Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 826641

Ernst & Young AG Flughafenstraße 61 70629 Stuttgart, Deutschland http://www.de.ey.com
Ansprechpartner:in Herr Dag-Stefan Rittmeister +49 711 988115980
Logo der Firma Ernst & Young AG
Ernst & Young AG

Bernhard Simon: "Für externe Talente attraktiv bleiben"

Dachser erhält den Ehrenpreis für Familienunternehmen 2016

(PresseBox) ( Stuttgart, )
.


Wirtschaftspreis würdigt zum 20. Mal Unternehmertum, Innovationskraft und persönliches Engagement



Preisverleihung mit Peer Steinbrück am 18. November im Deutschen Historischen Museum Berlin


 

Dachser wird vom Enkel des Firmengründers als CEO und von drei Vorstandskollegen geführt.

Der Entrepreneur: Schon in jungen Jahren wollte Simon im Unternehmen Verantwortung übernehmen. Er lernte daher Speditionskaufmann im Familienbetrieb. Nächste Generationen aber können laut Gesellschaftervertrag nur noch erste berufliche Erfahrungen im Unternehmen sammeln und müssen sich danach woanders beweisen, wenn sie bei Dachser höhere Verantwortung wollen. Nach einer externen Karriere kann ein Familienmitglied in das Unternehmen nur als CEO einsteigen. Nach seinem Verständnis ist das Unternehmen kein Erbhof zur Versorgung, sondern eine Organisation, die durch Impulse von außen lebt, Verantwortung für die Mitarbeiter trägt.

Der passionierte Läufer, der in den frühen 1980er-Jahren in Nürnberg Betriebswirtschaft studierte, leistete nach dem Diplom zunächst den Ersatzdienst in Brasilien ab und unterstützte dort eine Hilfsorganisation beim Aufbau von sozialen Strukturen im ländlichen Raum. Anschließend stieg er in Paris als Trainee bei einem Dachser-Partner ein, bevor er Führungsaufgaben in der Kemptener Dachser-Zentrale übernahm.

Mitarbeitende und Partner erleben den Unternehmer als zurückhaltenden, uneitlen, aber selbstbewussten Manager, der lieber zuhört und die Leistungen seines Teams in den Fokus stellt. Das klingt nicht nach einem allesbestimmenden Patriarchen, der weithin noch immer das Bild vom Familienunternehmen prägt. Und diesem Führungsstil erteilt Simon eine klare Absage. Er setzt auf Vielfalt - im eigenen Tun und im Unternehmen. Von einem Personenkult hält er dagegen nichts: "Es gibt heute brillante Unternehmer. Aber wer seine Firma über eine bestimmte Größenordnung hinausbringen will, braucht ein Führungsteam. In der heutigen komplexen Welt macht ein Patriarch schnell Fehler. Ein Unternehmen, das auf eine Person konzentriert ist, stirbt."

Die Entwicklung: Großvater Thomas Dachser gründete das Unternehmen 1930 in Kempten formte es zu einem Marktführer in Deutschland. Als Bernhard Simon kurz vor seinem 30. Geburtstag 1989 bei Dachser erste Führungsaufgaben übernahm, begann das Speditionsunternehmen gerade zu internationalisieren. So konnte der junge Manager, der fließend Englisch, Französisch und Portugiesisch spricht, seine multikulturellen Erfahrungen einbringen. Simon widmete sich gemeinsam mit seinen Führungskollegen dem Ausbau des europäischen Speditions- und Liefergeschäfts und reorganisierte die Standorte und Drehkreuze, die das Unternehmen eingerichtet hat, zu einem schlagkräftigen Netzwerk.

