www.estos.de
  • Ansprechpartner
  • Guiseppe Palmieri
  • +49 (8142) 4799-29

CeBIT 2009: serVonic Unified Communication

mit neuem IXI-UMS Kernel und CTI Gateway für OCS

(PresseBox) (Olching , ) Auf der CeBIT 2009 stellt serVonic am Microsoft Partnerstand erstmals die neue Version 5.8 der Unified Messaging Lösung IXI-UMS vor: Bei Microsoft & Partners in Halle 4 Stand A26 stehen die technischen Neuerungen und die Unified Communication Strategie des Olchinger Software-Hauses im Fokus. Der neue IXI-UMS Kernel von serVonic unterstützt Windows Server 2008. Im Bereich Computer Telefonie Integration wird ein OCS Gateway für die CTI-Integration in Microsoft Office Communication Server präsentiert.

IXI-UMS Version 5.8

Mit der neuen IXI-UMS Version 5.8 stellt serVonic auf der CeBIT eine Unified Messaging-Lösung vor, die speziell für Unternehmen mit heterogenen TK- und IT-Konstellationen geeignet ist. Der neue Kernel bietet höhere Performance und höheren Durchsatz für Unternehmen mit hohem UMS Nachrichtenaufkommen. Eine verbesserte Standortverwaltung erleichtert den Einsatz der UMS-Lösung für heterogene Umgebungen und Migrationsphasen, unabhängig davon, ob ISDN oder IP für die Kommunikation genutzt wird. Mehrere Standorte und Controller aus verschiedenen Standorten können an einem Kernel definiert und verwaltet werden. So können heterogene Verbindungen (S0, S2M, VoIP) zu TK-Anlagen unterschiedlichen Typs kombiniert und mit IXI-UMS bedient werden. Die Verwaltung und Abwicklung der Nachrichten erfolgt einheitlich mit IXI-UMS Kernel. Die spezifischen Einstellungen der Controller können separat gehandhabt werden.

Die neue Version zeichnet sich durch leistungsstarkes Message Routing aus, das beispielsweise durch IXI-UMS MDS sinnvoll für effektive Nachrichtenverteilung ergänzt werden kann.

IXI-UMS 5.8 unterstützt Windows Server 2008 und wird bei serVonic und Vertriebspartnern ab April 2009 verfügbar sein.

Gateway für OCS

Der Einsatz von Microsoft OCS (Office Communications Server) und die Nutzung des Microsoft Office Communicator als CTI (Computer Telefonie Integration) Client, setzen eine TK-Anlage mit CTI Interface uaCSTA voraus. Andere Telefonanlagen benötigen ein Gateway, das die Verständigung zwischen TK-Anlage, Microsoft OCS und CTI-Funktionalität des Office Communicators herstellt: Mit dem OCS Gateway sorgt serVonic für eine Verständigung zwischen Microsoft OCS einerseits, der das Protokoll uaCSTA unterstützt, und VoIP-, Hybrid- und klassischen Telefonanlagen andererseits, die üblicherweise das Protokoll CSTA oder TSP verwenden. Über das serVonic Gateway ist die Steuerung und Kontrolle der Telefone, die an die TK-Anlage angeschlossen sind, mit dem Microsoft Office Communicator möglich. Das Server-basierte Call Control Gateway ist für den Einsatz in einheitlichen und heterogenen TK-Landschaften und für nahezu alle gängigen Telefonanlagen geeignet.

Vielfältige Einsatzszenarien von serVonic UC im Bereich TK und IT

Auf der CeBIT 2009 unterstreicht serVonic seine Unified Communication Strategie: gerade in Zeiten des Wandels von TK- und IT-Landschaften in Unternehmen sind die serVonic UC Lösungen dank ihrer Ausrichtung an gängigen Standards für eine Vielzahl von möglichen TK- und IT-Konstellationen einsetzbar. Dies zeigen auch die aktuellen Produkt- und Partnerzertifizierungen: Unified Messaging auf virtuellen Servern wie VMware oder Hyper-V gibt es mit IXI-UMS neben der Variante über VoIP-Anbindung nun auch für ISDN: serVonic hat Funkwerk Enterprise Communications als Technologie Partner zertifiziert. Das Zusammenspiel der serVonic UMS-Lösung mit Funkwerk bintec Routern als Kommunikationshardware ist für ISDN und Virtualisierung erfolgreich getestet.

serVonic hat für den IXI-UMS Connector for use with SAP® R/3® die SAP-Zertifizierung "Integration mit SAP NetWeaver" in der Kategorie Fax-Systeme erhalten.

Siemens hat serVonic im Rahmen des HiPath Ready Programms für die Siemens TK-Anlage HiPath 8000 zertifiziert.

Der erfolgreiche Einsatz von IXI-UMS mit Microsoft Unified Messaging, Dialogic MediaGateways, AudioCodes Gateways und die Anschaltung an OpenSource Asterisk TK-Umgebungen untermauern die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der serVonic Software.

Unified Communication Strategie bei serVonic: Ready for Hosting and Fax as a Service (FaaS)

serVonic hat die eigenen UC Produkte für das Thema Outsourcing und Software as a Service vorbereitet: serVonic bietet ein Hosting-Modell für die Integration der IXI-UMS Faxfunktionalität in Provider-Konzepte mit gehosteten Postfächern an.

Unter dem Motto FaaS (Fax as a Service) stellt serVonic das neue Konzept für Fax als Dienstleistung vor: serVonic übernimmt Versand und Empfang von Faxen für Kunden, die ihr Messaging-System selbst betreiben und betreuen möchten. Die Benutzerverwaltung inklusive möglicher kritischer Daten und Pflege der Berechtigungen kann vom Kunden selbst vorgenommen werden und muss nicht ausser Haus gegeben werden. Das FaaS Konzept von serVonic bietet dabei trotzdem nahtlose Integration der Fax-Lösung in die Messaging Architektur und Zustellung der Faxe direkt in den Posteingang der Benutzer.

Das Bildmaterial ist auch unter http://www.servonic.com oder bei serVonic in einem anderen Format erhältlich.

serVonic auf dem UCC&Mobility 2009
Fachkongress für Unified Communications & Mobile
27. Januar: Düsseldorf
29. Januar: Bad Homburg
4. Februar: München

estos GmbH

serVonic mit Sitz in Olching bei München ist Hersteller von Softwarelösungen mit derzeitigem Schwerpunkt auf Unified Communication mit Unified Messaging und CTI. serVonic setzt mit ihren Kommunikationslösungen auf bestehende Standards wie Standardschnittstellen und Standardhardware, proprietäre Lösungen werden vermieden. Das Unternehmen legt Wert auf marktgerechte und zukunftsorientierte Produkt-Entwicklung mit Orientierung an Integration in verfügbare Umgebungen auch im Hinblick auf zukünftige Erweiterungen und Verbesserungen. serVonic ist Partner von Dialogic, Funkwerk EC, IBM, innovaphone, Microsoft, Siemens, SAP und TE-Systems.