E.ON-Lehrstuhl für Corporate Responsibility an der ESMT gegründet

Erster Namenslehrstuhl an renommierter Hochschule in der Unternehmensgeschichte

(PresseBox) ( Berlin, )
Die E.ON AG wird zusammen mit der ESMT European School of Management and Technology einen Stiftungslehrstuhl für Corporate Responsibility einrichten. Der Lehrstuhl soll voraussichtlich zum 1. September 2009 besetzt werden und wird ab sofort in internationalen Medien ausgeschrieben. Damit soll ein wirksamer Beitrag zur wissenschaftlichen Erforschung und praktischen Vermittlung einer verantwortungsvollen Unternehmensführung in der globalen Wirtschaft geleistet werden. Der Lehrstuhl wird für fünf Jahre von E.ON finanziert und ist der erste Namenslehrstuhl an der renommierten Hochschule.

"Die ökonomischen, ökologischen und sozialen Rahmenbedingungen in unserer Welt verändern sich rasant. Das hat insbesondere für die Energiebranche gravierende Auswirkungen, die in den nächsten Jahren einen tief greifenden Wandel durchlaufen wird und hierbei auch Ihre gesellschaftliche Rolle und Verantwortung neu definieren muss", sagt E.ON Personalvorstand Christoph Dänzer-Vanotti. "Deshalb hat Corporate Responsibility für uns einen zentralen Stellenwert und deshalb will E.ON die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit diesem Thema aktiv vorantreiben und so den Boden für neue Lösungen bereiten."

Lars-Hendrik Röller, Präsident der ESMT: "Wir freuen uns sehr, dass die E.ON AG die Forschung und Lehre zu diesem viel diskutierten und hochaktuellen Thema an der ESMT durch einen Lehrstuhl unterstützt. Wir sind stolz darauf, dass die E.ON AG, die in diesem Gebiet stark engagiert ist, der ESMT das Vertrauen entgegen bringt, auf internationalem Niveau einen wirksamen Beitrag zu leisten."

Der Begriff Corporate Responsibility (Unternehmensverantwortung) steht für die Verantwortung eines Unternehmens für die Gesellschaft, die Mitarbeiter, die Umwelt und das wirtschaftliche Umfeld. Corporate Responsibility stellt Transparenz, ethisches Verhalten und Respekt vor den Stakeholdern in den Mittelpunkt unternehmerischen Handelns.

Die ESMT European School of Management and Technology wurde im Oktober 2002 durch die Initiative von 25 führenden deutschen Unternehmen und Verbänden, darunter E.ON, gegründet. Das Ziel der Gründer war es, in Deutschland eine internationale Managementschule mit europäischem Fokus aufzubauen. Als private Hochschule bietet die ESMT Führungskräfteausbildung, ein internationales MBA-Programm und einen internationalen berufsbegleitenden Executive MBA an. Die ESMT ist eine staatlich anerkannte private wissenschaftliche Hochschule.

Gesellschaftliche Verantwortung ist integraler Bestandteil der Unternehmenswerte und -strategie von E.ON. Ziel von E.ON ist es, im Bereich gesellschaftlicher Verantwortung und speziell hinsichtlich Klimaschutz und Energieeffizienz eine führende Rolle innerhalb der Branche einzunehmen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.