CIO Award 2014: Peter Lenz als bester IT-Manager ausgezeichnet

(PresseBox) ( Wien, )
Am 27. März 2014 trafen sich knapp 350 hochkarätige IT-Entscheider beim 7. Confare CIO & IT-Manager Summit. Unter dem Motto "Der CIO im Wunderland" standen die vielfältigen Transformationsprozesse im Fokus der Veranstaltung. Im Rahmen des CIO Summit werden jährlich auch die besten IT-Manager Österreichs mit dem CIO AWARD ausgezeichnet, den Confare in Zusammenarbeit mit EY vergibt.

Der Gewinner des Jahres 2014 ist Peter Lenz, Konzern-CIO der Österreichischen Bundesbahnen. Seine Freude bei der Preisüberreichung war groß: "Für mich ist der CIO Award eine Auszeichnung für einen erfolgreichen Weg, den ich mit meinen Kollegen und Mitarbeitern eingeschlagen habe. Für die ÖBB ist dieser Award ein weiterer Beweis, dass sich das Unternehmen nicht nur als Anbieter von Mobilität für Kunden und Güter enorm weiterentwickelt hat, sondern dass auch die IT einen wesentlichen Beitrag dazu leisten konnte."

Eine hochkarätige Jury hatte zuvor die Aufgabe, aus zahlreichen Einreichungen die Top CIOs 2014 auszuwählen. Ausschlaggebend dabei waren verschiedene Managementaspekte, vom strategischen Beitrag zum Unternehmenserfolg bis zum Umgang mit der Technologie und dem Führungsstil. Neben Peter Lenz wurden auch Sabine Ringhofer von serv.ip - dem österreichischen Patentamt, Hannes Gutmeier von Conwert Immobilien Invest SE, Anton Leitner von der NÖM AG, Christian Pfundner von der Schrack Technik GmbH und Thomas Zapf von der Styria Mediengruppe ausgezeichnet.

Starker Wandel der CIO Rolle

Anlässlich des Mottos des CIO Summits skizziert Gunther Reimoser, Partner bei EY, das aktuelle Profil des IT-Chefs: "Die Rolle des CIOs hat sich in den vergangenen Jahren stark gewandelt. Früher kam dem CIO eine ausführende Rolle zu, mit dem Hauptziel, Geschäftsanforderungen in technologische Lösungen umzusetzen. Vom CIO der Zukunft hingegen wird erwartet, dass er die Unternehmung technologisch befähigt sowie das strategische Potenzial der IT erkennt und erschließt. Zudem steht ihm heutzutage eine Vielzahl von Sourcing-Möglichkeiten zur Verfügung, die das Aufgabenfeld des CIO vom Techniker zum Verhandlungspartner wandeln."

Confare-Gründer und Initiator des CIO AWARD, Michael Ghezzo, erklärt: "Die IT ist längst keine bloße Kostenstelle mehr, sondern hat sich zu einem strategischen Erfolgsfaktor gewandelt. Die Aufgabe des CIOs liegt heute nicht allein darin, eine bestehende IT-Umgebung effizient und zuverlässig zu betreiben, sondern beinhaltet vielmehr auch, die strategischen Unternehmensziele zu unterstützen und zu ermöglichen. Der CIO Award holt diese herausragenden IT-Manager vor den Vorhang."

Das Confare CIO Summit ist ein jährlich gefeierter Fixpunkt für die österreichische IT-Landschaft. Unter den etwa 50 Referenten waren hochkarätige IT-Entscheider aus Österreich, Deutschland und der Schweiz, was das CIO Summit zu einem IT-Treffpunkt von internationalem Format machte. Auf dem Podium u.a. mit dabei: Christian Gosch, CIO der Erste Bank Gruppe, Marcus Frantz von der OMV, Guido Scherer von der UBS, Gerhard Zeiner, COO der SAP Österreich, Peter Bickel von Cofely Deutschland und viele andere mehr.

Das nächste 8. CIO & IT-Manager Summit ist für März 2015 geplant. Einreichungen für den CIO AWARD sind bis zum 28. Februar 2015 möglich. Die Einreichungsunterlagen werden ab Sommer 2014 auf www.cioaward.at zu finden sein.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.