Prof. Dr. Katharina Riedel ist neue Prorektorin an der Universität Greifswald

(PresseBox) ( Greifswald, )
In der Senatssitzung am 15. März 2017 wurde Prof. Dr. Katharina Riedel zur Prorektorin für Forschung und Transfer sowie internationale Angelegenheiten und Gleichstellung gewählt. Sie wurde vom Senat der Universität Greifswald in geheimer Abstimmung gewählt. Professorin Riedel nahm die Wahl an und übernimmt ab 1. April 2017 das Amt. Die Amtszeit beträgt zwei Jahre.

Professorin Dr. Katharina Riedel ist seit Oktober 2011 Lehrstuhlinhaberin der Mikrobiologie an der Universität Greifswald. Von 2011 bis 2013 war sie Vizedirektorin des Greifswalder Instituts für Mikrobiologie; seit Juli 2013 ist sie die geschäftsführende Direktorin des Instituts.

Frau Riedel studierte von 1988 bis 1994 Biologie an der Technischen Universität (TU) München. In den Jahren 1994 bis 1998 promovierte sie an der TU München am dortigen Institut für Mikrobiologie. An Dänemarks Technischer Universität Lyngby forschte Prof. Dr. Riedel im Rahmen eines Postdoc-Stipendiums von 1999 bis 2000. In den folgenden Jahren leitete sie die Forschungsgruppen „Bacterial Proteomics“ in München und Zürich. Im Jahr 2006 habilitierte Professorin Riedel zu dem Thema „Global gene regulation in Gram-negative bacteria: proteomics to investigate quorum sensing-regulated und surface-induced phenotypes“. Im Juli 2010 folgte Prof. Dr. Riedel ihrem Ruf zur Universität Braunschweig, an der sie bis September 2011 forschte und lehrte.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.