PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 462555 (ESET Deutschland GmbH)
  • ESET Deutschland GmbH
  • Spitzweidenweg 32
  • 07743 Jena
  • https://www.eset.de
  • Ansprechpartner
  • Martin Penzes
  • +43 (1) 5850285-12

ESET Virentracker Oktober: Linux-Tsunami trifft nun auch Macs

Neuer Mac-Trojaner in ESET-Malware-Statistik aufgetaucht / Bedrohungen durch Wechselmedien weiter top

(PresseBox) (Wien, ) Eine neue Bedrohung für Mac OS X haben die Virenjäger von ESET im vergangenen Monat aufgefasst: Neben den weiter stark verbreiteten Würmern INF/Autorun und Win32/Conficker weist die Oktober- Statistik des ESET Live Grids auch eine Modifikation eines ursprünglichen Linux-Codes mit Namen Linux/Tsunami aus, der als OSX/Tsunami.A. nun für Unruhe im Apple-Lager sorgt. Der über Internet Relay Chat (IRC) kontrollierte Trojaner macht einen infizierten Rechner zu einem Knoten für ein Botnetz, um damit gezielte Distributed Denial of Service (DDoS)- Attacken zu reiten. Zudem besteht die Gefahr, dass durch die "Übernahme" des Rechners durch Dritte weitere Schadsoftware heruntergeladen wird.

"Die Telemetrie-Daten von ESET zeigen, dass im Moment nur wenige Hosts mit OSX/Tsunami.A. infiziert sind. Die Malware befindet sich also noch in der Testphase. Der Code ist nicht raffiniert und kompliziert genug, weshalb das Risiko für Mac-User derzeit noch begrenzt ist", erklärt Pierre-Marc Bureau, Senior Malware Researcher bei ESET.

Wechselmedien-Schädlinge weiter top

Im weltweiten Oktober-Malware-Ranking von ESET rangieren deshalb weiter die "Malware-Dauerbrenner" INF/Autorun und Win32/Conficker auf den vorderen Plätzen. Neu auf Nummer zwei dazwischengeschoben hat sich mit Win32/Dorkbot ein Schädling, der sich wie auch INF/Autorun vor allem über Wechselmedien wie USB-Sticks oder CD-Roms verbreitet. Der Wurm mit einer weltweiten Infektionsrate von 3,12 Prozent erlaubt es, Rechner fremdzusteuern und dabei Benutzernamen und Passwörter auszuspähen, wenn User bestimmte Webseiten aufsuchen.

Die Malware-Statistiken basieren auf den Daten des ESET Live Grids, einer Cloud basierten Technologie, die Daten von ESET-Usern weltweit sammelt und auswertet. Dieser kontinuierliche Informationsstrom gibt den Spezialisten im ESET Malware Lab einen Einblick in die aktuelle, weltweite Bedrohungslage in Echtzeit - und damit die Daten, die benötigt werden, um die heuristische Erkennung zu verbessern und die Updates der Signaturdatenbank zu beschleunigen.

ESET Deutschland GmbH

ESET, gegründet 1992 in Bratislava (Slowakei), ist ein globaler Entwickler und Hersteller von sicherheitstechnischen Softwarelösungen, ESET NOD32 Antivirus, das weltweit in vielen unabhängigen Tests ausgezeichnete Antivirenprogramm von ESET. Es bietet maximalen Schutz vor elektronischen Schädlingen mit minimalem Einsatz von Computerressourcen. ESET NOD32 Antivirus ist für die Betriebssysteme Microsoft Windows 2000 bis Windows 7, Mac OS X, unterschiedliche Linux-Distributionen sowie auch für Novell erhältlich, die Sicherheitssuite mit integrierter Firewall und Spamschutz ESET Smart Security läuft unter Microsoft Windows 2000 bis Windows 7. Für Apple-User bietet ESET das Schutzprogramm ESET Cybersecurity for Mac. ESET Mobile Security Software schützt Windows Mobile und Symbian Endgeräte vor Spam und Malware, ESET Mail Security für Exchange Server bietet Sicherheit bei der Unternehmenskommunikation. Vertrieben wird die Software über Partner in mehr als 100 Ländern. Seit April 2007 ist die Sicontact Software Vertriebs GmbH mit Sitz in Wien der exklusive Vertriebspartner von ESET in Österreich. Für Institutionen im Bildungs-, Gesundheits-, Behördenbereich sowie für Schüler und Studenten bietet ESET bis zu 50 Prozent Rabatt.
Weitere Informationen zu ESET, ESET NOD32 Antivirus, ESET Smart Security, ESET Mobile Antivirus und ESET Cybersecurity for Mac finden Sie im Internet unter http://www.eset.at und http://www.eset.at/presse.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.