Durch eine intelligente Mixtur aus Direktfahrten, aus der Sammlung und Weiterleitung von Transportgut an festgelegten Umschlagplätzen eröffnet Dachser seinen Kunden flexible und mittlerweile auch ökologisch optimierte Wege tief hinein in alle Regionen Europas. In dieses Netz lassen sich aber auch neue Standorte der Speditionen, die in Europa und der Welt primär organisch entwickelt oder zugekauft werden, integrieren. Besonderes Augenmerk legt der Manager daher auf den Auf- und Ausbau eigener IT-Technik und effizienter Kommunikationsplattformen, mit der die zunehmende Vernetzung begleitet wird. "Standardsoftware reicht nicht", kommentiert Simon das Bemühen. "Zum Geschäftskonzept von Dachser gehört es, auf dezentrale Führungs- und Entscheidungsstrukturen zu setzen. Dafür haben wir natürlich die richtigen IT-Strukturen, damit sich so die gesamten Abläufe in Netzwerken darstellen lassen." Mithilfe eigener Software und Systeme disponiert Dachser heute den Versand von rund 80 Millionen Sendungen im Jahr über alle möglichen Verkehrswege, entwickelt daraus stets neue kundenspezifische Services und ermöglicht seinen Auftraggebern die Kontrolle ihrer Frachten von der Ein- bis zur Auslieferung.

Seit 2005 führt Simon mit seinen Vorstandskollegen das mittlerweile zum Logistikdienstleister weiterentwickelte Transportunternehmen. Seit seinem Antritt hat sich die Zahl der Mitarbeiter von rund 12.000 auf über 26.000 mehr als verdoppelt, der Umsatz indes wuchs von gut zwei auf rund 5,6 Milliarden Euro. Gewinne werden thesauriert, die Eigenkapitalquote sollte mindestens 40 Prozent betragen, investiert werden jährlich mindestens 100 Millionen Euro.

Die Innovation: Kundennähe, effiziente Organisation und die Offenheit Neuem gegenüber bilden die Grundlage für den Erfolg des Familienunternehmens. Gründer Thomas Dachser eröffnete mit seinem Transportangebot dem Allgäu Märkte im Rheinland. Nach dem Krieg startete der Unternehmer erneut und transportierte mit dem Aufblühen der Wirtschaft in Deutschland vielfältige Waren. Dachser reagiert immer schnell auf neue Bedürfnisse und den technischen Fortschritt. So prägt das Unternehmen seine Branche und verschafft sich Wettbewerbsvorteile: So konstruierte die Spedition in den 1970er-Jahren eigens Ladungsträger und Container, deren Maße zum Standard für Hersteller wurden. In den 1990er-Jahren führte Dachser die sogenannte Nummer der Versandeinheit (NVE) ein - und etablierte damit den Barcode als Standard in der Logistik: Er ist heute eine der Grundlagen für die Digitalisierung der Branche.

Aus dem regionalen Transportunternehmen entsteht mit der Zeit ein international agierender Logistikdienstleister, der Waren nicht nur zu Lande, sondern auch zu Luft und zu Wasser bewegt und darüber hinaus lagert und verpackt. Die Ursprünge, die in der Lebensmittel-Logistik liegen, sind heute in einem führenden Food-Logistics-Netz weit verzweigt. Für die Bedürfnisse der chemischen und der Industrie sowie für die Baumarktbranche gibt es zudem eigene Services und Angebote. Neben Asien und den USA hat das Führungsteam Osteuropa als Wachstumsregion ausgemacht. Alle diese Entwicklungen setzen Fachwissen, Erfahrung und hoch motivierte Mitarbeiter voraus. Dachser verzeichnet seit Jahren eine Ausbildungsquote von über zehn Prozent in Deutschland. Zum Erhalt der Zukunftsfähigkeit und für die wachsende Internationalität hat Dachser daher die Weiterbildung und Personalentwicklung im Dachser Career Management sowie in einer eigenen Akademie systematisiert. Gesundheitsprogramme ergänzen die interne Bildungsoffensive. "Es gibt eine Dachser-Kultur", berichtet Simon, "und das ist eine Kultur, in der sich alle Menschen wohlfühlen sollen, aber auch die Verpflichtung haben, sich auf andere einzustellen.

