Erhardt+Leimer blickt auf erfolgreiche drupa

(PresseBox) ( Stadtbergen, )
Die Teilnahme an der diesjährigen drupa war für den Regelungs- und Inspektionsspezialisten Erhardt+Leimer ein voller Erfolg. Dieses Fazit zogen Vertreter der Geschäftsführung wenige Tage nach Beendigung der Messe. Neben einer Vielzahl von Verkaufsabschlüssen bestätigte die Messe vor allem die führende Marktposition, die sich das Leitershofener Unternehmen in der Branche erarbeitet hat.

Die drupa ist weltweit die größte Fachmesse der Druck- und Medienbranche. Sie findet alle vier Jahre statt und gilt als wesentlicher Indikator für die aktuelle und künftige Entwicklung der Branche. Nach E+L Vertriebsbereichsleiter Dirk Schröder zeigt die drupa deutlich, „dass E+L sich als Nr. 1 am Markt etabliert hat.“ Ein unübersehbares Indiz dafür ist, dass in nahezu jeder der auf der Messe ausgestellten Maschinen Lösungen von Erhardt+Leimer zum Einsatz kommen.

Entsprechend gut besucht war der neu gestaltete Messestand. Mit seiner offenen Bauweise, einer Vielzahl an Informationsmöglichkeiten und Ruhezonen für intensive Gespräche kam er bei den internationalen Fachbesuchern sehr gut an. Im Mittelpunkt des Fachinteresses standen dabei sowohl neu entwickelte Produkte, wie der Bahnkraftregler DC62, als auch die bewährten ELSCAN und NYSCAN-Inspektionssysteme. Hier kam insbesondere die neue Kombination aus 100 % Inspektion und Videoinspektion beim internationalen Publikum sehr gut an.

Großes Interesse zeigten die Fachbesucher auch an der neuen ELTIM Lösung zur Dickenmessung. Als neue, wachsende Kooperation zwischen Mesys und Erhardt+Leimer ist das Produkt äußerst vielversprechend. Durch die Auftragsdickenmessung im Bereich von zwei Gramm pro Quadratmeter kann das neue ELTIM absolute Produktkontrolle gewährleisten.

Im Übrigen setzte sich auf der drupa ein Trend fort, der von den Verantwortlichen bereits auf den letzten Messen beobachtet wurde. Immer mehr Besucher schließen Verträge direkt am Messestand ab und „manche zahlen sogar sofort in bar“. Allein auf der Messe konnte das Unternehmen so Aufträge im oberen sechsstelligen Bereich verzeichnen.

Nur auf den Trend möchten Geschäftsführer Dr. Michael Proeller und COO Wolfgang Merkel den Erfolg allerdings nicht zurückführen. „Besonders im Informationsbereich haben wir in den letzten Monaten sehr viel investiert“. So wurde unter anderem eine neue umfassende Informationsstrategie entwickelt, alle Materialien optimiert, neue Medien eingebunden und Filme zu verschiedenen Unternehmensbereichen und Produkten produziert. Dies führt dazu, dass „unsere Kunden sehr gut informiert sind und ihre Entscheidungen sicherer und damit schneller treffen können.“

Die Basis der Entscheidung ist dabei oft nicht das einzelne Produkt, sondern die gesamte Leistungsfähigkeit des Unternehmens. Mit der hauseigenen Produktentwicklung, mehreren Produktionsstätten und einem weltweiten Netz von Niederlassungen zur Betreuung der Kunden vor Ort ist Erhardt+Leimer bestens aufgestellt. Dementsprechend positiv sind die Aussichten für die nächsten Jahre.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.