PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 239027 (Ericsson GmbH Deutschland)
  • Ericsson GmbH Deutschland
  • Prinzenallee 21
  • 40549 Düsseldorf
  • http://www.ericsson.com/de
  • Ansprechpartner
  • Lars Bayer
  • +49-211-534-2692

Evo RAN von Ericsson ermöglicht umweltfreundlichere Mobilfunknetze

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Ericsson führt eine neue Lösung für Funkzugangsnetze ein, die sich nicht nur durch besondere Zukunftssicherheit und Umweltverträglichkeit auszeichnet: Das Evo RAN (Radio Access Network) genannte Produkt besticht zudem durch hohe Wirtschaftlichkeit und Vielseitigkeit. Evo RAN ermöglicht es Netzbetreibern, GSM, WCDMA und LTE über ein einziges Netzwerk zu betreiben. Dadurch wird das Netzmanagement vereinfacht, Betriebskosten und Energieverbrauch sinken. Zu dieser Lösung gehört auch eine neue gemeinsame Netzwerksteuereinheit, der Evo Controller 8000.

Mit Evo RAN können Netzbetreiber die Betriebskosten für Funkzugangsnetze minimieren. Evo RAN fasst GSM-/EDGE-, WCDMA-/HSPA-, LTE- sowie IP-basierte Übertragungssysteme und ein gemeinsames Operational Support System in einem komplett optimierten Funkzugangsnetz zusammen.

Ulf Ewaldsson, Vice President und Leiter der Product Area Radio bei Ericsson: "Unsere Kunden müssen immer komplexere Herausforderungen bewältigen. Diese betreffen nicht nur die Betriebskosten und den Einsatz unterschiedlicher Mobilfunktechnologien, sondern auch die Umweltverträglichkeit. Mit Evo RAN werden Netzbetreiber deutlich flexibler bei der Entwicklung ihrer Mobilfunkzugangsnetze, außerdem sinkt das Investitionsrisiko."

Eine Schlüsselkomponente von Evo RAN stellt die im letzen Jahr eingeführte RBS 6000-Plattform von Ericsson dar. Diese Basisstationen ermöglichen es, die Sende-, Energieversorgungs- und Übertragungstechnik sowie das O&M in einer gemeinsamen Einheit zusammenzufassen. Diese energieeffiziente Lösung stellt die kleinste auf dem Markt erhältliche Multi-Standard-Basisstation dar. Sie unterstützt in einer einzigen Systemeinheit nicht nur LTE im FDD- sowie TDD-Modus, sondern auch GSM/EDGE und WCDMA/HSPA.

Als Teil von Evo RAN stellt Ericsson außerdem den Evo Controller 8000 vor. Dabei handelt es sich um ein Steuerungssystem, das den BSC (Base Station Controller) und den RNC (Radio Network Controller) in einer Einheit zusammenfasst. Es ist hochflexibel ausgelegt und bewältigt sowohl GSM- als auch WCDMA-Verkehr. Gleichzeitig zeichnet es sich durch die höchste Kapazität und die kleinste Stellfläche auf dem Markt aus.

Ulf Ewaldsson: "Mit dieser Markteinführung realisieren wir die Vision, eine echte Multi-Standard-Lösung zu entwickeln. Sie unterstreicht zudem unsere Bemühungen, unseren Kunden nahtlose, ganzheitliche und nachhaltige Lösungen anzubieten."

Evo RAN wird auch für aktuelle GSM- und WCDMA-Mobilfunkstationen erhältlich sein, die auf den Basisstationen der 2000/3000-Serie von Ericsson basieren. Dies bestätigt erneut das Bemühen von Ericsson, für die Zukunftssicherheit seiner Produkte zu sorgen. Dies wird auch dadurch unterstrichen, dass Basisstationen von Ericsson, die seit 2001 ausgeliefert wurden, auf LTE nachrüstbar sind.

In einem speziellen Evo RAN-Bereich auf dem diesjährigen Mobile World Congress in Barcelona führt Ericsson verschiedene Konfigurationsmöglichkeiten der Multi-Standard-Basisstation RBS 6000 vor. Dazu gehören verschiedene Lösungen, die mit einer umweltfreundlichen Energieversorgung und dem neuen Evo Controller 8000 ausgerüstet sind.

Über Evo RAN von Ericsson

Evo RAN umfasst Lösungen, die Funkzugangsnetze optimieren und deren Betriebskosten minimieren. Das Evo RAN-Konzept deckt alle Bereiche eines Funkzugangsnetzes ab: RBS, RNC/BSC, O&M-Lösungen im OSS, Energieversorgung, Übertragungssysteme im Funkzugangsnetz sowie Lösungen für die Antennentechnik.

Ericsson GmbH Deutschland

Ericsson ist der weltweit führende Lieferant von Technologien und Services für die Betreiber von Telekommunikationsnetzen und Marktführer in den 2G- und 3G-Mobilfunktechnologien. Das Unternehmen liefert Kommunikationsdienste und betreibt im Kundenauftrag Netzwerke, die über 250 Millionen Teilnehmer versorgen. Das Angebot umfasst mobile und festnetzbasierte Infrastrukturen sowie Breitband- und Multimedialösungen für Netzbetreiber, Unternehmen und Entwickler. Verbraucher beliefert das Gemeinschaftsunternehmen Sony Ericsson mit hochwertigen mobilen Endgeräten.

Ericsson verfolgt seine Vision der "Kommunikation für alle" durch Innovation, Technologie und nachhaltige geschäftliche Lösungen. 2008 erwirtschafteten mehr als 70.000 Mitarbeiter in 175 Ländern einen Umsatz von 27 Milliarden US-Dollar (SEK 209 Milliarden). Das Unternehmen wurde 1876 gegründet, der Hauptsitz befindet sich in Stockholm, Schweden. Die Aktie von Ericsson ist an der Börse OMX Nordic Exchange in Stockholm und an der NASDAQ gelistet.