Die Verantwortung: Vielseitig interessiert und weit gereist - schon in jungen Jahren zeigt Bernhard Simon, dass er nicht nur wirtschaftlich Verantwortung übernehmen wird. Zuerst in Indien, später auch in Brasilien, Nepal und Namibia unterstützt der Entrepreneur Projekte der Kinderhilfsorganisation terre des hommes. Er setzt bei Schul- und Bildungsprojekten auf eigenes Engagement und Hilfe zur Selbsthilfe mit lokalen Partnern vor Ort. Von jedem seiner Projekte bleiben daher Freundschaften und enge Beziehungen. Das weit geknüpfte Netzwerk öffnet den Blick des Firmenlenkers: Angesichts der zunehmenden Immigration nach Deutschland fordert Simon tatkräftige Unterstützung aller Unternehmen bei den Bemühungen um Integration. Auch in seiner Heimat engagiert sich das Familienunternehmen: Schon seit 1969 unterstützt Dachser Künstler durch den Thomas-Dachser-Gedenkpreis.

Über den Wettbewerb "Entrepreneur Of The Year"

Die Auszeichnung "Entrepreneur Of The Year" honoriert unternehmerische Spitzenleistungen in über 60 Ländern weltweit. In Deutschland wird der Preis 2016 zum 20. Mal verliehen: Eine unabhängige Jury wählt die Gewinner in den verschiedenen Kategorien sowie die Ehrenpreisträger aus. Einer der Gewinner bekommt zudem die Chance, Deutschland auf dem internationalen Parkett zu vertreten - bei der Wahl zum "World Entrepreneur Of The Year", die jährlich in Monte Carlo stattfindet. In Deutschland wird der von EY organisierte Wettbewerb von namhaften Unternehmen und Medien unterstützt. Dazu gehören die LGT Bank, Jaguar Land Rover, die strategische Unternehmensberatung für Kommunikation CNC sowie die Frankfurter Allgemeine Zeitung und das manager magazin. Neben der Auszeichnung erfolgreicher Unternehmerpersönlichkeiten fördert EY mit dem Programm "EY NextGen Academy" auch den unternehmerischen Nachwuchs.

Dachser auf einen Blick:


Dachser Group SE & Co. KG. Gegründet: 1930
Unternehmenssitz: Kempten
Entrepreneur: Bernhard Simon (CEO)
Mehr als 26.000 Mitarbeiter
5,6 Milliarden Euro Jahresumsatz
Gehört zu den Weltmarktführern im Bereich Systemlogistik
Produkte: Transportlogistik (Land, Luft und See), Kontraktlogistik sowie kundenindividuelle Services
Innovation: ein integriertes globales Transportnetzwerk und beispielgebende IT-Lösungen

Ernst & Young AG

EY* ist eine der großen deutschen Prüfungs- und Beratungsorganisationen. In der Steuerberatung ist EY deutscher Marktführer. EY beschäftigt rund 8.900 Mitarbeiter an 21 Standorten und erzielte im Geschäfts-jahr 2014/2015 einen Umsatz von 1,5 Milliarden Euro. Gemeinsam mit den 231.000 Mitarbeitern der inter-nationalen EY-Organisation betreut EY Mandanten überall auf der Welt.

EY bietet sowohl großen als auch mittelständischen Unternehmen ein umfangreiches Portfolio von Dienstleistungen an: Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Rechtsberatung, Transaktionsberatung, Advi-sory Services und Immobilienberatung.

Zusätzliche Informationen entnehmen Sie bitte folgender Internetseite:
http://www.de.ey.com

*Der Name EY bezieht sich in diesem Profil auf alle deutschen Mitgliedsunternehmen von Ernst & Young Global Limited (EYG), einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach englischem Recht. Jedes EYG Mitgliedsunternehmen ist recht-lich selbstständig und unabhängig und haftet nicht für das Handeln und Unterlassen der jeweils anderen Mitgliedsunter-nehmen.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.