Nach WannaCry - weitere globale Ransomware-Epidemie ist in vollem Gange

Jena, (PresseBox) - Aktuell häufen sich Berichte über einen neuen, globalen Ransomware-Cyberangriff. Der europäische Security-Software-Hersteller ESET hat die ersten Erkenntnisse  im ESET Blog WeLiveSecurity zusammengefasst:  https://www.welivesecurity.com/deutsch/2017/06/27/neue-wannacryptor-ahnliche-ransomware-trifft-die-ukraine/. Der Blogbeitrag wird stetig aktualisiert.

ESET Forscher Robert Lipovsky dazu:

„ESET Forscher haben heute am frühen Nachmittag mit der Untersuchung einer weiteren, massiven und globalen Ransomware-Epidemie begonnen. Die Ransomware scheint eine Version von Petya zu sein. Kann sie erfolgreich die Master Boot Record (MBR) befallen, verschlüsselt die Malware das komplette Laufwerk. Ansonsten verschlüsselt sie sämtliche Dateien, so wie die bekannte Ransomware Mischa.

Zur Verbreitung scheint sie eine Kombination aus einem SMB Exploit (EternalBlue), wie er auch bei WannaCry zum Einsatz kam, zu verwenden. So verschafft sie sich Zugriff auf das Netzwerk, wo sie sich durch PsExec weiter verbreitet. Diese gefährliche Kombination ist wahrscheinlich der Grund für die schnelle und globale Ausbreitung – obwohl das mediale Interesse nach vorherigen Ausbrüchen hoch war und die meisten Sicherheitslücken hoffentlich beseitigt wurden. Nur ein einziger ungesicherter Computer reicht aus, damit sich die Ransomware Zutritt zum Netzwerk verschaffen kann. Die Malware kann sich dann Administratoren-Rechte erteilen und andere Computer befallen.

Ursprung der Ausbreitung scheint die Ukraine zu sein. Ersten Berichten nach sind Unternehmen aus dem Finanz- und Energiewesen sowie zahlreiche andere Industrien betroffen. Die Auswirkungen des Schadens für den Energiebereich sind noch nicht abzusehen, bisher gibt es keine Berichte über Stromausfälle.“

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Sicherheit":

Mit Künstlicher Intelligenz gegen die reale Bedrohung

An­ge­sichts neu­er Be­dro­hungss­ze­na­ri­en und sich wan­deln­der Rah­men­be­din­gun­gen in der Cy­ber­si­cher­heit be­wäh­ren sich zu­neh­mend au­to­ma­ti­sier­te Si­cher­heits­lö­sun­gen auf Ba­sis Künst­li­cher In­tel­li­genz.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.